Die Sitzung findet online statt.
Alle Teilnehmer nehmen über Computer/Tablet oder Telefon mittels Microsoft Teams an diesem Meeting teil. Organisator ist Gernot Schilling.

TAGESORDNUNG

1. Bericht des Sportwarts
2. Bericht des Jugendwarts
3. Bericht des Kassenwarts
4. Bericht der Kassenprüfung
5. Bericht des Abteilungsleiters
6. Entlastungen
7. Neuwahlen
8. Beschlussfassung und Anträge
9. Verschiedenes

Gernot Schilling eröffnet um 20:05 Uhr die Versammlung und begrüßt die zahlreich eingewählten Teilnehmer sowie Harald Schön, Mitglied des Vorstandes des GSV.

Eine Gedenkminute für den verstorbenen Helmut Raiser wird eingelegt.

Gernot Schilling stellt die Beschlussfähigkeit fest.

Zur Tagesordnung gibt es keine Einwände – sie wird einstimmig angenommen.

Gernot Schilling beginnt die Veranstaltung mit einem Resümee über das letzte Jahr und ein Ausblick für das neue Jahr – protokolliert unter TOP 5.

Gernot Schilling stellt fest, dass die Berichte des letzten Jahres schriftlich vorliegen und im Tennisjournal 2021 ausgedruckt wurden. Ein Verlesen der Berichte wird nicht für nötig befunden.

 

TOP 1 Bericht des Sportwarts
➢ Der Bericht des Sportwarts wurde im Journal ausgedruckt. Es werden keine Fragen gestellt.

TOP 2 Bericht des Jugendwarts
➢ Der Bericht des Jugendwarts wurde im Journal ausgedruckt. Es werden keine Fragen gestellt.

TOP 3 Bericht des Kassenwarts
➢ Aktueller Kassenstand beträgt 29.700,- EUR.
➢ Sponsoren sind stabil und unterstützen uns.
➢ Renovierung von Plätzen steht an; ob es Allwetter-Platz/Plätze geben wird, ist noch offen.
➢ Schuppen-Reparatur steht an – die Ursache für immer größer werdende Risse muss gefunden werden und der Schaden behoben werden. Harald Schön regt an, hierzu Michael Pfeffer (vom GSV) zu fragen.
Offen ist, wie der Zuschuss vom GSV ausfällt.
➢ Es werden keine Fragen gestellt.

TOP 4 Bericht der Kassenprüfung
➢ Eberhard Weiß berichtet, dass die Buchhaltung überprüft wurde, und bestätigt, dass alle Konten ordnungsgemäß geführt wurden.
– Auffällig seien relativ hohe Stromkosten von ca. 110,- EUR im Monat.
– Seit 3 J. fehle die GSV-Endabrechnung; da sei noch einiges aufzuarbeiten. Harald Schön bemerkt hierzu, dass es 3 neue Vorstände – auch jemand für die Finanzen – geben wird und dass im Zuge der Erneuerungen auch ein „Kassensturz“ gemacht wird und die Kosten transparenter werden.
– Sozialabgaben für den Platzwart werden von der Tennisabteilung gezahlt – sie sollten eigentlich vom GSV gezahlt werden.
➢ Eberhard Weiß befürwortet die Entlastung von Susi Kientsch.
➢ Susi Kientsch wird ohne Gegenstimmen entlastet.
➢ Gernot Schilling bedankt sich bei Susi Kientsch für ihre jahrelange zuverlässige Arbeit.

TOP 3 Bericht des Kassenwarts
➢ Aktueller Kassenstand beträgt 29.700,- EUR.
➢ Sponsoren sind stabil und unterstützen uns.
➢ Renovierung von Plätzen steht an; ob es Allwetter-Platz/Plätze geben wird, ist noch offen.
➢ Schuppen-Reparatur steht an – die Ursache für immer größer werdende Risse muss gefunden werden und der Schaden behoben werden. Harald Schön regt an, hierzu Michael Pfeffer (vom GSV) zu fragen.
Offen ist, wie der Zuschuss vom GSV ausfällt.
➢ Es werden keine Fragen gestellt. TOP 4 Bericht der Kassenprüfung
➢ Eberhard Weiß berichtet, dass die Buchhaltung überprüft wurde, und bestätigt, dass alle Konten ordnungsgemäß geführt wurden.
– Auffällig seien relativ hohe Stromkosten von ca. 110,- EUR im Monat.
– Seit 3 J. fehle die GSV-Endabrechnung; da sei noch einiges aufzuarbeiten. Harald Schön bemerkt hierzu, dass es 3 neue Vorstände – auch jemand für die Finanzen – geben wird und dass im Zuge der Erneuerungen auch ein „Kassensturz“ gemacht wird und die Kosten transparenter werden.
– Sozialabgaben für den Platzwart werden von der Tennisabteilung gezahlt – sie sollten eigentlich vom GSV gezahlt werden.
➢ Eberhard Weiß befürwortet die Entlastung von Susi Kientsch.
➢ Susi Kientsch wird ohne Gegenstimmen entlastet.
➢ Gernot Schilling bedankt sich bei Susi Kientsch für ihre jahrelange zuverlässige zurückgezogen.
– Mitgliederanzahl ist stabil.
– Ein Dank geht an alle Sponsoren, die uns unterstützen.
– Arbeitsdienst wurde bisher leider zum großen Teil von Mitgliedern geleistet, die auch ein Amt haben, und dies daher nicht müssten. Leider haben sich bisher nur wenige Mitglieder ohne Amt beteiligt.
– Ein Lob geht an alle Spieler für das sorgfältige Eintragen in die Corona-Liste. Corona Regeln wurden immer beachtet.
– Leider wurde die Liste der Gastspieler nicht von allen ausgefüllt. Auch ein Aufruf an alle Mitglieder zum Nachtragen brachte nur eine Nachmeldung.
➢ Im Ausschuss gibt es einige Veränderungen:
– Technische Leitung: Eddie Feindt scheidet aus. Ein Dank geht an Eddie für seine fachmännische Arbeit.
– Jugend:
Nici Caduff scheidet aus, unterstützt aber weiter die Neuen, falls nötig.
Gernot Schilling sich bei ihr für ihr großen Engagement und ihre gute, voranbringende Jugendarbeit. Ein Dank geht auch an Sander Schröder, der Nici immer toll unterstützt hat.
– Kassiererin:
Susi Kientsch scheidet aus. Gernot Schilling bedankt sich bei ihr für ihre zuverlässige Kassenführung.
– 2.Vorstand:
Daniel Petri übernimmt andere Aufgaben. Ein Dank geht an Daniel für seine Unterstützung.
– 1.Vorstand: Gernot Schilling gibt den 1.Vorstand ab. Er bedankt sich bei allen, die ihn immer unterstützt haben und hinter ihm standen.
➢ Gernot Schilling dankt allen Ausschussmitgliedern für die konstruktive und gute Zusammenarbeit mit kleinen Geschenken. Der Dank geht auch an die neuen – noch nicht gewählten – Ausschussmitglieder, die jetzt schon tatkräftig dabei sind.
Ein Dank geht auch an sein Frau Caro für ihre Unterstützung.
➢ Daniel Petri dankt im Namen des Ausschusses Gernot Schilling für seine Arbeit als Abteilungsleiter und „übergibt“ im Namen des Ausschusses und den Mitgliedern ein Geschenk.

TOP 6 Entlastungen ➢ Harald Schön – Mitglied des Vorstandes des GSV – übernimmt und bittet die Versammlung um die Entlastung des Ausschusses (im Block).
Der Ausschuss wird von der Versammlung einstimmig entlastet.

TOP 7 Neuwahlen ➢ Joachim Preul wird als Abteilungsleiter vorgeschlagen. Er wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. ➢ Joachim Preul leitet die Wahl des Ausschusses: Nach Abschluss der Wahlen setzt sich der Ausschuss wie folgt zusammen: Abteilungsleiter Joachim Preul einstimmig Stellvertreter Gernot Schilling einstimmig Kassier Gerry Kassnel einstimmig Beisitzer Kassier / Mitgliederverwaltung Sieglinde Kalb einstimmig Schriftführer Daniel Petri einstimmig Pressewart Sieglinde Kalb einstimmig Sportwart Martin Kunder einstimmig Beisitzer Sportwart Niko Ries einstimmig Jugendwarte Sandra Spätlich Bettina Monteduro einstimmig Technische Leitung Klaus Kurz Boris Wassmer einstimmig Breitensportwarte Silke Bombana Stefanie Ruhsam einstimmig Wirtschaftsausschuss Peter Vaihinger einstimmig Beisitzer Wirtschaftsausschuss Silke Bombana Stefanie Ruhsam einstimmig Kassenprüfer Eberhard Weiß Susi Kientsch einstimmig
➢ Platzwart: Alex Miller scheidet als Platzwart aus. Ein neuer Platzwart wird eingestellt. Mit dem neuen Bewerber wird es noch ein abschließendes Gespräch geben. ➢ Datenschutzbeauftragter und Corona-Beauftragter ist Daniel Petri. ➢ Für die Übergabe der Abteilungsleitung und der Techn. Leitung wird es eine Übergangszeit von ca. einem halben Jahr geben.

TOP 8 Beschlussfassung und Anträge ➢ Antrag-1: Anhebung der zu leistenden Arbeitsstunden von 3h auf 6h Die in der Satzung festgesetzten, zu leistenden 3 Arbeitsstunden jedes einzelnen Mitgliedes, welches Arbeitsstunden leisten muss, wird auf 6 Arbeitsstunden erhöht. Für nicht geleistete Arbeitsstunden wird ein Betrag von 144,-€ (24,-€ pro nicht geleistete Arbeitsstunde) erhoben. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

TOP 9 Verschiedenes ➢ Joachim Preul berichtet, dass die Saisonvorbereitung läuft, die Plätze werden am Do. 15.4. fertig gerichtet und in etwa 10 Tagen spielfähig sein. ➢ Nutzung von Platz 3 als Beachplatz: Andreas Schopf und Larissa Riedinger aus der Volleyballabteilung haben sich zugeschaltet, um ihr Konzept der Nutzung von Platz 3 als Beachplatz zu erläutern: – Die Volleyballabteilung ist seit 2010 mit der Gemeinde zur Einrichtung eines Beach-Volleyball-Platzes im Gespräch. Die Gemeinde will keinen separaten Platz zur Verfügung stellen. Es kommt nur ein Tennisplatz in Frage. – Vorschlag seitens der Volleyballabteilung: ein Universal-Beachfeld für Volleyball, Tennis und Fußball errichten. Handball bräuchte ein 3-mal so großes Feld. – Kosten für den Umbau: ca. 20.000,- – Zuschüsse von ca. 30% kämen von der Gemeinde und vom Verband. – Spielen würden nur Abteilungsmitglieder, keine externen Spieler. Geschätzt sind es ca. 20 Pers., die regelmäßig spielen würden. Es wird höchsten ein GSV-internes Turnier geben – evtl. am Anfang der Saison. Es wird kontrovers über das Thema diskutiert. Es gibt viele Fragen und offene Punkte, die geklärt werden müssen, wie z.B. − Kosten + Zuschüsse − Umbau-Modell – kann die Drainage vom Tennisplatz genutzt werden? − Geräuschkulisse − Abgrenzung zu den Tennisfeldern – der Beachplatz liegt höher − Beeinträchtigungen, z.B. durch Sandverwehungen − Regeln zur Benutzung, Belegung, − Zugang, Zugangszeiten − Zugang zu Umkleidekabinen und zum Wirtschaftsraum, evtl. anstehender Zusatzaufwand hierfür − Pflegeaufwand für den Platz, Zuständigkeit hierfür − Nachteile für die Tennisplätze, was z.B. laufende Kosten angeht. Andi Schopf schlägt vor, dass jede interessierte Abteilung ein kleines Beach-Team für die Gesprächsrunden bildet. Erste Gespräche werden über die weitere Vorgehensweise und die Planung entscheiden. Gernot Schilling und Sander Schröder werden zur Sitzung gehen. Geklärt werden muss auch noch, ob man mit 5 Plätzen auskommt; hierzu gibt es noch keine Erfahrungen.
➢ Die GSV-Generalversammlung findet am 14.5.21 oder alternativ am 18.6.21 in der Gemeindehalle statt. Es steht ein komplett neuer Vorstand zur Wahl. ➢ Joachim Preul bedankt sich für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Joachim Preul schließt die Versammlung um 22:40 Uhr.

Schriftführerin: Sieglinde Kalb
Abteilungsleiter: Joachim Preul
Das Protokoll wird elektronisch versandt, deshalb keine Unterschrift.
Hemmingen, den 14.04.2021
(Kopie des Protokolls geht an die Geschäftsführung des GSV)