(1) Begrüßung

Die Versammlung wurde durch den 2. Geschäftsführenden Vorstand Uwe Rapp um 20.09 Uhr eröffnet. Er begrüßte 41 Personen, hiervon 37 GSV Mitglieder.

(2) Totengedenken

Bei der Totenehrung wurden stellvertretend Gerhard Stahl, Werner Schaible, Werner Rapp und Harry Oßkopp genannt

(3) Geschäftsbericht des 2. Vorsitzenden

Uwe Rapp bedankte sich bei allen Mitgliedern, die den Verein in den schwierigen Zeiten die Treue gehalten haben.

Das Jahr 2020 war kein normales Jahr für uns alle. Geprägt durch das Pandemiegeschehen war und ist es für uns alle eine große Herausforderung. Nicht nur finanziell auch durch die Beschaffung und Einhaltung der Verhaltensmaßnahmen waren wir als Verein sehr gefordert. So haben wir mehrere Liter Desinfektionsmittel besorgen müssen oder haben Hygieneschulungen für die Trainer gehalten. Hierfür nochmals einen großen Dank an Dieter Heermann, der mit seinem Wissen und Charme alle Übungsleiter liebevoll auf die bevorstehenden, zusätzlichen Arbeiten gewissenhaft eingewiesen hat. So hat das Jahr 2020, in den wenigen Tagen, die wir Sport machen durften, ohne Vorkommnisse hervorragend geklappt.

Der Sportbetrieb kam leider mehrmals bis zum heutigen Tage zum Stillstand. Ein normales Vereinsleben fand nicht statt. Der GSV Hemmingen hat (Stand Juni 2021) noch insgesamt 1440 Mitglieder, 33% sind im Alter von 0-18 Jahren. Wir haben seit März 2020 241 Mitglieder verloren, 79 haben sich neu angemeldet. In Zeiten ohne Corona haben sich Ab- und Anmeldung ziemlich die Waage gehalten, die Anmeldungen sind während Corona ausgeblieben. Ca. 100 Personen gehen schätzungsweise auf die Corona-Pandemie.

Sein besonderer Dank galt aber auch insbesondere denjenigen, die den Verein GSV durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit am Leben gehalten haben. Also allen Trainern, Betreuern, Übungsleitern etc. die durch ihr großes Engagement, insbesondere durch die Corona Hygieneauflagen, immer zu tun hatten.

Einen besonderen Dank galt natürlich Herrn Bürgermeister Schäfer und den ganzen Gemeinderäten, die dem Verein durch die Erhöhung der Vereinsförderungsrichtlinien einen finanziellen Engpass ersparten.

Einen besonderen Dank galt natürlich der Finanz Vorständin Petra Eichmeier, ohne deren Kenntnisse in Buchhaltung und Finanzplanung wir große Probleme gehabt hätten. Durch den Tod des ersten Vorstandes Gerhard Stahl wussten wir alle nicht wie es weitergehen soll, noch wo der Verein steht. Durch unermüdlichen Einsatz hielt Petra Eichmeier das Schiff über Wasser.

Der Pächterwechsel stellte uns ebenso vor eine große Herausforderung. Der WKD prüfte und stellte fest, dass das Gastgewerbe nicht mehr zeitgemäß war. Somit mussten wir renovieren und sanieren. Dies wiederum war nur mit Hilfe einzelner Mitglieder, insbesondere Michael Pfeffer als Bauleiter und Bettina Voit, möglich, die beide ihren Wohnsitz ins Sportheim verlegten. Ohne dessen Einsatz wäre dies alles nicht möglich gewesen. Die Renovierung kostete uns über 40.000 EUR, die mit Unterstützung der Gemeinde möglich gemacht wurde. Ehrenamtliche Mitglieder haben für die Renovierung der kompletten GSV Gaststätte (inkl. Keller und Jugendraum) mehr als 1.600 Stunden unentgeltlich geleistet. Durch diese Eigenleistung haben wir ca. 30 000 € eingespart. Allein, zum Beispiel, für die Samstagseinsätze haben 114 Personen insgesamt 737 Arbeitsstunden eingebracht. Für diesen Einsatz der GSV Mitglieder möchten wir uns nochmals ganz herzlich bedanken! Dieser Zusammenhalt kann nur in einem Verein erlebt werden.

Mit Frau Ellen Erhardt hat die GSV einen neuen Pächter gefunden, die das Vereinsleben lebt und kennt. Leider wurde auch sie durch die Pandemie immer wieder zu Schließungen gezwungen.

Mit der professionellen Neubesetzung der Geschäftsstelle durch Bettina Voit haben wir ebenfalls den richtigen Weg eingeschlagen. Durch Bettina hat der Verein an Professionalität und Struktur gewonnen. Auch hierfür herzlichen Dank.

Ebenfalls bedankte sich Uwe Rapp bei dem Hausmeister der Sporthallen Abdullah Celik, allen Sponsoren und sonstigen Gönnern des Vereins, den Beisitzern Rolf Weigert und Michael Pfeffer, den Kassenprüfern Achim Schenkel und Matthias Keller, dem Datenschutzbeauftragten Lothar Tippelt, dem Ehrenausschuss mit Pit Albrecht, Bärbel Vorrink, Erich Schneider und Erich Ruf und dem Hauptausschuss.

Zu guter Letzt ein besonderer Dank an meinen Stellvertreter und 3. Vorstand Harald Schön, sowie dem Schriftführer Dieter Heermann, der mit Rat und Tat dem Vorstandsteam zur Seite standen.

(4) Finanzbericht des Vorstands für Finanzen

Zahlen aus 2019 + 2020 wurden von Petra Eichmeier vorgetragen.

(5) Bericht der Kassenprüfer

Armin Schenkel stellte den Bericht der Kassenprüfung für 2019 / 2020 vor.

2019: Der Prüfungsbericht liegt satzungsgemäß in gedruckter Form der Versammlung vor. Die Kassenprüfungen der einzelnen Abteilungen ergaben keine Beanstandungen.

Rückständige Mitgliedsbeiträge wurden eingezogen. Außerdem wurden zur Zahlung längst fällige Rechnungen und andere offene Posten beglichen. Wir sind wieder auf dem Laufenden.

Wir können daher Frau Eichmeier eine gute Kassenführung bestätigen und bitten um Entlastung des Vorstandes für Finanzen Petra Eichmeier für die Buchführung 2019 sowie die Entlastung des Vorstandes, soweit er mit den Kassengeschäften zu tun hatte.

2020: Die Kassenprüfungen der einzelnen Abteilungen ergaben keine Beanstandungen. Wir merken an, dass die Abteilungen darauf achten sollen, dass die Bestände der Barkassen möglichst niedrig gehalten werden.

Wir können daher Frau Eichmeier eine gute Kassenführung bestätigen und bitten um Entlastung des Vorstandes für Finanzen Petra Eichmeier für die Buchführung 2020 sowie die Entlastung des Vorstandes, soweit er mit den Kassengeschäften zu tun hatte.

(6) Aussprache

Keine Wortmeldung

(7) Berichte der Abteilungen

Eine Verlesung konnte entfallen, da die Berichte im Jahresbericht in gebundener Form vorliegen.

(8) Ehrungen

Die Ehrungen wurden dieses Jahr nicht persönlich vorgenommen. Die zu Ehrenden wurden genannt und bekommen nach der Generalversammlung die Urkunde und Nadel zugeschickt.

Ehrungen 2019  

25 Jahre:            Karl, Katharina; Klenk, Werner;  Mache, Elke;  Rauffmann, Marcel; Streicher, Marion

40 Jahre:            Eng, Willi; Fischer, Veronika; Gerlach, Ursula; Honeck, Alfred; Konrad, Werner; Morlok, Agnes; Noseck, Wolfgang

50 Jahre:            Stippig, Wolfgang

60 Jahre:            Berner, Herbert; Kirchner, Gerhard; Rapp, Heinz

65 Jahre:            Kranich, Gerhard; Rapp, Alfred

Ehrungen 2020  

25 Jahre:            Bäuerle-Schäufelin, Claudia; Bäuerle-Schäufelin, Walter; Bender, Sieglinde; Drohomiretzki, Melanie; Krüger, Tanja; Kuntzer, Sebastian; Reichl, Sandra; Scheck, Dagmar; Stephan, Nico; Stoll, Eberhard

40 Jahre:            Gerlach, Monika; Lutzei, Stefan; Neeb, Ottilie; Nowara, Daniel; Oldendorf, Marianne; Stehmer, Lioba; Wagner, Sigrid

50 Jahre:            Arnold, Erika; Heubach, Erna; Jentzsch, Ute; Kurz, Christine; Leder, Betti; Schneider, Birgit; Tullius, Erika; Wessely, Hildegart

60 Jahre:            Jaslovsky, Ernst; Mühlhauser, Karl; Ruf, Erich; Tullius, Johann

65 Jahre:            Dobler, Helmut

70 Jahre:            Arnold, Horst; Kranich, Oswald; Kurz, Claus

(9) Entlastungen

Die Entlastungen wurden durch Herrn Bürgermeister Schäfer durchgeführt.

In seinem Grußwort ging er auf die Rolle der Gemeinde im Verhältnis zur GSV Hemmingen ein. Er erwähnte, dass er durch Uwe Rapp auf dem Laufenden gehalten und informiert wurde. Durch die Besetzung der Geschäftsstelle mit Bettina Voit in Teilzeit ist der Kontakt zur Gemeinde nochmals gestärkt worden.

Das Mäuseproblem mit dem Rasenplatz der Fußballabteilung ist bekannt, und wurde bereits im Haushaltsplan für 2023 berücksichtigt.

Im Moment wird das Kleinspielfeld saniert, die Sanierung der Sporthalle wurde vom Gemeinderat nicht genehmigt.

Den neuen Vorstand durfte er bereits bei einem unverbindlichen Termin kennenlernen.

Interessant ist die Idee, einen Tennisplatz als Beachvolleyplatz umzufunktionieren. Hier wird es in Zukunft sicherlich eine Schnittmenge zwischen GSV und Gemeinde geben. Er kann uns heute schon zusagen, dass die Gemeinde da gerne mit uns zusammen arbeitet.

Die anschließende Entlastung des kompletten Vorstandes, vorgenommen durch Herrn Bürgermeister Schäfer, erfolgte einstimmig

(10) Neuwahlen

Herr Bürgermeister Schäfer führte ebenfalls die Neuwahlen durch:

a.) 1. Vorsitzender

Als 1. geschäftsführender Vorstand wurde Harald Schön vorgeschlagen

  • Einstimmig gewählt

b.) 2. Vorsitzender

Als 2. geschäftsführender Vorstand wurde Gordon Goetz vorgeschlagen

  • Einstimmig gewählt

c.) 3. Vorsitzender

Als 3. geschäftsführender Vorstand wurde Volker Hoffmann vorgeschlagen

  • Einstimmig gewählt

d.) Vorstand Finanzen

Als Vorstand Finanzen wurde Benjamin Bulla vorgeschlagen

  • Einstimmig gewählt

e.) Schriftführer

Als Schriftführer stellte sich Dieter Heermann – in Abwesenheit – zur Verfügung.

Mail 19.05.2021: Hiermit bestätige ich der GSV Hemmingen, dass ich im Falle meiner Wahl zum Schriftführer der GSV Hemmingen bei der Generalversammlung am 18.6.2021 die Wahl annehme. Dieter Heermann

  • Einstimmig gewählt

f.) Kassenprüfer (zwei)

Als Kassenprüfer stellten sich Matthias Keller und Achim Schenkel erneut zur Wahl.

  • Einstimmig gewählt

g.) Beisitzer (bis zu drei)

Als Beisitzer stellten sich Ralf Weigert (Halle) und Michael Pfeffer (Hausausschuss) erneut zur Wahl.

  • Einstimmig gewählt

Harald Schön bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder. Harald Schön bedankte sich, auch im Namen des Vereins, bei Uwe Rapp, der seit 50 Jahren Mitglied der GSV ist.

Uwe Rapp war in der Fußballabteilung als Jugendtrainer und später auch als Jugendleiter tätig. Später wechselte er zum Hauptverein, wo er die Ämter des Facility Manager, Beisitzer, Schriftführer, dann zum 3. und später zum 2. Vorstand berufen wurde. Insgesamt war er über 10 Jahre im Vorstand und über 30 Jahre im Verein tätig.

Harald Schön übergab Uwe Rapp als Dankeschön ein Präsent.

(11)       Bekanntgabe der neu gewählten Abteilungsleiter und Mitglieder des Ehrenausschusses

Abteilungsleiter Abt. 1 Fußball Wolf Georg
Abteilungsleiter Abt. 2 Tischtennis Dillinger Norbert
Abteilungsleiter Abt. 3 Gymnastik Petra Jäger
Abteilungsleiter Abt. 4 Turnen Micha Wöhr
Abteilungsleiter Abt. 5 Volleyball Glauert Elke
Abteilungsleiter Abt. 6 Tennis Preul Joachim
Abteilungsleiter Abt. 8 Handball Vanicek Markus
Abteilungsleiter Abt. 9 Badminton Kirch Inge
Abteilungsleiter Abt. 10 Tanz Tippelt Lothar
Abteilungsleiter Abt. 11 Theater Ruf Erich
Abteilungsleiter Abt. 12 Schach Dieterle-Bard Bernhard
Datenschutzbeauftragter Tanz Tippelt Lothar
Ehrenausschuss Tennis Albrecht Peter
Ehrenausschuss Turnen,                     Gymnastik Vorrink Bärbel
Ehrenausschuss Theater Ruf Erich
Ehrenausschuss Fußball Schneider Erich

(12)       Abstimmung der Satzungsänderung

Nach Durchsicht und Überprüfung unserer Satzung durch das Steuerbüro Lienig werden zum Erhalt der Gemeinnützigkeit der GSV Hemmingen Änderungen gegenüber der am 21.3.2014 von der Generalversammlung genehmigten Fassung vorgeschlagen. Es handelt sich um Änderung des § 1, § 2, § 4, § 5, § 6, § 7, § 9, § 10, § 12, § 13, § 20, § 21, § 22 und § 23.

Volker Hoffmann stellte die Änderungen vor. Jedes Mitglied hat eine ausgedruckte Version der Änderungen am Anfang der Versammlung bekommen. Ebenfalls konnte die Satzung im Vorfeld in der Geschäftsstelle während erweiterten Öffnungszeiten eingesehen werden und stand auf unserer Homepage www.gsvhemmingen.de. Über die zu ändernden Paragraphen fand eine Aussprache statt. Die Änderungsvorschläge wurden im Vorfeld an das Finanzamt gesendet, damit diese prüfen, ob die Änderungen die Gemeinnützigkeit nicht in Gefahr bringt. Das Finanzamt hat die Satzung geprüft und freigegeben.

1 Änderungsanträge der Mitglieder ging fristgerecht in der Geschäftsstelle ein:
Erweiterung der Satzung §5-2 um ein Sonderkündigungsrecht zum Halbjahr Aufgrund
von Wegzug vom Ort.

Die Abstimmung, die per Handzeichen durchgeführt wurde, ergab folgendes Ergebnis:

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 37
Für den Antrag:                            05
Gegen den Antrag :                      29
Enthaltungen:                               03

  • Damit wurde der Antrag auf Änderung abgelehnt

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen vorlagen, stellte Volker Hoffmann den Vorschlag zur Satzungsänderung zur Abstimmung:

Die Abstimmung, die per Handzeichen durchgeführt wurde, ergab folgendes Ergebnis:

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 37
Für die Satzungsänderung:                       37
Gegen die Satzungsänderung:                 00
Enthaltungen:                                             00

  • Damit wurde die Satzungsänderung beschlossen

Die einzelnen Änderungen finden Sie unter Satzung

Im Anschluss an die Satzungsänderung wurde folgender Beschluss von Volker Hoffmann vorgetragen und zur Abstimmung gebracht:

„Der Vorstand wird von der Generalversammlung ermächtigt, eventuelle redaktionelle Änderungen oder Klarstellungen am geänderten Satzungstext, die sich im Rahmen des Eintragungsverfahrens beim Registergericht oder seitens des Finanzamtes ergeben, in eigener Verantwortung – ohne erneute Beschlussfassung der Generalversammlung – vorzunehmen, sofern der Inhalt und der Sinn und Zweck der beschlossenen Fassung nicht berührt wird.”

Die Abstimmung, die per Handzeichen durchgeführt wurde, ergab folgendes Ergebnis:

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 37
Für die Ergänzung          :                           37
Gegen die Ergänzung    :                           00
Enthaltungen:                                             00

(13)       Anträge

Der Vorstand hat einen Antrag auf Beitragserhöhung um 1 € pro Monat pro Erwachsenem gestellt, gültig ab 01.01.2022

(14)       Änderung und Festlegung der Beitragsordnung ab 01.01.2022

Harald Schön stellte den Antrag auf Beitragserhöhung ab 01.01.2022 vor.

Wenn auch der Zeitpunkt aufgrund der Corona Krise nicht gut gewählt ist, da wenig Sport bis jetzt möglich war, hat sich der Vorstand entschieden einen Antrag zur Erhöhung des Mitgliedsbeitrag zu stellen. Aufgrund von höheren Kosten und Gebühren, wie überall im Leben, kommen wir um eine Erhöhung nicht herum. Wir wollen den Abteilungen wieder einen Etat für die Jugendarbeit, Ausflüge und Ausrüstung ermöglichen.

Den Überschuss aus 2019 und 2020 wird durch Einmalkosten von Steuerberater, Notar, Satzungsänderungen und Ausbildung komplett aufgebraucht.

Wir haben im Vorstand und in der HAS viel darüber diskutiert und sind zu dem Entschluss gekommen: die Erhöhung soll 1€ pro Monat je aktivem Erwachsenen betragen. Die anderen Gruppen werden entsprechen angepasst.

Gruppe Beitrag aktuell Ab 01.01.2022
Erwachsene Aktiv 96,– EUR 108,– EUR
Erwachsene Passiv 48,– EUR 54,– EUR
Rentner Aktiv 54,– EUR 60,– EUR
Rentner Passiv 27,– EUR 30,– EUR
Jugendliche/Student 48,– EUR 54,–EUR
2 Erwachsene 156,– EUR 175,– EUR
1 Erwach.& 1 Rentner 130,– EUR 145,— EUR
2 Rentner 100,– EUR 115,– EUR
1 Erw. & 1 Kind 120,– EUR 135,– EUR
1 Erw. 2 & mehr Ki. 160,– EUR 180,– EUR
2 Erw. & 1 Kind 180,– EUR 200,– EUR
2 Erw. & 2+ Kinder 210,– EUR 235,– EUR

Günter Kowitz: Kassierer der Abteilung Tanz.
Die Abteilung Tanz hat aktuell noch 26 aktive Tanzpaare. Es wird ein Abteilungsbeitrag erhoben. Somit können Sie die Tanzlehrer bezahlen, sind aber auf den Etat des Hauptvereines angewiesen, da sie sonst nicht überleben können. Es fehlen jedes Jahr ca. 2.000 EUR. Wie soll er die steigenden Beiträge des Hauptvereines seinen Mitgliedern erklären, wenn aber die Tanzabteilung trotzdem nicht genug Geld hat.

Petra Eichmeier:
Alle Abteilungen bezahlen die Trainer selber. Der Hauptverein bezahlt lediglich alle Minijobber, damit diese einheitlich und zuverlässig gemeldet werden. Dies wird den Abteilungen aber wieder in Rechnung gestellt, bzw. vom Etat abgezogen.

Bettina Voit:
Der Hauptverein bezahlt für alle Abteilungen die Versicherungen.

Uwe Rapp:
In den 11 Abteilungen des GSV gibt es große Unterschiede. Viele Abteilungen kommen mit einem geringen Etat aus, manche Abteilungen wie Tanz und Tennis haben aber dagegen viele Kosten, z.B. Trainer. Wir sind eine Gemeinschaft und jede Abteilung trägt die andere Abteilung mit.

Georg Wolf:
Wir sind ein Gesamtverein. Dann müssen die anderen Abteilungen, die Geld haben und dies über Turniere mit Einnahmen generieren können, helfen. Wir müssen dies zusammen stemmen.

Harald Schön:
Bedankt sich bei Georg Wolf und vertagt diese Diskussion auf die nächste Hauptausschusssitzung.

Bernhard Dieterle-Bard:
Vielen Dank an die Gemeinde für die Jugendförderung, die sich verdoppelt hat.

Alfred Huber;
Die Beiträge sind zu teuer für Familien mit Kindern. Alles wird teurer. Er ist strikt gegen die Erhöhung.

Harald Schön:
Wir dürfen und können keinen Gewinn erwirtschaften, da sonst die Gemeinnützigkeit nicht mehr gegeben ist. Ziel der Erhöhung ist, dass wir einen Etat an die Abteilungen auszahlen können und nicht gleich wieder einen Bettelbrief an die Gemeinde schreiben müssen.
Mit der Erhöhung bei gleicher Mitgliederstruktur nehmen wir 10.000 EUR im Jahr mehr ein. Dagegen haben wir jetzt die Geschäftsstelle professionell besetzt. Und, da wir keinen Steuerberater gefunden haben, der die Abschlüsse kostenfrei erstellt wie ehemals Petra Eichmeier, mussten wir eine Kanzlei beauftragen. Diese kostet uns im 1. Jahr ca. 12.000 EUR. Es ist aber geplant, nach einer gewissen Einarbeitung, die Buchung selbstständig durchzuführen, so dass diese Kosten zukünftig wieder geringer ausfallen.

Die Abstimmung, die per Handzeichen durchgeführt wurde, ergab folgendes Ergebnis:

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 37
Für die Beitragserhöhung:                        31
Gegen die Beitragserhöhung:                  03
Enthaltungen:                                             03

  • Damit wurde die Beitragserhöhung ab 01.01.2022 beschlossen

(15)       Verschiedenes

Hier gab es keine Wortmeldungen.

Harald Schön wünschte allen einen guten Nachhauseweg und schloss die Versammlung um 21.39 Uhr.