Neuigkeiten



Ankündigung "Modeschau em Ochsaschdall" 17.02.2018
- Vorankündigung 2018 -
d’Kuaschwänz
spielen die schwäbische Komödie in 3 Akten    „Modeschau em Ochsaschdall“
von Jonas Jetten
"Mein-Theaterverlag" Packeniusstraße 4 41849 Wassenberg www.mein-theaterverlag.de
am Freitag, den 11.05.2018 und
am Samstag, den 12.05.2018 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen
Bewirtung durch den Hallenpächter
Beginn 20.00 Uhr  Saalöffnung 19.00 Uhr   Eintritt 12,00 Euro
Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag, 28.04.2018 bzw. 15.12.2018 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 12 und „Der Laden“, Seestr. 4,
sowie jeweils an der Abendkasse
Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...
Bericht über die Abteilungsversammlung am 01.02.2018 11.02.2018
Am 01.02.2018 fand im GSV Clubheim die Abteilunglsversammlung der Abteilung Theater statt. Der Abteilungsleiter Erich Ruf konnte 11 Teilnehmer begrüßen. Er teilte mit, dass die Abteilung Theater Stand 01.01.2018  19 Mitglieder hat. Er gab einen Bericht des vergangen Jahres ab sowie eine Vorausschau auf das kommende Jahr.
23.03.2018 - Generalversammlung der GSV
22.04.2018 - Ditzinger Lebenslauf, an dem wir wieder teilnehmen werden
11./12.05.2018 - Theaterabende in Hemmingen
21.09.2018 - Aufführung für AMSEL in Bietigheim
22.09.2018 - Aufführung für MUKO-Gruppe in Hirschlanden
13.01.2019 - Theaternachmittag in Hemmingen
19.01.2019 - Aufführung in Schützingen
Der Abteilungsvorstand wurde wie folgt wiedergewählt:
Abteilungsleiter   Erich Ruf
stellv. Abteilungsleiterin Rose Stippig
Kassier Rolf Daubner
Kassenprüfer Claudia Walker und Hans Tullius
Schriftführer Erika Tullius

E.T.
Nachmittagsaufführung am 14.01.2018 mit dem Stück „Lügen über Lügen“ 14.01.2018
GP   Es macht einfach Spaß, vor einem Publikum zu spielen, welches vor Begeisterung mitgeht.
Und am vergangenen Sonntag war wieder so ein Publikum da. Es wurde herzhaft gelacht und am Schluss wurden die Akteure mit nicht enden wollendem Beifall belohnt. Wir waren überwältigt. Es war einfach super.
Vielen Dank  für Euer Kommen. Auch ein Dankeschön an den Jahrgang 1948/1949 der ehemaligen Hemminger Schüler, die wieder unsere Aufführung als Abschluss  ihres  Klassentreffens gewählt haben.

Herzlichen Dank auch allen Kuchenspendern.Die Auswahl war einfach super. Ich glaube es war für jeden etwas dabei. Auch ein große Dankeschön allen Helferinnen und Helfer.
hinten v.l.n.r.: Steffen Kaczyna, Claudia Walker, Wolfgang Stippig, Rose Stippig, Erich Ruf
vorne: Yvonne Ruf, Werner Leeger, Siggi Jetter, Margot Kogl, Sabine Ferraro, Steffi Arendt
Unser neues Stück können Sie am 11. und 12. Mai 2018 sehen.  Bitte Termin vormerken.

Wer hat Lust bei uns mitzuspielen? Hier möchten wir besonders jüngere Spieler (unter 40) ansprechen. Schaut doch einfach mal bei uns vorbei.
Meldet Euch bei E.Tullius Tel, 07150/4703 oder E. Ruf, Tel. 07150/5333

E.T
Einladung zur Abteilungsversammlung 13.12.2017
Einladung zur Abteilungsversammlung

Die Abteilungsversammlung der Theaterabteilung finde am Donnerstag, den, 01.02.2018, 20.00 Uhr im Clubheim der GSV statt.

Tagesordnung


Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
Bericht des Schriftführers
Bericht des Kassiers
Bericht der Kassenprüfer
Entlastungen
Wahlen
Verschiedenes

E.T.
Ankündigung der Nachmittagsaufführung am 14.01.2018 mit dem Stück „Lügen über Lügen“ 30.11.2017
- Voranzeige -
Weihnachten steht schon vor der Tür. Die letzten Geschenke werden eingekauft.
Wenn Sie noch überlegen, wir hätten einen Vorschlag. Ein lustiger entspannter Nachmittag bei uns. Karten gibt es noch vor dem Fest. Greifen Sie zu.
GSV – Theaterabteilung „d'Kuaschwänz“ spielen die schwäbische Komödie  „Lügen über Lügen“ von Walter G. Pfaus am Sonntag, den 14.01.2018 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen
Bewirtung mit Kaffee, Kuchen sowie Getränken

Beginn 15.00 Uhr
Saalöffnung 14.00 Uhr  
Eintritt 12,00 Euro

Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag, 23.12.2017 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“, Seestr. 4, sowie jeweils noch an der Nachmittagskasse.

Om was es goht:
Beim Leo ond dr Dunja Bubek langds Geld vorna ond henda ned, s bleibd blos d Hoffnong uff dia reich Erbdande aus Amerika. Wia aber dia no ihren Bsuch akendigd no wird’s brenzlig, weil Dunja hod en ihre Brieaf dr Dande emmer vorgschwendeld, dr Leo sei Landdagsabgeordneder ond sie häddad drei Agschdellde em Haus. Aber für was hod mr schauschbielbegabde Freind? Älles kennd supr laufa, häd die Dande Rita,  Dunja ned als erschdes mid dem Freind Jörg verwischd, der muass jetzt kurzerhand dr Ehema schbiela. Au em Leo sei Muadr ond en ganz grissaner Eibrecher helfed ned grad drbei, des hemmelschreiende, komische ond saumässig turbulende Chaos uffzomlöse....
  GP
20 Jahre für Mukoviszidose 26.09.2017
In der gut besuchten Karl-Koch-Halle in Hirschlanden spielten wir am vergangenen Samstag zum 20. mal zu Gunsten von Mukoviszidose.
Am Ende unserer Vorstellung gab es für uns nicht nur langanhaltenden und begeisterten Beifall, sondern noch eine große Überraschung. Frau Brüser bedankte sich bei uns für 20jährige Treue und überreichte uns eine Bilderrolle. 20 Jahr Theater zu Gunsten von Mukoviszidose, festgehalten auf Bildern. Pro Jahr ein Bild. Aber das war immer noch nicht alles. Eine Torte, bestückt mit brennenden Wunderkerzen wurde hereingeschoben, gefolgt von den Mitarbeitern des Muko-Teams, jeder mit einem Luftballon. Auf den Luftballons Dankesworte. Herr Schröder von MUKO fasst dann in einer kurzen Abhandlung nochmals zusammen, wie die Verbindung MUKO und Theatergruppe zu Stande gekommen ist. Zum Schluss dann noch für jeden von uns ein Präsent mit einer Rose. Wir waren komplett sprachlos. Mit solch einer liebenswerten Aktion hatten wir natürlich nicht gerechnet. Dann gab es auch noch eine Überraschung für das MUKO-Team. Im Namen der Stadt Ditzingen bedanke sich die Ortsvorsteherin von Hirschlanden Frau Barbara Radke bei der MUKO-Gruppe dafür, dass sie diesen Theaterabend organisieren und dadurch das Kulturprogramm bereichern.
  GP
Theatergruppe „d'Kuaschwänz“ beim Lebenslauf in Ditzingen 02.04.2017
Es war wieder soweit, am 02.04.2017 trafen sich 8 Theaterleutle um gemeinsam beim Lebenslauf in Ditzingen zu Gunsten der Mukoviszidose e.v. ihre Runden zu drehen. Wie sollte es auch sein, die Sonne hat es sich dann doch nicht nehmen lassen und sich an diesem Tag wieder von ihrer besten Seite gezeigt. Das angesagte schlechte Wetter war nicht in Sicht. Der Startschuss fiel um 11.00 Uhr und wir machten uns auf den Weg und schon bald hatte jeder sein Tempo gefunden. Am Ende hatten wir zusammen 95,5 km erlaufen. Jeder erlaufene Kilometer wird mit 3,00 € gesponsert. Somit beträgt unsere Spende 286,50 €. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wenn wir fit bleiben, sind wir nächstes Jahr wieder dabei.
E.T.
Lebenslauf Ditzingen 2016
Ankündigung „Lügen über Lügen“ 07.03.2017
- Vorankündigung 2017 -
d’Kuaschwänz
spielen die schwäbische Komödie in 4 Akten    „Lügen über Lügen“
von Walter G. Pfaus
Vertriebsstelle und Verlag
Deutscher Bühnenschriftsteller und -komponisten GmbH, Norderstedt
am Freitag, den 12.05.2017 und
am Samstag, den 13.05.2017 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen
Bewirtung durch den Hallenpächter
Beginn 20.00 Uhr  Saalöffnung 19.00 Uhr   Eintritt 12,00 Euro
Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag, 29.04.2017 bzw. 16.12.2017 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“, Seestr. 4,
sowie jeweils an der Abendkasse
Om. was es. gohd:
Beim Leo ona dr Dunja Bubek langds Geld vorna ond henda ned, s bleibd blos d Hoffnong uff dia reich Erbdande aus Amerika. Wia aber dia no ihren Bsuach akendigd no words brenzlig, weil Dunja hod en Ihre Briaf dr Dande emmer vorgschwendeld, dr Leo sei Landagsabgeordnerder ond sia häddad drei Agschdellde em Haus. - Aber für was hod mr schauschbielbegabde Freind?
Älles könnd supr laufa, häd dia Dande Rita, d' Dunja ned als erschdes mid am Freind Jörg verwischd, der muass no kurzerhand dr Ehema schbiela.
Au em Leo sei Muadr ond en ganz grissaner Eibrecher helfed ned grad dr bei, des hemmelschreiend, komsche ond saumässig turbulende Chaos uffzomlösa ...
Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...
Bericht über die Abteilungsversammlung am 09.02.2017 09.02.2017
Am 09.02.2017 fand im GSV Clubheim die Abteilunglsversammlung der Abteilung Theater statt. Der Abteilungsleiter Erich Ruf konnte 13 Teilnehmer begrüßen. Er teilte mit, dass die Abteilung Theater Stand 01.01.2017  20 Mitglieder hat. Er gab einen Bericht des vergangen Jahres ab sowie eine Vorausschau auf das kommende Jahr.
24.03.2017 - Generalversammlung der GSV
02.04.2017 - Ditzinger Lebenslauf, an dem wir wieder teilnehmen werden
12.05./13.05.2017 - Theaterabende in Hemmingen
22.09.2017 - Aufführung für AMSEL in Bietigheim
23.09.2017 - Aufführung für MUKO-Gruppe in Hirschlanden
14.01.2018 - Theaternachmittag in Hemmingen
Der Abteilungsvorstand wurde wie folgt wiedergewählt:
Abteilungsleiter   Erich Ruf
stellv. Abteilungsleiterin Rose Stippig
Kassier Rolf Daubner
Kassenprüfer Claudia Walker und Hans Tullius
Schriftführer Erika Tullius

E.T.
Nachmittagsaufführung am 15.01.2017 mit dem Stück „Ach, du fröhliche“ 15.01.2017
Zuallererst ein großes Dankeschön an die Zuschauer für ihr Verständnis. Wir hatten Probleme mit der Scheinwerferanlage und mussten improvisieren. Auch ein Dankeschön an Herrn Fagarasi, den wir am Sonntag  aus seinem wohlverdient Schlaf geklingelt haben, damit er uns hilft. Aber auch er als Fachmann hat die Anlage nicht zum Laufen gebracht. Am Sonntagmorgen haben wir uns dann Bauscheinwerfer besorgt und diese in aller Windeseile noch vor der Aufführung angebracht, damit die Zuschauer uns sehen und wir auf der Bühne nicht im dunkel spielen müssen.
Trotz allem  war es, wie wir an der Reaktion der Zuschauer bemerkt haben, eine gelungene Aufführung. Die Lachmuskeln wurden kräftig strapaziert. Es war einfach super. Vielen Dank  für Euer Kommen. Wir hoffen, dass wir alle die da waren im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen. Es macht uns  immer wieder sehr großen Spaß für Euch zu spielen.
Herzlichen Dank auch allen Kuchenspendern. Es war wieder eine tolle Auswahl. Ein große Dankeschön allen Helferinnen und Helfer.
Zeitungsbericht zur Aufführung ....
Terminvorschau

Unser neues Stück können Sie am 12. und 13. Mai 2017 sehen.  Bitte Termin vormerken.

Wer hat Lust bei uns mitzuspielen? Hier möchten wir besonders jüngere Spieler (unter 40) ansprechen. Schaut doch einfach mal bei uns vorbei. Meldet Euch bei E.Tullius Tel, 07150/4703 oder E. Ruf, Tel. 07150/5333
E.T.



Neuigkeiten 2016


Theatergruppe „d'Kuaschwänz“ beim Lebenslauf in Ditzingen 27.04.2016
Es war wieder soweit, am 24.04.2016 trafen sich 11 Theaterleutle um wieder gemeinsam beim Lebenslauf in Ditzingen zu Gunsten der Mukoviszidose e.v. ihre Runden zu drehen.
Wie sollte es auch sein, die Sonne strahlte schon am frühen morgen vom Himmel. Das angesagte schlechte Wetter war nicht in Sicht. Wir hatten jedoch kleidermäßig vorgesorgt, für alle Fälle.
Der Startschuss fiel um 11.00 Uhr und wir machten  uns auf den Weg und schon bald hatte jeder sein Tempo gefunden.
Am Ende hatten wir zusammen 84 km erlaufen. Jeder erlaufene Kilometer wird mit 3,00 € gesponsert. Somit beträgt unsere Spende 252,00 €.
Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wenn wir fit bleiben, sind wir nächstes Jahr wieder dabei.
Urkunde 2016
Lebenslauf Ditzingen 2016

Ankündigung „Ach, du fröhliche!“ 09.04.2016
- Voranzeige -
d’Kuaschwänz
spielen das schwäbische Lustspiel in 3 Akten    „Ach, du fröhliche!“
von Bernd Gombold
am Freitag, den 06.05.2016 und
am Samstag, den 07.05.2016 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen
Bewirtung durch den Hallenpächter
Beginn 20.00 Uhr  Saalöffnung 19.00 Uhr   Eintritt 12,00 Euro
Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag, 23.04.2016 bzw. 17.12.2016 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“, Seestr. 4,
sowie jeweils an der Abendkasse
Om was es gohd:
Bei dr  Familie Maier hangd ausgrechnet am Heiliga  Obend dr  Haussegen schiaf, weil d‘ Weihnachdsfeier vom Sportverei am Vorobend em Vadr Anton on em Sohn Markus ganz schee zuagsetzd hod. Dia zwoi Herra wached mid ama sau schwera Kopf ond arge Erennerongslügga an d‘ ledschde Nachd uff.
D‘ Rita isch do drieber älles andere als erfreid, weil dr Anton au no vergessa hod en Chrischdbaum zom kaufa. Sia erlebt dean Albdraum vo  jeder  Hausfrau:
Weihnachda schdoht vor dr  Dier ond weder d‘ Weihnachdsgaas no s‘ Gäschdezemmr fier d‘ Bsuach isch vorbereided. Sia ka vo  ihre  vr‘ kaderte Männr koi  große Hilf erwarda. Laud dr neigieriga ond schwatzhafta  Nochbore  Martha Strecker, dia  jo ieberall  ihran Zenga nei schdeggd, miassad sich en dr ledschda Nachd au no höchschd seldsame Sacha zua  draga han. Aber gugad se am beschda selbr was an deam Heiliga Obend bei de Maiers so älles bassierd!
Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...

Einladung zur Abteilungsversammlung 17.01.2016
Einladung zur Abteilungsversammlung

Die Abteilungsversammlung der Theaterabteilung finde am Donnerstag, den, 18.02.2016, 20.00 Uhr im Clubheim der GSV statt.

Tagesordnung


Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
Bericht des Schriftführers
Bericht des Kassiers
Bericht der Kassenprüfer
Entlastungen
Wahlen
Verschiedenes

E.T.

Nachmittagsaufführung am 10.01.2016 mit dem Stück „D'r Alptraum“ 17.01.2016

d'Kuaschwänz saget Danke

Es war einfach super. Vielen Dank  für Euer Kommen. Wir hoffen, dass wir alles die da warens im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen. Es macht uns immer wieder sehr großen Spaß für Euch zu spielen.
Herzlichen Dank auch allen Kuchenspendern. Es war wieder eine tolle Auswahl. Ein großes Dankeschön allen Helferinnen und Helfer.
Terminvorschau

Unser neues Stück können Sie am 06. und 07. Mai 2016 sehen.  Bitte Termin vormerken.

Wer hat Lust bei uns mitzuspielen? Hier möchten wir besonders jüngere Spieler (unter 40) ansprechen. Schaut doch einfach mal bei uns vorbei.
Meldet Euch bei E.Tullius Tel, 07150/4703 oder E. Ruf, Tel. 07150/5333.

E.T.
Abteilung Theater




Neuigkeiten 2015


Ankündigung „D'r Alptraum“ 20.12.2015
- Voranzeige - Gruppenbild 2015
d’Kuaschwänz
spielen das schwäbische Lustspiel     „D'r Alptraum“
von Willy Stock
am Sonntag, den 10.01.2016 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen

Bewirtung mit Kaffee, Kuchen sowie Getränken

Beginn 15.00 Uhr Saalöffnung 14.00 Uhr Eintritt 10,00 Euro

Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag, 19.12.2015 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“ , Seestr. 4, sowie jeweils noch an der Nachmittagskasse.
Om was es goht:
Bei Familie Häberle ist die Frau für das Einkommen und der Mann für den Haushalt zuständig. Nach dem Verlust seines Arbeitsplatzes hat Manfred die Rolle des Hausmanns übernommen. Er ist froh, dass er sein eigener Chef ist. In der Küche hat er sich zu einem wahren Kochkünstler entwickelt. Sein einziger Kummer ist, dass er mit dem Taschengeld von seiner Frau kurz gehalten wird. Auch seinem Vater und seinem Schwiegersohn geht es nicht besser. Alle drei haben nur ein Ziel: »Wie kommen wir zu mehr Taschengeld?« Die Lage spitzt sich zu, als flüchtige Urlaubsbekannte auftauchen und nicht mehr gehen wollen. Opa bringt sie am Schluss aber dann doch dazu, dass sie fluchtartig das Haus verlassen.

Theatergruppe „d'Kuaschwänz“ beim Lebenslauf in Ditzingen 26.04.2015
Am 26.04.2015 trafen sich 13 Theaterleutle um wieder gemeinsam beim Lebenslauf in Ditzingen zu Gunsten der Mukoviszidose e.v. ihre Runden zu drehen. Jeder konnte für sich entscheiden, wie groß die Strecke sein wird, die er laufen möchte. So machten wir uns also gemeinsam auf den Weg und schon bald hatte jeder sein Tempo gefunden. Am Ende hatten wir zusammen 160,5 km erlaufen. Jeder erlaufene Kilometer wird mit 3,00 € gesponsert. Somit beträgt unsere Spende 481,50 €. Wir hatten sehr viel Spaß an dem Tag, zumal der Wettergott bestimmt ein Muko-Fan sein muss, bis auf einen kleinen Schauer, hat die Sonne vom Himmel gestrahlt. Wenn wir fit bleiben, sind wir nächstes Jahr wieder dabei

E.T.
Lebenslauf Ditzingen 2014

Ankündigung „D'r Alptraum“ 11.04.2015
- Voranzeige -
d’Kuaschwänz
spielen das schwäbische Lustspiel     „D'r Alptraum“
von Willy Stock
am Freitag, den 08.05.2015 und
am Samstag, den 09.05.2015 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen
Bewirtung durch den Hallenpächter
Beginn 20.00 Uhr  Saalöffnung 19.00 Uhr   Eintritt 10,00 Euro
Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag, 25.04.2015 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“ , Seestr. 4,
sowie jeweils an der Abendkasse
Om was es goht:
Bei Familie Häberle ist die Frau für das Einkommen und der Mann für den Haushalt zuständig. Nach dem Verlust seines Arbeitsplatzes hat Manfred die Rolle des Hausmanns übernommen. Er ist froh, dass er sein eigener Chef ist. In der Küche hat er sich zu einem wahren Kochkünstler entwickelt. Sein einziger Kummer ist, dass er mit dem Taschengeld von seiner Frau kurz gehalten wird. Auch seinem Vater und seinem Schwiegersohn geht es nicht besser. Alle drei haben nur ein Ziel: »Wie kommen wir zu mehr Taschengeld?« Die Lage spitzt sich zu, als flüchtige Urlaubsbekannte auftauchen und nicht mehr gehen wollen. Opa bringt sie am Schluss aber dann doch dazu, dass sie fluchtartig das Haus verlassen.
Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...

Bericht über die Abteilungsversammlung am 19.02.2015 21.02.2015
Am 19.02.2015 fand im GSV Clubheim die Abteilunglsversammlung der Abteilung Theater statt. Der Abteilungsleiter Erich Ruf konnte 11 Teilnehmer begrüßen. Er teilte mit, dass die Abteilung Theater Stand 01.01.2015  20 Mitglieder hat. Er gab einen Bericht des vergangen Jahres ab sowie eine Vorausschau auf das kommende Jahr.
20.03.2015 - Generalversammlung der GSV
26.04.2015 - Ditzinger Lebenslauf, an dem wir wieder teilnehmen werden
08.05./09.05.2015 - Theaterabende in Hemmingen
25.09.2015 - Aufführung für AMSEL in Bietigheim
26.09.2015 - Aufführung für MUKO-Gruppe in Hirschlanden
10.01.2016 - Theaternachmittag in Hemmingen
16.01.2016 - Aufführung in Schützingen
Der Abteilungsvorstand wurde wie folgt wiedergewählt:
Abteilungsleiter   Erich Ruf
stellv. Abteilungsleiterin Rose Stippig
Kassier Rolf Daubner
Kassenprüfer Claudia Walker und Hans Tullius
Schriftführer Erika Tullius

E.T.

Nachmittagsaufführung am 11.01.2015 mit dem Stück „Lensa, Spätzla  und Toskana“ 15.01.2015
Es war einfach super. Wir waren überwältigt von dem großen Zuspruch.Vielen Dank bei den Zuschauern für Ihr Kommen. Wir hoffen, dass wir alle die da waren im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen. Es macht uns  immer wieder sehr viel Spaß für Euch zu spielen.
Herzlichen Dank auch allen Kuchenspendern. Es war wieder eine tolle Auswahl. Ein große Dankeschön allen Helferinnen und Helfer.
Ehrung 2015
v.l.n.r. Erich Ruf, Yvonne Ruf, Steffen Kaczyna, Rose Stippig, Erika Tullius, Hans Tullius, Sabine Ferraro,Margot Kogl, Rolf Daubner, Wolfgang Stippig, Claudia Walker, Sigi Jetter, Claudia Sottona

Dieser Nachmittag war für uns Theaterleutle noch ein ganz besonderer Tag. Ein Vertreter vom Landesverband Amatuertheater Baden-Württemberg e.V. war bei uns, um unsere Akteure zu Ehren. Geehrte wurden:

Schmid, Andreas Ehrennadel in Silber (LABW) für 10 Jahre Theaterarbeit
Daubner, Rolf Ehrennadel in Silber (LABW) für 20 Jahre Theaterarbeit
Ferraro, Sabine Ehrennadel in Silber (LABW) für 20 Jahre Theaterarbeit
Jetter, Sigi Ehrennadel in Silber (LABW) für 20 Jahre Theaterarbeit
Kogl, Margot  Ehrennadel in Silber (LABW) für 20 Jahre Theaterarbeit
Ruf, Yvonne   Ehrennadel in Silber (LABW) für 20 Jahre Theaterarbeit
Stippig, Wolfgang Ehrennadel in Silber (LABW) für 20 Jahre Theaterarbeit
Ruf, Erich     Ehrennadel in Gold (LABW) für 30 Jahre Theaterarbeit
Stippig, Rose Ehrennadel in Gold (LABW) für 30 Jahre Theaterarbeit  
Tullius, Erika   Ehrennadel in Gold (LABW) für 30 Jahre Theaterarbeit
Tullius, Hans Ehrennadel in Gold (LABW) für 30 Jahre Theaterarbeit
Walker, Claudia Ehrennadel in Gold (LABW) für 30 Jahre Theaterarbeit
Kranich, Oswald Ehrenmedaille in Gold (LABW) für 60 Jahre Theaterarbeit
Ehrung 2015 Ehrung 2015
Ehrung Oswald Kranich durch den Vertreter des Landesverbandes mit der Ehrenmedaille in Gold für 60 Jahre Theaterarbeit.

Außerdem wurde Oswald Kranich für 60jährige Mitgliedschaft bei der GSV vom 1. Vorsitzenden, Herrn Gerhard Stahl, geehrt.

Herzlichen Glückwunsch allen Geehrten.
Ehrung 2015
Terminvorschau
Unser neues Stück können Sie am 08. und 09. Mai 2015 sehen.  Bitte Termin vormerken.

Wer hat Lust bei uns mitzuspielen? Hier möchten wir besonders männliche und jüngere Spieler (unter 40) ansprechen. Schaut doch einfach mal bei uns vorbei. Meldet Euch bei E.Tullius Tel, 07150/4703 oder E. Ruf, Tel. 07150/5333
E.T.


Neuigkeiten 2014


Einladung zur Abteilungsversammlung 29.12.2014
Einladung zur Abteilungsversammlung

Die Abteilungsversammlung der Theaterabteilung finde am Donnerstag, den, 19.02.2015, 20.00 Uhr im Clubheim der GSV statt.

Tagesordnung


Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
Bericht des Schriftführers
Bericht des Kassiers
Bericht der Kassenprüfer
Entlastungen
Wahlen
Verschiedenes

E.T.

Neues aus Hemmingen - Artikel aus der Strohgäu-Rundschau vom 24.04.2014 25.04.2014
"Temporeiche Komödie"
d’Kuaschwänz zeigen „Lensa Spätzle und Toskana“

HEMMINGEN -D’Kuaschwänz, die Theaterabteilung der GSV Hemmingen, feiern in diesem Jahr bereits ihr 25-jähriges Bestehen. ...

... hier geht es zum Artikel

Ankündigung „Lensa Spätzle und Toskana“ 16.04.2014
- Voranzeige -
d’Kuaschwänz spielen das Lustspiel    „Lensa Spätzle und Toskana“
von Jürgen Massenerg
Aufführungsrechte:  Sägmühlen-Verlag Michael Henschke
am Freitag,den 09.05. und Samstag,den 10.05.2014 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen
Bewirtung durch den Hallenpächter
Beginn 10.00 Uhr  Saalöffnung 19.00 Uhr   Eintritt 10,00 Euro
Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag,  26.04.2014 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“ , Seestr. 4, sowie jeweils noch an der Abendkasse

Om was es goht: Im Ferienhaus des Bauern Lorenzo Amati wollen die Ehepaare Ruggaber und Blümle gemeinsam ihren Urlaub verbringen. Der geschäftstüchtige Italiener hat jedoch das dritte Schlafzimmer auch vermietet, und so platzt in die Urlaubsidylle plötzlich Henriette Bastian mit ihrer Enkelin hinein. Beziehungskisten und Ehekrach, ökologische Ernährung contra vino, Spaghetti und Olivenöl contra Lensa mit Spätzle – eine temporeiche Urlaubskomödie

Theatergruppe „d'Kuaschwänz“ beim Lebenslauf in Ditzingen 06.04.2014
Am 06.04.2014 trafen sich 12 Theaterleutle um gemeinsam beim Lebenslauf in Ditzingen zu Gunsten der Mukoviszidose e.v. ihre Runden zu drehen. Jeder konnte für sich entscheiden, wie groß die Strecke sein wird, die er laufen möchte. So machten wir uns also gemeinsam auf den Weg und schon bald hatte jeder sein Tempo gefunden. Am Ende hatten wir zusammen 112 km erlaufen. Jeder erlaufene Kilometer wird mit 3,00 € gesponsert. Somit beträgt unsere Spende 336,00 €.

E.T.
Lebenslauf Ditzingen 2014

Bericht über die Abteilungsversammlung am 20.02.2014 27.02.2014
Am 20.02.2014 fand im GSV Clubheim die Abteilungsversammlung der Abteilung Theater statt. Der Abteilungsleiter Erich Ruf konnte 12 Teilnehmer begrüßen. Er gab einen Bericht des vergangen Jahres ab sowie eine Vorausschau auf das kommende Jahr. Wobei wie immer unsere Theaterabende, die am 09. und 10. Mai 2014 stattfinden, unseren Höhepunkt bilden. Auch unsere Auswärtstermine stehen schon fest.  Wir spielen am Freitag, den 26.09.14 in Bietigheim bei der Amsel-Gruppe, am Samstag, den 27.09.2014 in Hirschlanden bei der MUKO-Gruppe und am Samstag, den 06.12.2014 in Schützingen.

Der Abteilungsvorstand wurde wie folgt wiedergewählt:

Abteilungsleiter   Erich Ruf
stellv. Abteilungsleiterin Rose Stippig
Kassier Rolf Daubner
Kassenprüfer Claudia Walker und Hans Tullius
Schriftführer Erika Tullius

E.T.

Vorankündigung „Lensa, Spätzla ond Toskana“ 08.02.2014

d‘ Kuaschwänz spielet für Euch „Lensa, Spätzla ond Toskana“

Komödie in 3 Akten von Jürgen Massenberg
Aufführungsrechte:  Sägmühlen-Verlag Michael Henschke
am Freitag, 09.05.2014 und Samstag, 10.05.2014 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen.
Beginn ist jeweils 20.00 Uhr
Om was es goht:
Im Ferienhaus des Bauern Lorenzo Amati wollen die Ehepaare Ruggaber und Blümle gemeinsam ihren Urlaub verbringen. Der geschäftstüchtige Italiener hat jedoch das dritte Schlafzimmer auch vermietet, und so platzt in die Urlaubsidylle plötzlich Henriette Bastian mit ihrer Enkelin hinein. Beziehungskisten und Ehekrach, ökologische Ernährung contra vino, Spaghetti und Olivenöl contra Lensa mit Spätzle – eine temporeiche Urlaubskomödie im sonnigen Süden!
Vorankündigungstext als PDF-Datei ...

Einladung zur Abteilungsversammlung 14.01.2014
Einladung zur Abteilungsversammlung

Die Abteilungsversammlung der Theaterabteilung finde am Donnerstag, den, 20.02.2014, 20.00 Uhr im Clubheim der GSV statt.

Tagesordnung


Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
Bericht des Schriftführers
Bericht des Kassiers
Bericht der Kassenprüfer
Entlastungen
Wahlen
Verschiedenes

E.T.

Nachmittagsaufführung mit dem Stück „Ohne Nebawirkonga“ 12.01.2014
Es war einfach super. Vielen Dank bei den Zuschauern für Ihr Kommen. Ein extra Dankeschön an den Jahrgang 1948, der sein Klassentreffen so gelegt hat, dass sie nach ihrem gemeinsamen Essen unser Theaterstück angeschaut haben und es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließen. Wir hoffen, dass wir alle die da waren im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen. Es macht uns  immer wieder sehr viel Spaß für Euch zu spielen.
Herzlichen Dank allen Kuchenspendern. Es war wieder eine tolle Auswahl. Vielen Dank auch an Birgit und Christian sowie Claudia, die die guten Geister hinter der Kuchentheke waren. Ein große Dankeschön allen Helferinnen und Helfer.
2014 Theater
Gruppenbild - "Ohne Nebawirkonga"
Terminvorschau
Unser neues Stück können Sie am 09. und 10. Mai 2014 sehen.  Bitte Termin vormerken.

Wer hat Lust bei uns mitzuspielen? Hier möchten wir besonders männliche und jüngere Spieler (unter 40) ansprechen.
Schaut doch einfach mal bei uns vorbei. Meldet Euch bei E.Tullius Tel, 07150/4703 oder E. Ruf, Tel. 07150/5333

E.T.


Neuigkeiten 2013


Ankündigung „Ohne Nebawirkonga“ 07.12.2013
- Voranzeige -
d’Kuaschwänz spielen das Lustspiel  „Ohne Nebawirkonga“
von Thomas Deisser
Aufführungsrechte:  Sägmühlen-Verlag Michael Henschke
am Sonntag, den 12.01.2014 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen
Bewirtung mit Kaffee und Kuchen
Beginn 15.00 Uhr  Saalöffnung 14.00 Uhr  Eintrittpreis: 10,00 €
Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag,  28.12.2013 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“ , Seestr. 4,
sowie jeweils noch an der Nachmittagskasse

Om was es goht:
Dr. med Hubert Hurlebaus bessert die Einkünfte seiner Arztpraxis auf, indem er seinen Patienten Medikamente verabreicht, die am Menschen noch nicht erprobt sind. Dem dahinterstehenden Pharmakonzern  Pastillus Novus sind diese illegalen Tests jedes Jahr eine luxuriöse Fernreise für den Arzt und seine Frau wert. Eine der eifrigsten Testerinnen ist die Schwester des Doktors. Für die dabei ein ordentliches Taschengeld abfällt. Aber das jetzt neu auf den Markt gekommene Mittelchen hat ganz unerwartete Nebenwirkungen...…....

Artikel aus dem Mühlacker Tageblatt vom 23.09.2013 26.10.2013
„Kuaschwänz“ kommen beim Publikum gut an
Bissige Ironie und volkstümlicher Humor in Schützingen
Von Lukas Huber

ILLINGEN-SCHÜTZINGEN. Die Hemminger Kuaschwänz haben mit ihrem Programm „Ohne Nebawirkonga“ für viele Lacher beim Spatzabrettle gesorgt. ...

... hier geht es zum Artikel

Ankündigung „Ohne Nebawirkonga“ 07.04.2013
d’Kuaschwänz spielen das Lustspiel „Ohne Nebawirkonga“
von Thomas Deisser
Aufführungsrechte:  Sägmühlen-Verlag Michael Henschke
am Freitag, 10. 05.2013 und Samstag, 11.05.2013 in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen.
Die Bewirtung erfolgt durch den Hallenpächter.
Beginn ist jeweils 20.00 Uhr
Saalöffnung 19.00 Uhr 
Eintrittpreis: 10,00 €

Vorverkauf in Hemmingen ab Samstag,  27.04.2013 bei Schreibwaren Beuttler, Münchinger Str. 5 und „Der Laden“ , Seestr. 4,
sowie jeweils noch an der Abendkasse.
Om was es goht:
Dr. med Hubert Hurlebaus bessert die Einkünfte seiner Arztpraxis auf, indem er seinen Patienten Medikamente verabreicht, die am Menschen noch nicht erprobt sind. Dem dahinterstehenden Pharmakonzern  Pastillus Novus sind diese illegalen Tests jedes Jahr eine luxuriöse Fernreise für den Arzt und seine Frau wert. Eine der eifrigsten Testerinnen ist die Schwester des Doktors. Für die dabei ein ordentliches Taschengeld abfällt. Aber das jetzt neu auf den Markt gekommene Mittelchen hat ganz unerwartete Nebenwirkungen...…....
Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...
ET

Bericht über die Abteilungsversammlung am 21.02.2013 26.02.2013
Am 21.02.2013 fand im GSV Clubheim die Abteilungsversammlung der Abteilung Theater statt. Der Abteilungsleiter Erich Ruf konnte 8 Teilnehmer begrüßen. Er gab einen Bericht des vergangen Jahres ab sowie eine Vorausschau auf das kommende Jahr. Wobei wie immer unsere Theaterabende, die am 10. und 11. Mai 2013 stattfinden, unseren Höhepunkt bilden. Auch unsere Auswärtstermine stehen schon fest.  Wir spielen am Freitag, den 27.09.13 in Bietigheim bei der Amsel-Gruppe und am Samstag, den 28.09.2013 in Hirschlanden bei der MUKO-Gruppe.

Der Abteilungsvorstand wurde wie folgt wiedergewählt:

Abteilungsleiter   Erich Ruf
stellv. Abteilungsleiterin Rose Stippig
Kassier Rolf Daubner
Kassenprüfer Claudia Walker und Hans Tullius
Schriftführer Erika Tullius

E.T.

Einladung zur Abteilungsversammlung 03.01.2013
Die Abteilungsversammlung der Theaterabteilung finde am Donnerstag, den, 21.02.2013, 20.00 Uhr im Clubheim der GSV statt.

Tagesordnung

Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
Bericht des Schriftführers
Bericht des Kassiers
Bericht der Kassenprüfer
Entlastungen
Wahlen
Verschiedenes

E.T.



Neuigkeiten 2012


"Glaubersalz zum Nachtisch" - Aufführungen vom 18./19.05.2012 26.05.2012
Glaubersalz zum Nachtisch
 v.l.n.r. : Siggi Jetter, Yvonne Ruf, Erich Ruf, Erika Tullius, Wolfgang Stippig, Rose Stippig, Claudia Walker, Sabine Ferraro
Glaubersalz zum Nachtisch Es gibt nichts, was es nicht gibt. Das musste auch Amadeus Motzer feststellen, als er zu einer Fastenkur genötigt wurde.
Mit dabei seine Frau Ellen und seiner Schwägerin Marie. Glaubersalz zum Trinken, trockene Brötchen zum Essen und zwischendurch immer wieder Jogging.
Zu allem Überfluss bekam er dann auch noch einen Zimmerkollegen, obwohl er lieber ein Einzelzimmer gehabt hätte.
Mit diesem Kurgast namens Markus begannen dann die Turbulenzen.
Familie Motzer bei der Familientherapie
Wenn Sie unsere Aufführung verpasst haben, hier unsere weiteren Aufführungstermine:

28.09.2012 in Bietigheim im Enzpavillion zu Gunsten der AMSEL Selbsthilfegruppe Bietigheim-Bissingen
29.09.2012 in Hirschlanden in der Karl-Koch-Hall zu Gunsten der Mukoviszidose- Regionalgruppe Ludwigsburg-Heilbronn       
12.10.2012 in Stammheim in der Alten Turnhalle
13.01.2013 in Hemmingen - Nachmittagsaufführung

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere  Zuschauer für Ihr Kommen. Unser besonderer Dank geht an alle Fußballfans, die trotz des Fussballspieles in die Halle gekommen sind.  Ohne diese treuen Gäste wäre solch eine Veranstaltung nicht möglich und es würde natürlich nur halb so viel Spaß machen. 

E.T.

Wie soll ein Mann denn nun sein? - Artikel aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 22.02.2012 26.05.2012
Ganz so einfach haben es Männer auch nicht - zumindest muss man mit dem Hauptakteur der munteren Komödie anfangs ein bisschen Mitgefühl haben. Amadeus Motzer (Erich Ruf) ein rüstiger Mann, der kürzlich erst in Rente gegangen ist, soll auf Anraten seiner Gattin Ellen (Erika Tullius) und Schwägerin Marie (Rose Stippig) eine Fastenkur besuchen

... hier geht es zum Artikel

Ankündigung "Glaubersalz zum Nachtisch" 05.03.2012

Glaubersalz zum Nachtisch

Eine Komödie in 2 Akten und insgesamt 12 Szenen
 
von Heidi Mager ens schwäbische brocht von ons älle.
Aufführungsrechte:    Deutscher Theaterverlag Weinheim/Bergstraße
 
Älle wo ebbas machet:

Darschdellr:  
  Amadeus Motzer Erich Ruf
  Ellen Motzer – seine Ehefrau Erika Tullius
  Marie Schmand – Schwester von Frau Motzer Rose Stippig
  Schwester Monika Sigi Jetter
  Dr. Schnabel Claudia Walker
  Markus Junghans Wolfgang Stippig
   
Neischwätzr: Sabine Ferraro
    Yvonne Ruf
     
Bühnentechnik, Licht, Ton, Vorhang, Geräusche usw. Hans Tullius   
Gsichtr- ond Frisurarichtere: Margot Kogl
Pablik Rileeschen-Inscheneur: Rolf Daubner
Uffbassr ond Beschtemmr dass älles passt: mir älle mitanander
 
ond a bissle meh
Erich Ruf u. Oswald Kranich           

Om wases goht:
 
Dr Amadeus, seid kurzem en Rente, isch mit seiner Frau Elli ond seiner Schwägere Marie oofreiwillig enera Faschde-Kur. Voller Trotz hamschderter dort Schokoriegel onderem Bett ond druckt sich mit älle Ausreda vor dr Gymnaschdig. Sei Schwägere - mit deara warer vor seiner Hauzich mit dr Elli verlobt – schpioniert em henterdrei ond fangt wega ällam Schtreit mit em oo. En dui Situatio platzt dr typische „Kurschatta“-Typ, dr Markus. Der soll sich midam Amadeus s Zemmer onds Bett doila. Doo drvoo hält dr Amadeus nadierlich garnex. Er word zo älle emmer wiaschder, au weil dr Markus mit seim Geschmalze ond Gesülze so en Erfolg bei de Fraua hot. Er saet zo seiner Elli,

„daß mit deam irgend ebbas net schdemmt“,

sui duat des aber als eifersichtigs Gschwätz ab ond meldet en zsamme mit ihrer Schweschder wega seim misstrauischa ond uffsässige Verhalta zuara „Therapiesitzong“ oo.
Dui schtrenge Sanatoriomsleitere Frau Dr. Schnabel, will mit Hilfe von ame Rollaschpiel „verkruschdede Schdruktura uffbrecha ond net verarbeitete Gfühl and Oberfläche hola“. – do kommd se aber beim Amadeus an dr Richtige.

Inzwische isch der henteram Markus her ond überführt dean tatsächlich am Schluß dr Hochschdaplerei.
Für die Dama allerdengs zschpät.

Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...






Bericht über die Abteilungsversammlung am 23.02.2012 28.02.2012
Am 23.02.2012 fand im GSV Clubheim die Abteilungsversammlung der Abteilung Theater statt. Der Abteilungsleiter Erich Ruf konnte 9 Teilnehmer begrüßen. Er gab einen Bericht des vergangen Jahres ab sowie eine Vorausschau auf das kommende Jahr. Wobei wie immer unsere Theaterabende, die am 18. und 19. Mai 2012 stattfinden, unseren Höhepunkt bilden. Auch unsere Auswärtstermine stehen schon fest.  Wir spielen am Freitag, den 28.09.12 in Bietigheim bei der Amsel-Gruppe und am Samstag, den 29.09.2012 in Hirschlanden bei der MUKO-Gruppe.

Der Abteilungsvorstand wurde wie folgt wiedergewählt:

Abteilungsleiter   Erich Ruf
stellv. Abteilungsleiterin Rose Stippig
Kassier Rolf Daubner
Kassenprüfer Claudia Walker und Hans Tullius
Schriftführer Erika Tullius


Bitte beachten: Unsere Theaterabende finden dieses Jahr nicht wie immer vor Muttertag, also am 2. Maiwochenende statt,
- sondern eine Woche später am 18. und 19. Mai 2012 -

E.T.

"Dr letschte Wille" - Nachmittagsaufführung vom 15.01.2012 18.01.2012
Wir möchten uns recht herzlich bei den Zuschauern für Ihr Kommen bedanken. Wir hoffen, dass wir Euch im nächsten Jahr alle wieder begrüßen dürfen. Es macht uns jedes Jahr immer wieder sehr viel Spaß für Euch zu spielen.
Herzlichen Dank alle  Kuchenspender. Es war wieder eine tolle Auswahl. Vielen Dank auch den fleißigen Helferinnen und Helfer hinter der Kuchentheke.
Dr letschte Wille
Vorne: Andreas Schmid
Sitzend vorne. v.l.n.r.:  Rose Stippig, Wolfgang Stippig, Erika Tullius, Sabine Ferraro,
Stehend dahinter: v.l.n.r.: Rolf Daubner, Yvonne Ruf, Erich Ruf
Terminvorschau
Unser neues Stück können Sie am 18. und 19. Mai 2012 sehen.  Bitte Termin vormerken.

Wer hat Lust bei uns mitzuspielen? Hier möchten wir besonders männliche und jüngere Spieler (unter 40) ansprechen. Schaut doch einfach mal bei uns vorbei. Meldet Euch bei E.Tullius Tel, 07150/4703 oder E. Ruf, Tel. 07150/5333

E.T.

Neues aus Hemmingen - Artikel aus der Strohgäu-Rundschau vom 12.01.2012 14.01.2012
"Wir sind eine lustige Truppe"
" D’r  letschte Wille " oder wie mit Erbschaftsstreitigkeiten lachend umgegangen werden kann

HEMMINGEN - Erbschaftsstreitigkeiten sind nicht selten. Die Theatergruppe "d'Kuaschwänz" nimmt's lustig. ...

... hier geht es zum Artikel
Nachgefragt - Interview mit dem Leiter der Theaterabteilung der GSV Hemmingen Herrn Erich Ruf
... hier geht es zum Interview
Das neue Stück der Theatergruppe trägt den Titel "Glaubersalz zum Nachtisch" und ist von Heidi Mager. Es ist am Freitag, 18. Mai und Samstag, 19. Mai, jeweils um 20:00 Uhr in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen zu sehen.


Neuigkeiten 2011



Bericht über die Abteilungsversammlung am 24.02.2011 28.02.2011
Am 24.02.2011 fand im GSV Clubheim die Abteilungsversammlung der Abteilung Theater statt. Der Abteilungsleiter Erich Ruf konnte 9 Teilnehmer begrüßen. Er gab einen Bericht des vergangen Jahres ab sowie eine Vorausschau auf das kommende Jahr. Wobei wie immer unsere Theaterabende, die am 13. und 14. Mai 2011 stattfinden, unseren Höhepunkt bilden. Auch unsere Auswärtstermine stehen schon fest.  Wir spielen am Freitag, den 16.09.11 in Bietigheim bei der Amsel-Gruppe und am Samstag, den 17.09.2011 in Hirschlanden bei der MUKO-Gruppe.

Der Abteilungsvorstand wurde wie folgt wiedergewählt.

Abteilungsleiter   Erich Ruf
stellv. Abteilungsleiterin Rose Stippig
Kassier Rolf Daubner
Kassenprüfer Claudia Walker und Hans Tullius
Schriftführer Erika Tullius

E.T.

Bitte beachten: Unsere Theaterabende finden dieses Jahr nicht wie immer vor Muttertag, also am 2. Maiwochenende statt, - sondern eine Woche später am 13. und 14. Mai 2011 -

E.T.

Ankündigung " D’r  letschte Wille " 26.02.2011

D’r  letschte Wille

An Leichaschmaus en femf Akte
 
von Fizgerald Kusz ens schwäbische brocht von Eduard Smetana.
Aufführungsrechte:    Verlag der Autoren Frankfurt/Main
 
Personen und ihre Darsteller:

Familie Wolz  
Olga Tante Marthas Schwester Erika Tullius
Ursel Olgas Tochter Sabine Ferraro
Kurt Olgas Sohn Erich Ruf
Siggi Kurt´s Frau Yvonne Ruf
   
Familie Pöhlmann  
Heinz Heinz Wolfgang Stippig
Karin dessen Frau Rose Stippig
     
Klaus Witwer von Heinz’ Schwester Irmgard Andreas Schmid
Rau Tante Marthas Hausmeister   Rolf Daubner
     
Neischwätzer Claudia Walker
    Siggi Jetter
Bühnentechnik, Licht, Ton, Vorhang, Geräusche usw. Hans Tullius   
    Mark Trummel
Maske   Margot Kogl
Regie   mir älle mitanander
 
ond a bissle meh
Erich Ruf u. Oswald Kranich           


Kurzbeschreibung:
„Im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte treffe ich folgende Verfügung im Falle meines Todes…“

Die alleinstehende Tante Martha ist gestorben.
Schon beim Leichenschmaus gehen die lieben Erben, Marthas Schwester Olga mit Tochter Ursel, und Sohn Kurt sowie dessen Frau Siggi (Familie Wolz) und Familie Pöhlmann (Heinz und Karin) aufeinander los.
Nur beim dahergelaufenen Schwager Klaus, einem Saxophonspieler, ist man sich wieder einig.

„Der griagt nix, nix, nix…“

Es wird gekämpft ums ganze Geschirr,  jede Vase und jedes Glas. Je gnadenloser der Streit ums Erbe ausgetragen wird, desto komischer wird er für den Zuschauer.

„Henner scho geerbt oder schwätzedr no mitanander?“

Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...






Ehrung für Oswald Kranich 28.01.2011
Ehrung für Oswald Kranich

Im Anschluss unseres Stückes wurde unserem langjährigen Regisseur und ehemaligem Theaterspieler Oswald Kranich vom Präsident des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg, Rolf Wenhardt, die Ehrenmedaille für 50 Jahr Theaterarbeit verliehen. Herr Wenhardt bedankte sich bei Herr Kranich für seinen unermüdlichen Einsatz und seinen Verdienst um das Amateurtheater.
Ehrung Oswald Kranich
v.l.n.r  Oswald Kranich, Rolf Wenhardt
Gleichzeitig bekam Herr Kranich von Herrn Ruf eine Ehrenurkunde und eine Anstecknadel für 60 Jahre Mitgliedschaft bei der GSV Hemmingen. Ein Wein- und Sektpräsent (Jägerschorle) von seinen „Kuaschwänz“ rundete die Ehrungen ab.

E.T.

"Sohn günstig abzugeben" - Nachmittagsaufführung vom 23.01.2011 28.01.2011
Wir möchten uns recht herzlich bei den Zuschauern für Ihr Kommen bedanken. Zum Teil sind Gäste dabei, die uns schon etliche Jahre die Treue halten. Vielen Dank. Auch neu hinzugekommene Gäste haben wir entdeckt. Vielen Dank. Wir hoffen, dass wir Euch im nächsten Jahr alle wieder begrüßen dürfen. Es macht uns  immer wieder Spaß für Euch  zu spielen.
Herzlichen Dank auch an alle  Kuchenspender. Es war wieder eine tolle Auswahl.
Sohn günstig abzugeben
Sitzend vorne. v.l.n.r.:  Wolfgang Stippig, Sabine Ferraro, Andreas Schmid, Siggi Jetter
Stehend dahinter: v.l.n.r.: Yvonne Ruf, Erich Ruf, Claudia Walker, Margot Kogl, Erika Tullius, Rose Stippig
Terminvorschau

Unser neues Stück können Sie am 06. und 07. Mai 2011 sehen. Es ist wie immer das Wochenende vor Muttertag. 
Bitte Termin vormerken.

E.T.


Neuigkeiten 2010


Ankündigung "Sohn günstig abzugeben" 10.04.2010
Vorankündigung Theaterstück 2010

Vorankündigung Theater 2010

Sohn günstig abzugeben

Komödie in 3 Akten von Andreas Keßner
Personen und ihre Darsteller:

Selma Hansen Claudia Walker
Siegfried Hansen Erich Ruf
Thomas Hansen Andreas Schmid
Elvira Bremer Sabine Ferraro
Heidi Lohrbach Erika Tullius
Ilona Kaminski Sigi Jetter
Hajo Müller Wolfgang Stippig

Stückbeschreibung:
Selma und Siegfried Hansen, beide um die sechzig, sind sich einig: Für ihren Sohn Thomas, Ende dreißig, wird es allmählich Zeit, auf eigenen Beinen zustehen. Doch dieser hat wenig Interesse das elterliche Nest zu verlassen. Also greifen Selma und Siegfried ihrem Sprössling unter die Arme und zwar in Form einer Kontaktanzeige, die Siegfried ohne Thomas' Wissen aufgibt. Ist erstmal eine Frau im Spiel, wird der Auszug auch nicht lange auf sich warten lassen.
Doch die Ausbeute lässt zu wünschen übrig. Eine herrschsüchtige Emanze namens Elvira Bremer, und Heidi Lohrbach, eine verschüchterte Frühwitwe, sind nun nicht gerade das, was sich die Eltern als künftige Schwiegertochter vorgestellt haben.
Aber dass man die Hoffnung nie aufgeben soll, bewahrheitet sich in Form von Frau Doktor Ilona Kaminski, ihres Zeichen Hals-Nasen-Ohrenärztin und völlig auf Thomas abgefahren. Siegfried ist begeistert. Allerdings hat Thomas zwischenzeitlich selbst die Liebe für sich entdeckt. Nämlich in der vorstellig gewordenen Elvira.
Während Selma sich für ihren Sohn freut, ist Siegfried entsetzt und beschließt erneut, in den Gefühlsprozess seines Sohnes einzugreifen. Zu diesem Zweck wird Freund und Nachbar Hajo zu der kurzfristig anberaumten Grillparty eingeladen, auf deren Gästeliste auch Thomas' Auserwählte und Frau Doktor Kaminski stehen. Sinn der Operation: Hajo soll Thomas Elvira ausspannen, während dieser sich in seiner Trauer und seinem Zorn auf Frau Doktor Kaminski stürzt. Perfekt. Nur hat Siegfried zwei Faktoren nicht mit einkalkuliert. Erstens seine Wirkung auf die beiden Damen und zweitens den Alkohol.
Und das hat bizarre Auswirkungen.
Theaterheft 2010 Bilder von der Theaterprobe

Kompletter Vorankündigungstext und Aufführungstermine ...