Berichte 2021/2022

U18-Verbandsoberliga-Spieltag in Kißlegg

GSV Hemmingen I – TTC Renchen 6:2

GSV Hemmingen I – TTF Kißlegg 6:0

GSV Hemmingen I – VfL Herrenberg 6:3

Zum zweiten Verbandsoberliga-Spieltag der Rückrunde mussten unsere Jungs ins Allgäu nach Kißlegg reisen. Nach der langen Anreise hatten sie gegen Renchen etwas Startschwierigkeiten… Trotzdem kam es am Ende zu einem souveränen 6:2-Sieg. Nach einem klaren 6:0-Erfolg gegen den Gastgeber Kißlegg kam es zum Finale gegen Herrenberg. Leider war Fabian nicht fit, verlor sein erstes Einzel und musste sein Zweites leider krankheitsbedingt abschenken, weswegen es dann nochmal kurz knapp wurde. Aber nicht lange, denn die anderen 3 sprangen in die Bresche und brachten den Sieg dann doch sicher nach Hause.

Mit diesen Siegen konnte sich unsere erste Jugendmannschaft erneut für das große Finale „final four“ um die Baden Württembergische Meisterschaft qualifizieren, an dem die besten 4 Teams aus BaWü teilnehmen dürfen ! Diese Veranstaltung findet Anfang Mai voraussichtlich in Grünwettersbach statt.

Es spielten:

Fabian Haid, Lennart Provoznik, Tim Blazeski, Jens Reichert


GSV Hemmingen I – SU Neckarsulm 6:0
GSV Hemmingen I – SV Böblingen I 6:0

Zum Rückrundenstart in der höchsten Jugend-Spielklasse Baden-Württembergs, der Verbandsoberliga musste unsere U18-I gegen Neckarsulm und Böblingen antreten. Ganz souverän, mit jeweils nur einem Satzverlust, wurden unsere Jungs ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen beide Begegnungen glatt mit 6:0. Nach der langen Wettkampfpause war das ein gelungener Rückrundenauftakt, wobei in den kommenden beiden Runden sicher noch stärkere Gegner auf unsere U18-Mannschaft warten dürften.

Es spielten: Haid, L. Provoznik, T. Blazeski und J. Reichert


GSV Hemmingen I – TSV Herbolzheim 6:0
GSV Hemmingen I – SV Böblingen II 6:0
GSV Hemmingen I – TTC Bietigheim-Bissingen II 6:1

Ein neues Spielformat gibt es seit dieser Saison in der höchsten Jugend-Spielklasse Baden-Württembergs. In der Verbandsoberliga treten die 30 besten Teams aus ganz BaWü an. Es gibt in Summe 6 Spieltage mit je 3 Spielen, wobei am letzten Spieltag dann die Top-Teams den BaWü-Meister ausspielen. Da unser Team auch in dieser Saison mit zum Favoritenkreis zählt und damit gesetzt wurde, wurden uns für die erste Runde eher schwächere Teams zugelost. Ensprechend eindeutig verliefen dann auch die Spiele, am gesamten Spieltag musste lediglich ein Doppel abgegeben werden. Das war ein gelungener Auftakt, wobei in den kommenden Runden sicher stärkere Gegner auf unsere U18-Mannschaft warten.

Es spielten: Provoznik, F. Haid, J. Reichert, T. Blazeski und E. Lacher