Weiberwirtschaft


Wie jedes Jahr Anfang Januar fand unser Theaternachmittag in der Gemeinschaftshalle statt. So auch dieses Jahr wieder.
Der Vorverkauf lief etwas schleppend, doch kamen an der Nachmittagskasse noch einige Kurzentschlossene, so dass wir mit dem Besuch sehr zufrieden sein konnten.
Die Gäste wurden verwöhnt mit selbstgebackenem Kuchen der Theatermitglieder und Freunde sowie Kaffee und Getränke vom Hallenwirt.
Pünktlich um 15.00 Uhr ging es los.
Das Stück spielte in einer Wohnküche der Wohngemeinschaft Annette, Barbara, Beate, Inge und Regine.
Die Zuschauer nahmen teil an den Großen und Kleinen, Traurigen aber auch vor allem sehr lustigen – Geschichten und Episoden, die geschehen, wenn fünf unterschiedliche weibliche, schwäbische Charaktere aufeinender treffen. Es wurden heitere Erlebnisse mit Vermietern, Eltern sowie mit dem jeweiligen männlichen Partner erzählt und diskutiert.
Die vier weiblichen Darstellerinnen schlüpften in sieben verschiedene Rollen und ließen auf sehr lustige Art das Publikum teilhaben an einer richtigen schwäbischen Weiberwirtschaft.
Gruppenbild
Yoga mit offenen Augen Wer wird denn weinen ...
Schwangerschaftstest Anruf von Karl-Heinz
Am lang anhaltenden Beifall konnten wir sehen, dass die Besucher zufrieden waren. Wenn man in die Gesichter der Zuschauer sah, konnte man doch erkennen, dass wir schon Stammgäste haben, die uns jedes Jahr die Treue halten. Darüber freuen wir uns besonders.
Mit einem neuen Stück werden wir am 07. + 08.Mai 2010 zum 21. Mal Theaterabende in Hemmingen ausrichten.
Näheres hierzu später an dieser Stelle.

E. Tullius