Aktive GSVH II



Aktive 2016



GSV Hemmingen II - Kreisliga B 6
Datum Ort Gegner Ergebnis VR Ergebnis RR
03.12.2017 A Enosis Leonberg 2:0 Abs.
18.03.2018 H SV DITIB Hemmingen 3:3  
25.03.2018   SPIELFREI    
08.04.2018 H TSV Münchingen II 1:4  
15.04.2018 A TSV Höfingen II 5:3  
22.04.2018 H TV Möglingen II 0:1  
29.04.2018 A TSV Asperg 3:3  
06.05.2018 H AC Italia Markgröninen 4:0  
13.05.2018 H FC Gerlingen III 0:1  
19.05.2018 A TSV Heimerdingen III 2:3  
27.05.2018 H TSV Korntal II 1:1  
10.06.2018 H Türk Gücü Möglingen 2:5  
17.06.2018 A VfB Tamm 6:1  
   



Berichte GSV Hemmingen II

GSV Hemmingen II : TSV Korntal II  1:1 (0:1) 29.11.2017
Diese mittwochabends Partie hatten wir uns nach dem ersten Anlauf einfacher vorgestellt. Bei diesem Match wurde beim Stand von 3:2 für die GSV nach Unwetter in der 70 Minute abgebrochen.
Selbstbewusst gingen wir daher in dieses Spiel. Zu unserem Pech agierte Korntal an diesem Tag jedoch äußerst stark und wir konnten nur wenig gefährliche Aktionen erzwingen und das Spiel war ausgeglichen. In der 37. Minute mussten wir den 0:1 Rückstand verarbeiten, mit dem es auch in die Halbzeitpause ging.
Nach dem Wechsel wollten wir nicht wie in den letzten Wochen verpennen und das Spiel vergeigen. Nach der etwas lauteren Kabinenansprache waren die GSV-Mannen aber wach und gleich nach dem Anpfiff zur Stelle. Schon in der 47 Minute konnte J.Pfeiffer einen Eckball von T.Cataltepe, der auf den ersten Pfosten getreten war, per Kopfball zum 1:1 Ausgleich verwerten. Fortan entwickelte sich eine kampfbetonte und robuste Partie, wie gegen Korntal so üblich. Korntal hatte in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile, aber keine zwingenden Chancen. Wir hatten gar keine Chancen, da der Schiri nach der Pause alles Abseits abpfiff, was sich in Korntals Hälfte bewegte… Den finalen Punch hätte aber A.Siemoneit bei unserer einzigsten Chance in der 90 Minute zu unseren Gunsten setzten müssen, verzog aber aus kürzester Distanz alleinstehend vor dem Keeper.
Ein Sieg wäre schön gewesen, aber an diesem Tag war die Punkteteilung sicher das gerechte Ergebnis für beide Teams.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: S.Andjelkovic, K.Girnus, L.Stemmler, E.Jatta; Mittelfeld: A.Sorin, R.Faliveni, O.Zugec, T.Cataltepe; Sturm: M.Hertweck, M.Arslan
Ersatz: J.Pfeiffer, A.Touray, A.Azeez Mekha, A.Siemoneit
KG

GSV Hemmingen II : Türk Gücü Möglingen I  2:5 (1:2) 25.11.2017
Unnötig hohe Niederlage aufgrund von 10 verpennten Minuten nach dem Wechsel.
In die erste Halbzeit sind wir höchst konzentriert, mit dem entsprechenden Engagement und einer gesunden Härte gestartet. All dies schmeckte den Möglingern nicht so gut. Nach Vorarbeit von M.Arslan in der 7. Minute konnte M.Hertweck mit all seiner Unwiderstehlichkeit zum verdienten 1:0 Vollstrecken. In der 18. Minute fiel nach einem Standard der Ausgleich zum 1:1. Nach 2-3 super Chancen für die erneute Führung zeigte uns der Gast in der 40. Minute schmerzlich, was Effektivität bedeutet und ging mit 1:2 in Führung.
Nach dem Seitenwechsel haben wir wie auch schon in der vergangenen Woche verpennt. Ehe man wieder aufwachte hat es in unserem Kasten schon 3x geklingelt (47‘, 53‘, 57‘) und das Spiel schien gelaufen zu sein. Als wir wieder aus dem Tiefschlaf erwacht sind erzielte O.Zugec mit einem Schuss aus 30 Metern in der 70. Minute den 2:5 Anschlusstreffer. Unsere Elf versuchte nun die Versäumnisse wieder gut zu machen, aber wieder wurden beste Chancen ausgelassen, während der Gegner schon auf Schongang umgeschaltet hatte.
Im Nachgang ist es bitter, dass man in 10 Minuten das ganze Spiel abgeschenkt hat, obwohl man über die restlichen 80 Minuten sehr gut mit dem Aufstiegsaspiranten mithalten konnte. Die Niederlage ist aber kein Beinbruch, da man auch aus solchen Spielen seine Schlüsse und Lehren ziehen kann.
Es spielten:
Tor: R.Jung; Abwehr: S.Andjelkovic, J.Pfeiffer, B.Cataltepe, A.Touray; Mittelfeld: A.Sorin, O.Zugec, E.Jatta, T.Cataltepe; Sturm: M.Hertweck, M.Arslan
Ersatz: S.Mittelstädt, L.Beyai, L.Stemmler, A.Azeez Mekha
KG

VfB Tamm I : GSV Hemmingen II 6:1 (3:1) 19.11.2017
Klare Niederlage beim Titelaspirant in Tamm
In der ersten Hälfte konnten wir das Spiel noch recht offen gestalten. Nach einer Freistoßvariante kassierten wir in der 6 Minute aber den 1:0 Rückstand. Diesen konnte A.Sorin mit seinem ersten Treffer für #halaDIEzweite nach grandioser Vorarbeit von P.Arnold postwendend zum 1:1 egalisieren. Die Tammer waren etwas geschockt vom schnellen Ausgleich und es entwickelte sich in den kommenden 20 Minute ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 30‘ und 40‘ gelang es den Hausherren aber das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Beide Male sahen die Roten schlecht nach Abprallern im Strafraum aus und Tamm bedankte sich brav für die Geschenke.
Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 55 Minute ehe Tamm unsere Gegenwehr mit dem 4:1 schlussendlich brechen konnte. Die weiteren Treffer fielen in der 68‘ und 75‘ Minute. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte Tamm auch noch den einen oder anderen Treffer mehr erzielen können.
Nach der deutlichen Niederlage sind wir nun wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen und müssen zusehen, dass am kommenden Samstag gegen den nächsten Titelaspirant eine bessere Gegenwehr geboten werden kann.
Es spielten:
Im Tor: R.Jung; Abwehr: E.Jatta, A.Touray, B.Cataltepe, R.Falivini; Mittelfeld: T.Cataltepe, K.Girnus, P.Arnold, M.Dobler, A.Sorin; Ersatz: M.Hertweck, M.Arslan, C.Scherr, L.Stemmler
KG

GSV Hemmingen II : TSV Korntal II 3:2 (2:1) Abbruch 69. Minute 12.11.2017
Spiel beim Stand von 3:2 wetterbedingt abgebrochen – Wertung offen?
Überwiegend hatte #halaDIEzweite den Gegner aus Korntal im Griff. Diese konnten meist nur durch unsere eigenen Fehler gefährlich werden. In der 21. Minute war der agile M.Hertweck zur Stelle und nutzte eiskalt einen Fehler in der Korntaler Hintermannschaft zur 1:0 Führung aus. Nach einem unserer Fehler konnte der Gast in der 42‘ ausgleichen. E.Jatta stellte nach schönem Zusammenspiel aber noch vor der Pause in der 44‘ den 1-Tor Vorsprung wieder zum 2:1 her. Halbzeit dachten nun alle, aber nicht mit M.Hertweck, dieser packte direkt nach dem Treffer nochmal einen seiner glorreichen Momente aus und brachte den mitgelaufenen A.Sorin perfekt in Szene. Leider beförderte dieser die Kugel über das komplett leere Tor.
Nach dem Wechsel wurde das Wetter zusehends schlechter. Y.Camara und Y.Martin hatten erneut vor dem komplett leeren Tor die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen. Beim letzten Abspiel stand Y.Martin aus Sicht des Schiedsrichters jedoch im Abseits und der Treffer zählte nicht. Wie es so im Fußball ist, knallten uns die Korntaler im Gegenzug 49‘ einen Sonntagsschuss sauber zum 2:2 in den Winkel. Anstatt 4:1 stand es nun nur 2:2 und die Hemminger Jungs schauten sich mit großen Augen an. Es dauerte aber nicht lange, bis Y.Camara 56‘ nach mustergültigem Zuspiel von C.Scherr wieder zur erneuten hochverdienten Führung zum 3:2 traf. In der 69.Minute beendete der Schiri dann leider aufgrund von Starkregen, Gewitter und extremem Wind die Partie.
Es spielten:
Tor: R.Jung; Abwehr: S.Andjelkovic, J.Pfeiffer, A.Touray, E.Jatta; Mittelfeld: A.Sorin, R.Faliveni, M.Dobler, T.Cataltepe; Sturm: M.Hertweck, Y.Camara
Ersatz: S.Mittelstädt, Y.Martin, M.Arslan, C.Scherr
KG

TSV Heimerdingen III : GSV Hemmingen II 2:3 (1:1) 05.11.2017
Knapper Sieg im Derby
In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer bei regnerischem Wetter eine schlechte Halbzeit der GSV. Heimerdingen hat uns zu meist das Spiel überlassen und wir schafften es nicht einen Spielaufbau ohne Fehler zu gestalten und brachten uns immer wieder selbst extrem in Bedrängnis. In der 15. Minute nutzten die Hausherren eine dieser Chancen zum 1:0. Weitere blieben ungenutzt. Unseren ersten richtigen Angriff vollendete O.Zugec - der überragende Mann auf dem Platz – zum schmeichelhaften Ausgleich in der 42 Minute. Aber schon in dieser Schlussphase der ersten Hälfte wurden auch die Schwächen der Heimerdinger Defensive deutlich erkennbar.
Nach dem Wechsel stellte das Hemminger Trainerteam O.Setnik und K.Geppert die Mannschaft um und man agierte von nun an mit einem 3-4-3 mit dem Ziel die Heimerdinger mehr unter Druck zu setzten und zu Fehlern zu zwingen. Mit dem eingewechselten K.Geppert als klassischem Libero und dem offensiver ausgerichteten Team gelang es nun besser ins Spiel zu kommen. Nach einer missglückten Abwehrsituation versuchte unser Keeper R.Jung noch zu retten, beförderte den Ball aber leider ins eigene Tor zum 2:1 Rückstand in der 60‘. Diesen egalisierte der ebenfalls starke M.Arslan in der 63.Minute zum 2:2 Ausgleich. Danach entwickelte sich ein Spiel, bei dem beide Teams hätten gewinnen können. Dabei lag heute aber endlich auch mal das Glück auf unserer Seite. In der Schlussphase rettete uns 2x die Latte, demgegenüber konnte der Heimerdinger Keeper unsere Angriffe auch diverse Male gut parieren. In der 89‘ Minute war dann die Zeit von M.Hertweck. Eine Hereingabe von D.Eckerle vollendete er gekonnt zum 2:3 Siegtreffer.
Es spielten:
Im Tor: R.Jung; Abwehr: E.Jatta, A.Touray, B.Cataltepe, S.Andjelkovic; Mittelfeld: O.Zugec, A.Simoneit, Y.Martin, A.Mekha; Sturm: M.Hertweck, D.Eckerle; Ersatz: K.Geppert, A.Derouiche, O.Setnik, M.Arslan
KG

GSV Hemmingen II : FC Gerlingen III   0:1 (0:0) 29.10.2017
Miniserie beim dritten Spiel gerissen
In einer hart umkämpften Partie schenkten sich beide Teams nichts. Für die GSV wäre mit einem Sieg der Anschluss an das Tabellenmittelfeld möglich gewesen. Dementsprechend ging man höchst konzentriert und motiviert ins Spiel.
In der ersten Hälfte spielten wir gegen den Wind und haben beachtlicher Weise in der Defensive keine nennenswerte Chancen zugelassen. Im Angriff verpassten L.Beyai alleine vor dem Keeper und M.Dobler bei einem guten Freistoß knapp. Dazu köpfte A.Siemoneit eine Hereingabe aus nächster Distanz knapp am leeren Tor vorbei. Eine Pausenführung für die GSV wäre bis dahin mehr als verdient gewesen.
Nach dem Wechsel wollten wir die Gerlinger mit dem Wind im Rücken noch mehr unter Druck setzten. Leider haben wir wohl in der ersten Hälfte schon zu viele Kräfte liegen gelassen, so dass genau das Gegenteil der Fall war. Diverse Wechsel die verletzungs- und konditionell bedingt nach der Halbzeit erforderlich waren brachten unser Teamgefüge leider etwas durcheinander, so dass auch die Grundordnung nicht mehr vorhanden war. Die Gerlinger Offensive brachte uns darauf immer wieder in Schwierigkeiten, welchen wir nur bis zur 75 Minute standhalten konnten. Nach einem Eckball verwertete der Torjäger der Gerlinger einen Abpraller von der Strafraumgrenze zum glücklichen 0:1 Siegtreffer.
Aufgrund der Überlegenheit in der ersten Halbzeit wäre ein Unentschieden für unser aufopferungsvoll kämpfendes Team durchaus verdient gewesen. Wie aber auch schon im Spiel gegen Möglingen II reicht nur eine gute Halbzeit eben meistens nicht aus um Punkte zu ergattern. Im kommenden Spiel beim Derby gegen Heimerdingen III ist aber auf jeden Fall wieder etwas drin.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: S.Andjelkovic, B.Cataltepe, A.Touray, E.Jatta; Mittelfeld: A.Sorin, O.Zugec, M.Dobler, T.Cataltepe, A.Siemoneit; Sturm: L.Beyai
Ersatz: D.Eckerle, M.Hertweck, J.Pfeiffer, A.Azeez Mekha
KG

GSV Hemmingen II : AC Italia Markgröningen  4:0 (0:0) 22.10.2017
#halaDIEzweite schnappt sich endlich den ersten Saisonsieg!!
In den vergangenen beiden Spielen gegen Möglingen und Asperg war man schon knapp dran. Gegen Markgröningen hat es nun endlich geklappt mit dem ersten 3er! In der ersten Hälfte hatten wir zunächst noch Glück. Unser Plan war es gegen den heftigen Wind und den Gegner zu bestehen um in der zweiten Halbzeit mit dem Wind im Rücken das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Die Markgröninger übten in dieser Zeit auch mächtig Druck auf unser Tor aus. Mehr als zwei Lattentreffer sind dabei aber glücklicher Weise nicht herausgesprungen.
Nach dem Seitenwechsel hatten wir endlich den Wind im Rücken und mussten es besser machen als die Gäste. In der 59. Minute war es so weit als unsere Waffe #LH10 endlich zuschlug. Nach einem super Flankenlauf von L.Beyai nahm er den Ball überragend an, verarbeitete ihn mit dem Prädikat Weltklasse und knallte ihn unhaltbar in die untere rechte Ecke zum 1:0. In der 68. Minute erzielte R.Faliveni nach einem Eckball von M.Dobler -unserem Herr der ruhenden Bälle- den enorm wichtigen 2:0 Führungstreffer. Danach kam die Zeit vom stark aufspielenden L.Beyai. Mit einem Doppelpack in der 78‘ und 82‘ Minute machte er alles klar.
Das Team hat sich wirklich sehr über den ersten Sieg gefreut und sich somit endlich mal für die Bemühungen der letzten Wochen belohnt!
Es bleibt zu hoffen, dass wir in den kommenden Wochen an den vergangenen Leistungen anknüpfen können um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren. Bei einem weiteren Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die dritte Mannschaft vom FC Gerlingen werden wir wieder alles für einen Sieg geben!
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: B.Cataltepe, R.Faliveni, E.Jatta, A.Sorin; Mittelfeld: A.Touray, O.Zugec, M.Dobler, T.Cataltepe; Sturm: D.Eckerle, M.Hertweck
Ersatz: S.Andjelkovic, J.Pfeiffer, L.Beyai, Y.Martin
KG

TSV Asperg : GSV Hemmingen II 3:3 (2:2) 15.10.2017
Bei herrlichem Sonnenschein war man zu Gast beim TSV Asperg. Nach anfänglichem Abtasten kam man immer besser in die Partie und spielte mutig nach vorne. Allerdings wurde man durch eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters eiskalt erwischt. Ein Ball der deutlich im Toraus war, wurde gefährlich vor unser Tor gespielt und so lag man mit 1:0 hinten. Dieser Gegentreffer brachte die Mannschaft aus dem Konzept und so spielte Asperg weiter nach vorne. Ein Freistoß der Hausherren in die Mauer sprang A. Simoneit an die Hand. Folgerichtige Entscheidung - Elfmeter für Asperg. Dieser wurde unhaltbar für S.Mittelstädt zum 2:0 verwandelt. Nach diesem Gegentreffer ging ein Ruck durch die Mannschaft. Ab sofort spielte nur noch die Mannschaft in Rot. Unser Stürmer Y.Camara konnte einen Abwehrfehler der Asperger nutzen und zum 2:1 verkürzen.
Anschließend bekam der Torhüter der Asperger wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die rote Karte. Der anschließende Freistoß von der Strafraumlinie wurde aber ganz knapp von einem Asperger noch abgewehrt. Kurz darauf konnte Y.Camara nach einer schönen Freistoßflanke von M.Dobler zum 2:2 ausgleichen.
Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeitpause in der man sich vor nahm weiter mutig auf das dritte Tor zu spielen. Jedoch gelang lange Zeit nichts und unsere Verteidiger um Kapitän L.Stemmler mussten sich mit allen Mitteln gegen die Angreifer der Asperger wehren. Auch S.Mittelstädt konnte sich mit einigen schönen Paraden auszeichnen.
Die Schlussphase war ein offenes Spiel und beide Mannschaften versuchten noch mal alles nach vorne zu werfen.
Nach einem klasse Ball von M.Dobler über das halbe Feld hinter die Abwehrreihen der Asperger konnte der starke Y.Camara seinen dritten Treffer zum viel umjubelten Führungstreffer erzielen. Man hatte das Spiel gedreht!
Leider hielt diese Führung nur wenige Minuten denn die Asperger konnten nach einer Standartsituation zum 3:3 ausgleichen.
Das 3:3 war dann auch das Endergebnis und vom Spielverlauf gerecht.
Schade, denn da wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen.
Durch die guten Leistungen in den letzten Wochen ist es nächste Woche gegen den AC Italia Markgröningen an der Zeit endlich den ersten Saisonsieg einzufahren.
Es spielten:
Im Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: E.Jatta, A.Touray, L.Stemmler, A.Sorin; Mittelfeld: M.Dobler, O.Zugec, A.Simoneit, T.Cataltepe; Sturm: M.Hertweck, Y.Camara; Ersatz: M.Beyai, Y.Martin, A.Mekha, D.Akkaya
MD

GSV Hemmingen II : TV Möglingen II   0:1 (0:0) 08.10.2017
Mit dem Wind im Rücken absolvierte unsere Elf eine stürmische erste Halbzeit. Wir konnten den Gegner in der eigenen Hälfte einschnüren, so dass diese nur äußerst selten in unserer Hälfte aufkreuzten. Die besten GSV-Chancen verpassten O.Zugec, M.Hertweck und M.Dobler. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von M.Dobler landete der scharf geschlagene Ball bei seinem zweiten guten Abschluss ungestreift im Netz, der Schiri entschied aber auf eine umstrittene Abseitsposition. Diesen vielen Chancen stand bei einer der wenigen Offensivaktionen der Gäste glücklicher Weise noch die Querlatte im weg. Zu mehr reichte es den Möglingern in der ersten Hälfte aber nicht.
Nach dem Wechsel konnten wir den Druck aufgrund des Gegenwindes nicht mehr so hoch halten wie in der ersten Halbzeit. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem Chancen auf beiden Seiten vorhanden waren. Eine dieser Gelegenheiten nutzten die Möglinger in der 63 Minute zum eher unverdienten 0:1. Diesen Rückstand konnten wir auch trotz großer Bemühungen in der letzten halben Stunde nicht mehr egalisieren.
Schade, dass es auch in diesem Spiel nicht zum ersten Sieg gereicht hat. Aufgrund des soliden Spiels unserer Elf und der durchwachsenen Leistung der Gäste, muss man den Auswärtssieg der Möglinger als überaus schmeichelhaft bezeichnen.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: B.Cataltepe, A.Touray, E.Jatta, A.Sorin; Mittelfeld: R.Faliveni, O.Zugec, M.Dobler, A.Siemoneit; Sturm: M.Arslan, M.Hertweck
Ersatz: S.Andjelkovic, L.Stemmler, A.Derouiche, J.Pfeiffer
KG

TSV Höfingen II - GSV Hemmingen II     5:3 (3:1) 01.10.2017
Auf dem glitschigen Golfplatzgrün in Höfingen lag das Glück heute nicht auf unserer Seite. Bereits in der 4. Minute rutschte unserem Keeper S.Mittelstädt der Ball unglücklich zum 1:0 Rückstand in unser Gehäuse. Diesen Rückstand egalisierte B.Cataltepe postwendend nach einer Freistoßhereingabe von M.Dobler wunderschön per Kopfball in der 6.Minute. Danach sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. 5 Minuten vor der Halbzeitpause schnürten die Gastgeber ein Doppelpack und zogen auf 3:1 davon.
Nach dem Seitenwechsel wollten wir mit einem Pressingspiel auf den schnellen Anschlusstreffer drängen. Aber auch darauf hatten die Höfinger eine Antwort parat und erzielten bereits in der 46. Minute das 4:1. Das Spiel schien nun fast schon gelaufen zu sein. Coach K.Geppert hatte aber noch ein Ass im Ärmel und brachte nach 55. Minuten den im Gäu gefürchteten „LH10“ M.Hertweck und somit fast die Wende im Spiel. Schon in der 62. Minute erzielte er nach Zuspiel von O.Zugec den 4:2 Anschlusstreffer, der uns wieder hoffen lies. Fortan hielten wir den Druck auf die Höfinger Defensive wieder hoch und uns gelang tatsächlich der 4:3 Anschluss in der 73 Minute. Nach einem Eckball von M.Dobler verwertete C.Scherr per Kopfball. Ein Unentschieden wäre nun angebracht und auch gerecht gewesen, der Treffer wollte in der Schlussphase aber nicht mehr fallen. Als wir dann alles auf eine Karte setzten machten die Höfinger in der 88. Minute mit dem 5:3 den Sack endgültig zu.
Wer weiß was passiert wäre, wenn LH10 schon früher auf den Platz gekommen wäre???
Schon am kommenden Wochenende werden wir den nächsten Anlauf auf den ersten Dreier nehmen.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: E.Jatta, B.Cataltepe, R.Faliveni, J.Pfeiffer; Mittelfeld: A.Siemoneit, A.Derouiche, O.Zugec, M.Dobler; Sturm: L.Beyai, M.Arslan
Ersatz: S.Andjelkovic, A.Sorin, C.Scherr, A.Azeez-Mekha, M.Hertweck
KG

GSV Hemmingen II : TSV Münchingen II  1:4 (1:2) 24.09.2017
In der ersten Halbzeit konnten wir dem A-Liga Absteiger aus Münchingen erfolgreich Paroli bieten, obgleich diese der haushohe Favorit waren. Nachdem wir in der 14. Minute per Foulelfmeter mit 0:1 in Rückstand geraten sind, konnten wir diesen mit einem sehenswerten Freistoßtreffer von der Mittellinie bereits in der 23. Minute durch M.Dobler zum 1:1 egalisieren. Danach zeigte unser Reservekeeper „Don the Cat“-  O. Setnik was in ihm steckt. Obwohl er schon auf dem falschen Fuß stand, kratzte er einen sehr platzierten Abschluss von der entgegengesetzten untern Torecke heraus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war er aber nach einer Nachlässigkeit in der Defensive in der 44. Minute noch einmal chancenlos und somit mussten wir mit einem 1:2 Rückstand in die Halbzeit gehen.
Nach dem Wechsel stemmten wir uns weiterhin aufopferungsvoll gegen die drohende Niederlage. Leider waren die Jungen Wilden der Münchinger läuferisch und spielerisch eine Nummer zu hoch für uns. Bis zur 75. Minute konnte O.Setnik noch alles parieren. Selbst Bälle die drei Meter neben dem Tor gelandet sind wehrte er noch souverän ab, so dass die Münchinger schon extrem am Verzweifeln waren. Einen lehrbuchartig herausgespielten Angriff konnten die Gäste in der 76. Minute dann aber doch zum verdienten 1:3 Führungstreffer verwerten. In der Schlussphase versuchten wir nochmal alles und kamen durch B.Cataltepe mit einem Wahnsinns Hammer aus 30 Metern fast zum Anschlusstreffer. Diesen konnte der Keeper aber noch knapp aus dem Dreieck fischen. Mit dem 1:4 in der 85. Minute war letztendlich aber unser Wiederstand gebrochen und die Niederlage besiegelt.
Es war schön zu sehen, dass die Hemminger Elf zu keiner Zeit aufgesteckt hat und immer an Ihre Chance geglaubt hat. Mit dieser Einstellung kann gegen andere Gegner sicher gepunktet werden. Vielleicht schon am kommenden Wochenende in Höfingen.
Es spielten:
Tor: O.Setnik; Abwehr: B.Cataltepe, S.Andjelkovic, R.Faliveni, A.Sorin; Mittelfeld: J.Pfeiffer, A.Derouiche, O.Zugec, M.Dobler; Sturm: L.Beyai, B.Arslan
Ersatz: M.Dworatzek, A.Sakanovic, A.Spatafora
KG

GSV Hemmingen II – SV DITIB Hemmingen 3:3 (1:1) 10.09.2017
Leistungsgerechtes Remis im hart umkämpften 3. Derby
Auch im dritten Hemminger Derby war die GSV-Elf nach bisher zwei Siegen nicht zu schlagen. Bei einem ausgeglichenen Spiel hatte die SV DITIB in der ersten Halbzeit mehr Feldanteile, die GSV jedoch die besseren Torchancen. Für den ersten GSV Treffer sorgten jedoch die Gäste selbst. Nach einem Eckball in der 30. Minute von T.Cataltepe köpfte der DITIB Spieler unhaltbar ins eigene Tor ein und es stand 1:0. Diesen Führungstreffer egalisierten DITIB nach einem Freistoß per Kopf zum 1:1 in der 42 Minute.
Nach dem Seitenwechsel sahen die Gäste in der 55. Minute nach Foulspiel eine Gelb-Rote Karte und die GSV agierte von nun an in Überzahl. Die gefährlichen DITIB Angreifer konnten jedoch auch trotz der zahlenmäßigen Unterzahl zwei weitere Treffer erzielen und enteilten zwischenzeitlich auf 1:3 und die Partie schien schon fast verloren. In den letzten 15 Minuten drehten die Roten jedoch nochmal ordentlich auf. Man stemmte sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage. So gelang in der 85. Minute der Anschlusstreffer, nachdem A.Siemoneit einen Linksschuss von M.Arslan unhaltbar abfälschen konnte. Den verdienten und viel umjubelten Ausgleich konnte Y.Camara in der 89. Minute erzielen. Dieser Treffer wurde nach einer Traumkombination von M.Arslan und B.Cataltepe über den rechten Flügel mustergültig vorbereitet.
Aufgrund der Überzahl hätte für die GSV mehr drin sein müssen, aber aufgrund des zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstands sind wir sehr froh, dass das Spiel mit einem leistungsgerechten Remis zu Ende gebracht werden konnte.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: B.Cataltepe, K.Girnus, S.Andjelkovic, M.Arslan; Mittelfeld: A.Siemoneit, J.Drohomiretzki, O.Zugec, T.Cataltepe; Sturm: L.Beyai, Y.Camara
Ersatz: B.Arslan, K.Geppert, A.Sakanovic, M.Hertweck
K.G.

Enosis Leonberg - GSV Hemmingen II   2:0 (2:0) 03.09.2017
Nach einer durchwachsenen Vorbereitung ging man mit gemischten Gefühlen in die Partie beim Vorjahreszweiten. Die Bedenken erwiesen sich jedoch im Nachhinein als unbegründet.
Von Beginn an konnten wir das Spiel über weite Strecken kontrollieren und haben die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen lassen. Y.Camara scheiterte gleich in der dritten Minute nach Zuspiel von L.Beyai alleinstehend vor dem Keeper. Gleich hinterher folgte ein Hammer aus 30 Metern vom unermüdlich kämpfenden O.Zugec, den der Keeper auch nur mit der größten Mühe entschärfen konnte. Effektiver waren leider die Leonberger. In der 16. Minute gelang ihnen mit der ersten Chance nach einer Flanke in den Strafraum per Kopf der 1:0 Führungstreffer. Unbeeindruckt spielten wir weiter und drängten auf den Ausgleich. Leider mussten wir in der 36. Minute aus klarer Abseitsposition den unverdienten 2:0 Rückstand einstecken.
Nach der Pause sahen die Zuschauer das gleiche Spiel wie in Hälfte eins, nur dass der Druck der GSV noch größer wurde. Jeder einzelne spürte, dass die Leonberger heute zu packen waren. Leider konnten wir aber auch die besten Chancen nicht zum Anschluss verwerten, wodurch das Spiel leider verloren ging. Der Sieg für die Leonberger Griechen war aufgrund unserer Leistung äußerst schmeichelhaft. In der zweiten Hälfte ließen deren Kräfte nicht mehr als die Ergebnisverwaltung zu. Es wäre interessant gewesen, wie das Spiel nach einem Anschlusstreffer verlaufen wäre...
Im kommenden Heimspiel beim innerörtlichen Derby gegen DITIB Hemmingen wollen wir es besser machen und den ersten Saisonsieg einfahren. Es steht also gleich zum Saisonbeginn ein echter Knaller auf dem Programm!
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: Y.Martin, L.Stemmler, B.Cataltepe, M.Arslan; Mittelfeld: A.Sakanovic, A.Siemoneit, O.Zugec, T.Cataltepe; Sturm: L.Beyai, Y.Camara
Ersatz: M.Dworatzek, K.Geppert, A.Sorin, S.Andjelkovic
K.G.

TSV Aurich I : GSV Hemmingen II  5:4 (3:1) 11.08.2017
Bei ungemütlichem Regenwetter waren wir am vergangenen Freitag in Aurich zu unserem ersten  Freundschaftsspiel zu Gast.
Zu Beginn standen wir in der Defensive sicher konnten aber in der offensive noch keine zwingenden Aktionen generieren. Nach einer halben Stunde wurden wir plötzlich unkonzentriert und fingen uns in kurzer Zeit 3 Gegentreffer ein (33‘, 37‘ 43‘). Noch vor der Halbzeitpause gelang es J. Drohomiretzki nach schönem Zuspiel von D. Eckerle den Anschlusstreffer zu erzielen.
Nach dem Wechsel kam die stärkste Phase unsers Spiels und wir bauten mächtig Druck auf des Gegners Tor auf. In der 49. Minute köpfte A. Siemoneit nach Ecke von D.Eckerle zum 3:2 Anschluss ein. Keine 5 Minuten später erzielte J. Drohomiretzki seinen zweiten Treffer zum 3:3 Ausgleich. Der eingewechselte M. Hertweck legte dabei mustergültig auf. Nach dem Ausgleich haben wir aufgrund von diversen Auswechslungen wieder etwas den Faden verloren und kassierten wieder zwei Treffer (63‘, 77‘). Den Schlusspunkt setzte mit seinem dritten Treffer des Tages J. Drohomiretzki. Erneut war es der unermüdlich marschierende M. Hertweck, der dieses Mal zum Kopfballtreffer auflegte, welcher zu gleich der 5:4 Endstand war.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: Y.Martin, A.Touray, K.Girnus, E.Jatta; Mittelfeld: T.Cataltepe, L.Beyai, D.Eckerle, M.Arslan; Sturm: J.Drohomiretzki, O.Zugec
Ersatz: B.Arslan, I.Epcimoglu, M.Hertweck, A.Siemoneit
KG

Trainingszeiten

GSV Hemmingen II
Dienstag 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Donnerstag 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Ansprechpartner

GSV Hemmingen II
Trainer Oliver Setnik

Tel.: 07150 6528

Trainer Kai Geppert Tel. 07150-829494
Torwarttrainer Sven Kitowski  




Berichte & Bilder aus der Saison 2016/2017



GSV Hemmingen II - Kreisliga B 6
Datum Ort Gegner Ergebnis VR Ergebnis RR
12.03.2017   SPIELFREI    
19.03.2017 A FC International Kornwestheim 1:1 1:1
26.03.2017 A Spvgg Hirschlanden-Schöckingen 0:4 6:1
02.04.2017 H TSV Heimerdingen III 4:0 0:2
09.04.2017 A Enosis Leonberg 0:1 7:1
13.04.2017 H TSV Asperg 8:0 2:4
23.04.2017 A VfB Tamm II 2:4 3:1
30.04.2017 H TSV Korntal II 2:1 2:1
07.05.2017 A TSV Höfingen II 1:2 4:1
14.05.2017 H Türk Gücü Möglingen 1:5 1:5
21.05.2017 A TV Möglingen II 0:3 4:1
28.05.2017 A SV DITIB Hemmingen 3:1 1:5
03.06.2017 H TSV Schwieberdingen III 1:2 zzg.

SV DITIB Hemmingen - GSV Hemmingen II  1:5 (0:2) 28.05.2017
Derbysiege sind schön!!!
Im letzten Saisonspiel hat unser Team nochmal richtig einen rausgehauen und den SV DITIB im 2. Ortsderby zum zweiten Mal niederringen können.
Das Spiel begann schwungvoll und die Roten vom GSV konnten in der 12 Minute durch L. Beyai mit 0:1 in Führung gehen. Danach bekam die Heimmannschaft SV DITIB einen Foulelfmeter zugesprochen, den J.Drohomiretzki in schon fast gewohnter Manier parieren konnte. Im direkten Gegenzug bauten wir unsere Führung nach einem Eckball durch O.Zugec zum 0:2 Halbzeitstand aus.
Nach dem Wechsel spielte DITIB stärker auf, wobei wir nun versuchten Konter zu fahren. Nach einem Dribbling durch den Strafraum der Hausherren von A.Siemoneit konnte dieser nur noch per Foul gestoppt werden und es gab einen Elfer für die GSV. Diesen verwandelte M.Arslan in der 56. Minute sicher zum beruhigenden 0:3. Da alle guten Dinge drei sind, bekamen die Zuschauer in der 70 Minute einen weiteren Elfmeter zu sehen. Dieses Mal konnte DITIB erfolgreich zum 1:3 abschließen. In der Schlussphase (79‘ und 85‘) konnte die GSV noch dank Y.Camara zwei Konter zum 1:5 abschließen. In der 86. Minute brach der Schiedsrichter dann das Spiel aufgrund von zu vieler Diskussionen bzgl. seiner Entscheidungen kurz vor dem Ende ab. Unser Team war nach dem Abpfiff total glücklich über den Sieg im letzten Saisonspiel.
Sollte Korntal II sein letztes Spiel nicht gewinnen, so werden wir die Saison auf dem 10. Tabellenplatz abschließen. Schade, dass in einigen anderen knappen Spielen nicht eine vergleichbare Leistung abgerufen werden konnte. Nichts desto trotz können wir mit der Leistung über die Saison hinweg sehr zufrieden sein und freuen uns schon auf die kommende Serie.
Es spielten:
Tor: J.Drohomiretzki; Abwehr: B.Cateltepe, S.Andjelkovic, L.Stemmler, J.Pfeiffer; Mittelfeld: M.Arslan, T.Walenczak, A.Siemoneit, T.Cataltepe; Sturm: L.Beyai, O.Zugec
Bank: A.Sakanovic, Y.Camara, A.Mekkah, B.Arslan
KG

TV Möglingen II - GSV Hemmingen II 4:1 (1:1) 21.05.2017
Niederlage trotz akzeptabler Leistung.
Ohne Unterstützung aus der Ersten und ohne eine eingespielte Innenverteidigung mussten wir heute in Möglingen bestehen. In der 15. Minuten mussten wir nach einem langen Ball hinter unsere Abwehr das 1:0 hinnehmen. Danach gestalteten wir das Spiel weitestgehend offen, zumal Möglingen die größeren Feldanteile, aber wir die besseren Torchancen hatten. Eine dieser Chancen nutzte Y.Camara, nachdem er in der 40 Minute wunderschön von A.Siemoneit in Szene gesetzt wurde und es stand 1:1 zur Halbzeit.
Nach dem Wechsel war das Spiel weiter auf des Messers Schneide. Als in der 65. Minute ein Möglinger nach einem Handspiel die Gelb-Rote-Karte sah, wollten wir das Spiel unbedingt gewinnen. Leider gelang es uns nicht so konsequent weiter zu spielen wie vor dem Platzverweis. So bekamen die Gastgeber in der 70. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, den unser Kätzle J.Drohomiretzki aber sicher entschärfen konnte. In der 77 Minute fiel nach einem Abwehrfehler doch der erneute Rückstand zum 2:1. Als wir alles nach vorne warfen gelangen den Möglingern noch zwei weitere Konter (82‘ und 89‘) zum 4:1 Endstand.
Nach der unnötigen Niederlage wollen wir nun am kommenden Sonntag alles geben um unser letztes Saisonspiel gegen DITIB Hemmingen im 2. Hemminger Derby zu gewinnen. Dies wäre die letzte Chance die vor uns platzierten Korntaler zu überholen. Zu diesem Spiel freuen wir uns natürlich über ein zahlreiches Publikum, zumal der Eintritt wie auch schon im Hinspiel wieder für alle Zuschauer frei sein wird.
Es spielten:
Tor: J.Drohomiretzki; Abwehr: B.Cateltepe, S.Andjelkovic, A.Spatafora, Y.Martin; Mittelfeld: A.Sakanovic, T.Walenczak, A.Siemoneit, T.Cataltepe; Sturm: L.Beyai, O.Zugec
Bank: E. Ceesay, Y.Camara, A.Mekkah
KG

GSV Hemmingen II : Türk Gücü Möglingen I 1:5 (1:2) 14.05.2017
Unglückliche und zu hohe Niederlage.
Kurz vor Anpfiff war zunächst unklar, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann, da die Gegner ohne Trikots angereist sind. Mit einer guten halben Stunde Verzug startete das Spiel dann aber doch noch.
Von Beginn an spielten wir druckvoll in der Offensive, wobei sich unsere wieder einmal neu formierte Innenverteidigung erstmal sortieren musste. Im heutigen Spiel mussten in Summe personalbedingt 4 Spieler auf der IV-Position antreten, die dort bisher noch nicht gespielt hatten… In der 11‘ Minute flutschte unserem heute ansonsten bärenstarken Kätzle J.Drohomiretzki der Ball durch die Handschuhe und es stand 0:1. Unbeirrt konnten wir diesen Rückstand in der 23. Minute durch den stark aufspielenden L.Beyai ausgleichen. Dazu hätte es in der 15 Minute schon eine Rote Karte für die Gäste geben müssen, nachdem ein Spieler an der eigenen Strafraumgrenze den Ball mit der Hand festhielt. Es gab aber nur Gelb. In der 38‘ gerieten wir nach einem Abpraller im eigenen Strafraum mit dem 1:2 wieder in Rückstand.
Nach dem Wechsel gestaltete sich das Spiel bis zur 60 Minute weiterhin offen, bis uns der Schiri mit seinem nächsten Lapsus einen weiteren Stein in den weg legte. Nach Foulspiel gegen uns an der Mittellinie entschied er auf Schwalbe und stellte unseren Spieler mit Gelb-Rot vom Platz. In der Schlussphase münzten die Gäste die zahlenmäßige Überlegenheit noch in weitere Tore um. (74‘, 80‘ 87‘).
Da im Fußball nicht immer alles gerecht ist müssen wir diese bittere Niederlage leider wegstecken.
Es spielten:
Tor: J.Drohomiretzki; Abwehr: B.Cataltepe, A.Cataltepe, L.Rapp, A.Spatafora; Mittlefeld: T.Catalatepe, A.Derouiche, R.Erhardt, A.Siemoneit; Sturm: B.Arslan, L.Beyai
Bank: E.Ceesay, A.Algabri, M.Arslan, S.Andjelkovic
KG

TSV Höfingen II - GSV Hemmingen II 4:1 (1:1) 07.05.2017
Auf dem Höfingen Rasenplatz gingen wir nach ordentlichem Spiel leider leer aus. Nachdem wir die druckvolle Anfangsphase der Höfingen überstanden hatten kamen wir nach 15 Minuten besser mit Platz, Ball und Gegner zurecht. Den 0:1 Rückstand aus der 24‘ egalisierte L.Beyai in der 39‘ zum 1:1, nachdem A.Siemoneit davor schon knapp am Tor vorbeigeschoben hatte.
Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Gastgeber ihre technische Überlegenheit immer wieder zu Toren nutzen konnten (52‘, 58‘ 88‘). Nach klarem Handspiel der Höfinger im eigenen Strafraum hätten wir beim Stand von 3:1 eigentlich einen Elfer bekommen müssen, die Pfeife des Schiris blieb aber unverständlicherweise stumm.
Höfingen hatte in diesem Spiel in den entscheidenden Situationen das Glück auf ihrer Seite, wobei der Sieg unterm Strich ohne Zweifel verdient war.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: B.Cateltepe, L.Stemmler, D.Girnus; Mittelfeld: T.Walenczak, R.Erhardt, A.Siemoneit, L.Rapp, A.Cataltepe; Sturm: L.Beyai, B.Arslan
Bank: E. Ceesay, A.Algabri, O.Setnik
KG

GSV Hemmingen II : TSV Korntal II 2:1 (0:0) 30.04.2017
Verdienter erster Rückrundensieg gegen den Tabellenneunten.
Nach einer starken 1. Halbzeit der GSV ging es mit einem 0:0 in die Pause, nachdem bereits beste Torchancen von uns ausgelassen wurden. R.Erhardt scheiterte 2x alleine vor dem Keeper und T.Ucak 1x. Dazu rettete nach einem weiteren Torschuss von T.Ucak der Pfosten für die Korntaler. Bei einer Aktion in unserem Strafraum hatten wir vor der Halbzeit Glück, dass der Schiri nach einem Foulspiel keinen Elfer gepfiffen hatte.
Nach dem Wechsel machten wir es wie der VfB in Nürnberg. Mit einem Doppelpack (52‘ und 55‘) erspielten wir uns jedoch eine hochverdiente 2:0 Führung. Den ersten Treffer erzielte B.Arslan nach Hereingabe von M.Dworatzek per Kopfball. Den zweiten Treffer markierte T.Cataltepe nach Zuspiel von L.Beyai. In der 70. Minute bewahrte uns der eingewechselte L.Stemmler mit einer Wahnsinnsaktion vor dem Anschlusstreffer. Als der Korntaler Torjäger bereits mit 15 Metern Vorsprung alleine auf unser Kätzle J.Drohomiretzki zulief, erschien plötzlich L.Stemmler und grätschte diesem in letzter Sekunde den Ball vom Schlappen! Ein unbeschreiblicher Einsatz für die GSV. In der Schlussphase kamen die Gäste doch noch zum Anschluss, nachdem der bärenstarke, wieder eingewechselte O.Setnik einen Foulelfmeter verschuldete. Aber auch dieser warf uns nicht aus der Bahn, so dass wir den ersten Sieg in 2017 feiern konnten!
Es spielten:
Tor: J.Drohomiretzki; Abwehr: A.Mekha, O.Setnik, T.Walenczak; Mittlefeld: T.Catalatepe, L.Rapp, R.Erhardt, T.Ucak, L.Beyai; Sturm: B.Arslan, M.Dworatzek
Bank: L.Stemmler, E.Ceesay, Y.Martin
KG

GSV Hemmingen II : TSV Asperg I 2:4 (1:2) 14.04.2017
Knappe Niederlage gegen Aufstiegsaspirant.
Am Gründonnerstag haben wir es den Aspergern richtig schwer gemacht. Nach dem 0:1 Rückstand in der 13. Minute war postwendend C.Scherr per Freistoß zur Stelle und glich in der 17. Minute aus. In einem Spiel auf Augenhöhe kamen die Gäste in der 40. Minute zur knappen 1:2 Halbzeitführung.
Nach dem Wechsel wollten wir wieder ausgleichen. Ein umstrittener Foulelfmeter in der 47. Minute der zum 1:3 führte erschwerte jedoch dieses Vorhaben. In der 63. Minute erzielte I.Beck mit einem Traumtor, satter Schuss aus 35 Metern in den Winkel, den Anschluss zum 2:3. Dieser ließ uns nochmal bis zum Schluss hoffen und den Gegner zittern. Leider sollte der Ausgleich nicht mehr gelingen und Asperg erzielte in der 88. Minute noch den 2:4 Endstand.
In diesem Spiel haben wir uns endlich mal wieder richtig gut präsentiert. Dies lässt für die kommenden Spiele hoffen.
Es spielten:
Tor: J.Drohomiretzki; Abwehr: A.Spatafora, C.Scherr, L.Stemmler, S.Andjelkovic; Mittlefeld: I.Beck, C.Bayram, R.Erhardt, T.Walenczak; Sturm: M.Arslan, O.Zugec
Bank: A.Mekha, T.Catalatepe, L.Rapp, F.Tolomeo
KG

Enosis Leonberg - GSV Hemmingen II 7:1 (4:1) 09.04.2017
Deutliche und enttäuschende Niederlage gegen den Herbstmeister.
Endlich hatten wir es bei sommerlichen Temperaturen mal geschafft gut ins Spiel zu kommen. Y.Camara erzielte nach Zuspiel von M.Arslan und sehr gutem Einsatz in der 11. Minute den 0:1 Führungstreffer. Bis zur Halbzeit konnten die Hausherren aber das Ergebnis leider auf 4:1 (17‘ 28‘ 43‘ 46‘) zu Ihren Gunsten wenden.
Nach dem Wechsel mussten wir drei weitere Gegentreffer einstecken (51‘ 55‘ 67‘). Auch aus der Überzahl aufgrund von Gelb-Roter Karte für Leonberg in der 70' konnten wir in der Schlussphase kein Kapital mehr schlagen.
Bereits am Gründonnerstag um 18:30 Uhr geht es für unser Team schon wieder weiter. Mit dem TSV Asperg wird uns bei dieser Partie der aktuelle Tabellenführer gegenüberstehen.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: A.Sakanovic, K.Geppert, A.Spatafora; Mittelfeld: A.Mekha, L.Modou, T.Cataltepe, M.Arslan, J.Drohomiretzki; Sturm: Y.Camara, O.Zugec
Bank: L.Stemmler, E.Ceesay, A.Siemoneit, S.Andjelkovic
KG

GSV Hemmingen II : TSV Heimerdingen III 0:2 (0:1) 02.04.2017
Kurzfassung: Im Derby gingen wir wieder leer aus.
Nachdem wir den Start verpennt hatten stand es bereits nach 3 Minuten 0:1. Danach konnten wir gut dagegenhalten ohne dabei gefährlich zu werden. Mit dem Halbzeitpfiff parierte unser Keeper R.Jung noch einen sehr fragwürdigen Handelfmeter.
Nach dem Wechsel hatte M.Arslan den Ausgleich auf dem Fuß. Leider hat er diese Chance liegenlassen. In der 60 Minute machte es der Gast mit einem Sonntagsschuss in den Winkel dann besser und die Partie war mit dem 0:2 entschieden.
Zusammengefasst war Heimerdingen um die 2 Tore besser als wir und hat das Spiel somit umkämpft, aber verdient gewonnen.
Es spielten:
Tor: R.Jung; Abwehr: A.Mekha, J.Pfeiffer, A.Sakanovic ; Mittelfeld: M.Arslan A.Cataltepe, L.Modou, T.Cataltepe, J.Drohomiretzki; Sturm: O.Zugec, Y.Camara
Bank: T.Walenczak, L.Rapp, A.Spatafora, B.Cataltepe
KG

Spvgg Hirschlanden-Schöck. I - GSV Hemmingen II 6:1 (4:0) 26.03.2017
Klare Niederlage gegen den Ortsnachbarn mit Aufstiegsambitionen.
Die erste Halbzeit hatten wir total verschlafen und wurden folgerichtig mit eigentlich vier vermeidbaren Gegentreffern (2‘,27‘, 31‘,38‘) mit 4:0 in die Halbzeit geschickt.
Nach dem Seitenwechsel boten wir endlich die erforderliche Gegenwehr und waren von nun an auch besser im Spiel. Den sehenswerten Treffer zum 4:1 erzielte A.Algabri mit einem Volley-Lupfer aus 20 Metern, bei dem der Keeper chancenlos war. Weitere gute Gelegenheiten wurden von T.Cataltepe und A.Algabri ausgelassen, aber auch M.Dobler scheiterte nach einer Notbremse der Gäste (Rote Karte 80‘) mit dem darauffolgenden Freistoß nur knapp. Die weiteren Treffer gegen uns fielen in der 63‘ und 89’Minute.
Mit einer besseren ersten Halbzeit wäre es möglich gewesen diesen Gegner etwas mehr zu ärgern. So wurden die Punkte aber leider auf einfache Art und Weise hergeschenkt. Im kommenden Heimspiel gegen Heimerdingen muss da mehr kommen, damit die 3 Punkte in Hemmingen bleiben werden!
Es spielten:
Tor: M.Arslan; Abwehr: J.Pfeiffer, L.Stemmler, K.Girnus, Y.Martin; Mittelfeld: A.Cataltepe, T.Cataltepe, L.Rapp, T.Walenczak; Sturm: A.Algabri, J.Drohomiretzki
Bank: L.Modou, A.Mekha, B.Cataltepe, M.Dobler
KG

FC Inter Kornwestheim - GSV Hemmingen II 1:1 (1:0) 19.03.2017
Gegen den Tabellennachbarn konnten wir ein hochverdientes Unentschieden erzielen.
Nachdem wir in den ersten 15 Minuten super ins erste Punktspiel gestartet waren, bekamen wir in der 16. Minute eine kalte Dusche. Nach einem Eckball mussten wir nach diversen Unachtsamkeiten in der Defensive den 1:0 Rückstand hinnehmen. Danach war unsere Elf etwas aus dem Konzept geraten, da man sich vor dem Spiel auch so viel vorgenommen hatte. Bei einem Pfostentreffer gegen uns hatten wir in der 20. Minute nochmal Glück, dass der Rückstand nicht noch höher ausfiel. 10 Minuten vor dem Seitenwechsel fanden wir endlich wieder ins Spiel zurück und begannen auf den Ausgleich zu drängen. Diese starke Phase war der Vorgeschmack auf einen Sturmlauf, der in der 2. Halbzeit auf die Gastgeber wartete.
Nach der Pause ging das Spiel nur noch in Richtung des gegnerischen Tors. Bis auf einen halbwegs gefährlichen Konter gelang den Kornwestheimern keine einzige Offensivaktion mehr. Für unser Team fehlte an diesem Tag aber das letzte Quäntchen Glück im Angriff. Eine Reihe von 100%igen Chancen wollte einfach nicht den Weg ins Tor finden. Mal stand der Pfosten, mal die Latte oder der Keeper im Weg. Auch eine Gelb-Rote Karte in der 70 Minute für die aufopferungsvoll kämpfenden Kornwestheimer verhalf uns zuerst nicht zum Ausgleichstreffer. Als sich die meisten anwesenden Zuschauer schon mit einer Niederlage für uns abgefunden hatten, konnten wir in der Nachspielzeit doch noch den hochverdienten Ausgleich erzielen. Der Ex-Captain T.Cataltepe spielte den Neu-Captain J.Drohomiretzki super frei, wodurch dieser genug Platz hatte und den Ball sehenswert aus 20 Metern in den Winkel schlenzen konnte.
Der Treffer zum Ausgleich war für unser Team Freude pur. Es war auch super für die Moral der Mannschaft, dass der kräftezehrende Sturmlauf letztendlich noch belohnt wurde.
Im Gesamten betrachtet war die Punkteteilung für die Hausherren schmeichelhaft, dennoch können wir auch aufgrund des Spielverlaufs mit dem Remis sehr gut leben.
Im kommenden Spiel erwartet uns im Derby gegen Hirschlanden auf jeden Fall ein stärkerer Gegner. In diesem Spiel müssen wir über 90 Minuten konstant eine gute Leistung bringen, wenn wir etwas Zählbares mit nach Hause nehmen wollen.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: J.Drohomiretzki, L.Stemmler, K.Girnus, S.Andjelkovic; Mittelfeld: B.Cataltepe, L.Modou, T.Cataltepe, T.Walenczak; Sturm: B.Arslan, Y.Camara
Bank: A.Mekha, A.Algabri, A.Cataltepe, J.Pfeiffer
KG

GSV Hemmingen II : TSV Ottmarsheim 3:6 (2:3) 12.03.2017
Im letzten Test vor dem ersten Punktspiel in Kornwestheim hatten wir wieder den TSV Ottmarsheim zu Gast. Ursprünglich war ein Spiel gegen Rosswag geplant, diese hatten uns aber Mitte der Woche das Spiel leider abgesagt. Auf der Suche nach einem anderen Gegner konnten wir uns wieder mit dem Ottmarsheimer Coach und Ex-Hemminger Jens Edler auf ein Match einigen. Nachdem das letzte Spiel nur knapp mit 1:2 verloren ging, hatten wir uns einiges vorgenommen.
Zu Beginn fanden wir gut in die Partie. In der 10. Minute konnte S.Andjelkovic unseren Angreifer J.Drohomiretzki gut in Szene setzten. Dieser knallte die Kugel unhaltbar ins lange Eck. Keine 2 Minuten später mussten wir nach unglücklichem Abwehrverhalten aber auch schon das 1:1 hinnehmen. Die erneute Führung zum 2:1 erzielte B.Arslan nach einer Eckballhereingabe von M.Dobler. Danach beherrschten aber die Gäste das Geschehen und erzielten zwei Treffer (38‘; 43‘) zum 2:3 Halbzeitstand. Während der Pause brachten wir gleich 5 frische Spieler und mischten das Team ordentlich durcheinander.
Nach der Halbzeit mussten wir nach einem Freistoß in der 50. Minute auch schon den 2:4 Gegentreffer per Kopf hinnehmen. Das 2:5 fiel in der 55. Minute, ehe Y.Camara nach Vorarbeit von A.Algabri in der 60. Minute wieder auf 3:5 verkürzen konnte. Per Handelfmeter mussten wir in der 75. Minute noch den Endstand zum 3:6 einstecken.
Das Ergebnis war zwar zusammengefasst deutlich und auch in dieser Höhe gerecht. Es war aber auch in diesem Testspiel wieder zu sehen, dass die Mannschaft kämpfen und spielen will! In der Offensive läuft einiges teilweise schon ganz gut, jedoch sind im Umschaltspiel besonders nach Ballverlusten noch gravierende Mängel zu sehen, die dringend abgestellt werden müssen. Ansonsten werden wir auch in den kommenden Spielen immer wieder Rückständen hinterher laufen müssen.
Am kommenden Wochenende geht es dann endlich wieder in den geregelten Punktspielbetrieb!
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: L.Stemmler, S.Andjelkovic, K.Girnus, A.Mekha; Mittelfeld: B.Cataltepe, L.Modou, M.Dobler, T.Cataltepe; Sturm: B.Arslan, J.Drohomiretzki
Bank: A.Algabri, A.Spatafora, A.Sakanovic, Y.Martin, Y.Camara, A.Cataltepe
KG

GSV Hemmingen II : SV Horrheim 1:7 (1:5) 05.03.2017
Gegen Horrheim mussten wir mit einer extrem geschwächten Defensive antreten. Nichts desto trotz haben wir Spieler in der Verteidigung testen können und gewisse Erkenntnisse für die Punktspiele daraus ziehen können.
So mussten wir schon in der 5. Minute nach einem schnellen Konter über die linke Abwehrseite den 0:1 Rückstand hinnehmen. Keine 5 Minuten später konnte T.Cataltepe diesen zum 1:1 egalisieren. Er setzte den gegnerischen Verteidiger super unter Druck, nahm diesem den Ball ab und netzte gekonnt ein. Nach dem Ausgleich hatten wir durch M.Dobler noch eine Freistoßgelegenheit aus vielversprechender Position, die aber keinen weiteren Treffer mit sich brachte. Mit zwei Doppelpacks (24‘ und 25’Minute, sowie 43‘ und 45‘ Minute) mussten wir leider mit einem großen Rückstand in die Pause. Es gelang dem Gegner in der ersten Hälfte immer wieder unsere Abwehr mit langen Bällen zu überlaufen, wodurch auch vermeidbare Treffer gefallen sind, die mit einer eingespielten Abwehr nicht passiert wären.
Dies versuchten wir in der zweiten Hälfte mit einer neu formierten Abwehr besser zu machen, was uns nach der Abstimmung in der Pause auch gelungen ist. Der Gegner kam nun nicht mehr zu vielen Torgelegenheiten und es fielen „nur“ noch zwei weitere Treffer (60‘ und 85‘ Minute). Zwischenzeitlich bekamen wir nach Foulspiel an J.Drohomiretzki auch einen Elfmeter zugesprochen. Diesen konnte M.Dobler aber leider nicht verwandeln.
Bei diesem dritten Testspiel haben wir gegen einen besseren Gegner zu Recht, aber in dieser Höhe etwas zu hoch verloren. Schön war auch das faire Spiel von beiden Teams. Nachdem kein Schiedsrichter zu Spiel erschienen ist hat in der ersten Hälfte unser Stürmer Bekir Arslan gepfiffen und in der zweiten Hälfte der Trainer von Horrheim. Vielen Dank an dieser Stelle an Bekir.
Am kommenden Sonntag steht nun noch das letzte Testspiel gegen Rosswog an, bevor es wieder um Punkte geht.
Es spielten:
O.Setnik, B.Cataltepe, A.Mekha, L.Modou, A.Cataltepe, M.Dobler, T.Cataltepe, A.Spatafora, Y.Camara, A.Algabri, J.Drohomiretzki,
Bank: B.Arslan, T.Walenczak, L.Rapp, F.Tolomeo
KG

GSV Hemmingen II : SV Riet II 1:1 (1:1) 18.02.2017
Gegen Riet II hatte man im ersten Vorbereitungsspiel einen Gegner auf Augenhöhe. Beide Mannschaften waren von der Spielstärke her gleich stark, was sich am Ende auch im Ergebnis wiederspiegelte.
Berufsbedingt mussten wir in diesem Spiel kurzfristig auf unseren Torwart Robin Jung verzichten. In der ersten Halbzeit wurde er erfolgreich von M. Arslan und in der zweiten Halbzeit von J. Drohomiretzki vertreten.
Bei einem gemütlichen Spiel gelang J. Drohomiretzki in der ersten Halbzeit, noch als offensiver Spieler agierend, nach Vorlage von F. Tolomeo der 1:0 Führungstreffer. Gleich im Gegenzug egalisierten diesen die Gäste aber, als wir in der Defensive nicht gerade unseren Besten Moment erwischt haben.
Leistungsgerecht endete das Spiel nach 90 Minuten mit einem Remis.
Es spielten:
M.Arslan, B.Cataltepe, F.Tolomeo, K.Girnus, T.Walenczak, M.Dobler, T.Cataltepe, B.Arslan, A.Spatafora, Y.Camara, J.Drohomiretzki
Bank: A.Algabri, E.Ceesay, A. Mekha
KG

TSV Schwieberdingen III : GSV Hemmingen II 1:2 (1:2) 27.11.2016
Glanzloser Sieg im nächsten Derby
Unglaublich aber wahr. Mit dem zweiten Sieg in Folge haben wir zu Jahresende hin eine kleine Serie gestartet, die es schon lange von der Zweiten nicht mehr zu bejubeln gab. Bei eisigen Temperaturen sind wir zunächst gut in die Partie bei Tabellenletzten gestartet. Nach drei guten Torchancen hatten wir endlich den genialen Spielzug parat, der zum 0:1 führte. S.Andjelkovic spielte aus der Abwehr heraus einen super Pass in den Lauf von R.Pinto, der auf der rechten Außenbahn unterwegs war. Dieser bediente unseren Captain T.Cataltepe, der in der Mitte aus 10 Metern vollstreckte. Danach hatten wir nach einem Freistoß der Schwieberdinger Glück, dass unser Keeper S.Mittelstädt den Ball über die Latte ins Toraus lenken konnte. Unsere beste Chance vergab M.Arslan unmittelbar vor dem 1:1 Ausgleich der Schwieberdinger in der 33. Minute, als er den Ball im 1vs1 gegen den Keeper nicht verwerten konnte. Die erneute verdiente Führung erzielte R.Pinto per Foulelfmeter in der 44. Minute, nachdem M.Arslan im Strafraum extrem gehalten wurde.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Schwieberdinger etwas mehr, konnten aber kaum gefährlich vor unserem Strafraum in Erscheinung treten. Unsere Chancen die sich aus dem nun vorhandenen Platz ergaben wussten wir ebenfalls nicht zu nutzen und so blieb es bis zur letzten Sekunde unnötig spannend und torlos.
Nach dem Spiel haben wir uns sehr über den Sieg gefreut, uns aber auch darüber geärgert, dass wir uns das Leben selbst so schwer gemacht haben. Leider konnten wir nicht ansatzweise an das gute Spiel in der letzten Woche gegen DITIB anknöpfen.
Mit diesem Sieg endet für unsere Aktiven der Pflichtspielbetrieb und nun freuen wir uns, dass wir dieses Fußballjahr am kommenden Freitag bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Abteilung abschließen können. Nicht zu vergessen sind natürlich unsere Christbaum Verkaufstage auf die wir uns auch schon sehr freuen!
Vielen Dank an dieser Stelle an alle die uns diese bis jetzt recht erfolgreiche Runde ermöglicht haben. Mit 10 Punkten aus 12 Spielen ist das zwar nicht überragend. Es sind aber aus unserer Sicht gesehen schon 5 Punkte mehr als in der kompletten letzten Saison!!
Bis zur Rückrunde wünschen wir allen Fans, Freunden, Sponsoren und Gönnern ein paar erholsame Feiertage.
Es spielten:
Tor: S.Mittelstädt; Abwehr: S.Andjelkovic, K.Girnus, B.Cataltepe, R.Erhardt; Mittelfeld: T.Cataltepe, S.Tosun, C.Bayram, R.Pinto; Sturm: M.Arslan, D.Eckerle
Bank: L.Rapp, T.Walenczak, J.Drohomiretzki, M.Dobler
KG

GSV Hemmingen II : SV DITIB Hemmingen 3:1 (2:1) 27.11.2016
Die GSV behält die Oberhand im 1. Hemmingen Derby
Derbysiege sind einfach die schönsten Siege!!! Nach einem harten, aber fairen Spiel konnten wir am Ende verdientermaßen mit unserer bisher besten Saisonleitung den Platz als Sieger verlassen! Fantastisch war auch die Unterstützung der vielen Zuschauern aus beiden Fanlagern!
Das Spiel begann furios. Schon in der 2. Minute konnten die GSV Anhänger das erste Mal Jubeln, als B.Cataltepe nach Zuspiel von M.Arslan aus 15 Metern per Flachschuss in die rechte untere Ecke den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Die Führung wurde aber quasi mit dem direkten Gegenzug vom DITIB Top-Torjäger Y.Juwara zum 1:1 egalisiert. Danach gestalteten die „Gäste“ das Spiel währenddessen wir immer wieder gefährliche Konter ausspielten. In der 20. Minute knallte C.Scherr dann den nächsten Warnschuss per Freistoß an die Querlatte während es schon im direkten Gegenzug wieder vor unserem Kasten gefährlich wurde. Der nächste Freistoß von C.Scherr auf Höhe der Strafraumgrenze saß dann aber. Ein satter Schuss an der Mauer vorbei zappelte unhaltbar in den Maschen des DITIB Gehäuses und es stand 2:1. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste nochmal zwei Hochkaräter, die zu unserem Glück aber ungenutzt blieben.
Nach dem Wechsel eröffnete sich wieder ein munteres und feuriges Spiel, bei dem der Siegeswillen beiden Teams deutlich ins Gesicht geschrieben war. Es ging hin und her wobei beiden Mannschaften das letzte Quäntchen Glück für den Torerfolg fehlte. Die beste Gelegenheit für den Ausgleich für DITIB hat erneut Y.Juwara ausgelassen, wobei sich unser Keeper R.Jung und alle Abwehrspieler immer wieder aufopferungsvoll in die Schussbahn stellten, ehe der Ball final geklärt werden konnte. Die lang ersehnte Entscheidung erzielten wir kurz vor Schluss in der 89.Minute, so dass alle Anwesenden ein mit Spannung geladenes Spiel sehen durften. J.Drohomiretzki spielte T.Walenczak mit einem Zuckerpass frei. Dieser scheiterte nach einem langen Sprint erst knapp am DITIB-Keeper, ehe D.Eckerle goldrichtig stand und den Abpraller zum vielumjubelten 3:1 abstauben konnte!
Danach war Schluss und der Jubel unserer Jungs kannte keine Grenzen. Nach einem solchen Fußballfest freuen wir uns alle schon auf das Rückspiel im kommenden Sommer! Vorher stehen uns aber noch etliche andere Aufgaben bevor, z. B. das nächste Derby am kommenden Sonntag in Schwieberdingen III. Ziel ist es dieses Spiel noch unbedingt zu gewinnen und mit 10 Punkten in die Winterpause zu gehen. Wir freuen uns schon wieder auf Eure Unterstützung.
Es spielten:

Tor: R.Jung; Abwehr:  S.Andjelkovic, C.Scherr, S.Mittelstädt, K.Girnus; Mittelfeld: B.Cataltepe, T.Cataltepe, C.Bayram, T.Walenczak; Sturm: J.Drohomiretzki,  M.Arslan
Bank: S.Atak, D.Steinbach, D.Eckerle, H. Sancakdaroglu
KG

GSV Hemmingen II : TV Möglingen II  0:3 (0:2) 13.11.2016
Nachdem letzte Woche noch der erste Saisonsieg gefeiert werden konnte hatte man im heutigen Spiel große Hoffnungen auf den nächsten 3er, zumal das Team mit zwei zusätzlichen Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt werden konnte.
Mit der zweiten Mannschaft aus Möglingen stand uns in dieser Partie aber eine äußerst gute Mannschaft entgegen. Vor allem gegen die spielerischen Qualitäten der Gäste hatten wir in der ersten Halbzeit kaum etwas entgegenzusetzen. Meistens waren wir ein paar Meter zu weit von den Gegnern entfernt, was denen bereits zum fehlerfreien Passspiel ausgereicht hat. Bis zu unserem Strafraum war in den meisten Fällen aber immer wieder Schluss mit der Schönspielerei und wir konnten zur rechten Zeit verteidigen. Aber auch dies wussten die Möglinger zu umgehen und versuchten es daher vermehrt aus der zweiten Reihe. Leider war der erste Schuss aus ca. 25 Metern zugleich der 0:1 Führungstreffer in der 17. Minute. Kurz darauf konnte R. Jung einen weiteren Fernschuss mit den Fingerspitzen noch an den Pfosten lenken und bewahrte uns somit vor schlimmerem. Den 0:2 Halbzeitstand mussten wir in der 27. Minute einstecken. Einen Pass von der Grundlinie in den Rückraum versenkte der Gegner erneut aus 20 Metern unhaltbar.
Nach dem Seitenwechsel bauten wir direkt nach dem Anspiel enormen Druck auf des Gegners Tor auf. Das Ziel war der schnelle Anschlusstreffer, der bis zur 55. Minute spürbar in der kalten Luft lag. Der Treffer gelang aber auch in unserer guten Phase des Spiels den Gästen. Bei einem Entlastungsangriff flutschte unserem Keeper leider ein äußerst harmloser Flachschuss durch die  Hände und es stand 0:3. Nach diesem Treffer versuchten wir bis zur 75. Minute noch weiter mit allen Mitteln den Anschluss zu erzielen, blieben aber wie so oft in dieser Partie auch in vielen Situationen glücklos. Die beste Chance vergab D.Heimbach alleinstehend vor dem Keeper, als er zu lange mit dem Abschluss zögerte. In der Schlussphase verflachte die Partie zusehends und Möglingen sicherte sich den Vorsprung bis zum Schlusspfiff.
Mit dem Abpfiff besiegelte der Schiedsrichter den letztendlich verdienten Sieg der Gäste.
Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle noch besonders bei Constance Heinstein für die Zubereitung des wärmenden Halbzeittees. Den Zuschauern ging es bei leckerem Glühwein aus unserem Verkaufsstand natürlich noch besser!
Am kommenden Sonntag ist für beide Teams spielfrei, bevor es dann im nächsten Punktspiel im ersten rein Hemminger Derby gegen den neu gegründeten Club SV DITIB Hemmingen geht.
Es spielten:
Tor: R.Jung; Abwehr:  L.Stemmler, K.Geppert, C.Scherr, K.Girnus; Mittelfeld: M.Kaluza, R.Erhardt, M.Dobler, D.Heimbach; Sturm: D.Eckerle,  M.Arslan
Bank: L.Rapp, B.Arslan, S.Andjelkovic, C.Bayram
KG

Türk Gücü Möglingen I : GSV Hemmingen II 1:5 (0:2) 06.11.2016
Hochverdienter Sieg und Spielabbruch in der Schlussphase.
Auf dem tiefen und extrem schmierigen Rasen sind wir gut in die Partie gestartet, jedoch muss man sagen, dass ein schönes Kombinationsspiel auf diesem Feld unmöglich war. Es waren Kampfgeist und Wille gefordert! Bereits in der 5. Minute gelang uns nach schönem Pass von M.Dobler per Kopfball von T.Cataltepe der 0:1 Führungstreffer. In der 27. Minute klingelte es dann schon wieder im Gehäuse der Möglinger. Nach Zuspiel von J.Drohomiretzki erzielte C.Scherr den 0:2 Führungstreffer für unser Team. In der 30. Minute dezimierten sich die Gastgeber mit einer Roten Karte selbst. Warum der Schiri diese gab war jedoch allen ein Rätsel und die Beschwerden der Möglinger brachten fast schon zu diesem Zeitpunkt des Spiels den Abbruch mit sich. In diesem Fall lies der Schiri die Partie aber noch weiterlaufen. Bis zur Halbzeit verpassten wir es aus 3 weiteren über 100%igen Chancen den Sack zu zumachen. Lediglich eine gute Chance der Gäste standen unseren Gelegenheiten entgegen und somit ging es mit der knappen aber hochverdienten Führung in die Pause.
Nach dem Wechsel erzielte T.Walenczak gleich den wichtigen Treffer zum 0:3. Gleich wie in der ersten Halbzeit schon lief er alleine auf den Keeper zu und vollstreckte diesesmal souverän. In der 61. Minute mussten wir mit einem unhaltbaren Gegentreffer in den Winkel den 1:3 Anschlusstreffer hinnehmen, aber das Team war heute so stark, dass auch dieser Treffer uns nicht daran hinderte diese Partie als Sieger zu beenden. Nur 5 Minuten später war wieder C.Scherr zur Stelle und erzielte mit einem unhaltbaren Freistoß den viel umjubelten Treffer zum 1:4. Den Schlusspunkt setzte J.Drohomiretzki in der 80. Minute. Nachdem B.Arslan zuerst noch am Keeper scheiterte konnte er zum 1:5 abstauben. Kurz nach dem Treffer beendete der Schiri die Partie vorzeitig, da auch aus dieser Aktion wieder reger Diskussionsbedarf der Möglinger bestand.
Die Freude über den Sieg gegen den Tabellenvierten war unbeschreiblich. Endlich hat unsere Mannschaft das erste Spiel in dieser Saison gewinnen können. Bis zur Winterpause wollen wir auf jeden Fall noch nachlegen! Ein Auszug der Siegesfeier kann auf unserer Facebookseite betrachtet werden. Klickt einfach mal rein.
Es spielten:
Tor: R.Jung, Abwehr: S.Andjelkovic,  C.Scherr, K.Geppert, K.Girnus; Mittelfeld: B.Cataltepe, T.Cataltepe, D.Eckerle, M.Dobler; Sturm: B.Arslan, J.Drohomiretzki
Bank: L.Rapp, T.Walenczak, R.Erhardt
KG

GSV Hemmingen II : TSV Höfingen II 1:2 (1:1) 30.10.2016
Und wöchentlich grüßt das Murmeltier… erneut knappe Niederlage für unsere Zweite.
Einen guten Start haben wir in die Partie hinlegen können. Bereits in der 4. Minute konnte K.Girnus den Keeper der Höfinger mit dem linken Fuß überwinden und es stand 1:0. Bis zur ersten Halbzeit konnten wir das Spiel über weite Strecken kontrollieren und haben fast keine Torchancen für die Höfinger zugelassen. In der 20. Minute hätten wir auf 2:0 erhöhen müssen. M.Arslan hätte den Ball auf einen freistehenden Mitspieler ablegen können. Er entschloss sich jedoch als Mittelstürmer für den Abschluss und scheiterte knapp am Keeper. Die Quittung für diese Nachlässigkeit folgte in der 31. Minute, als unser Torhüter O.Setnik einen verdeckten Schuss nicht festhalten konnte und der Höfinger Stürmer nur noch einschieben musste. Somit ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel konnten beide Teams kaum nennenswerte Chancen herausspielen und das Spiel lief so vor sich hin. Lediglich nach einer Freistoßsituation in der 65. Minute aus 20 Metern bot sich für die GSV eine super Möglichkeit. M.Arslan zirkelte den Ball schön über die Mauer, jedoch landete das Leder am Pfosten unterhalb des Lattenkreuzes. In der Schlussviertelstunde nahm das Spiel dann nochmal Fahrt auf. Beide Teams wollten sich mit dem Remis nicht zufrieden geben. In der 83. Minute mussten wir, wie so oft in den letzten Wochen, kurz vor Spielende den Treffer zur knappen Niederlage einstecken. Zuerst konnte B.Cataltepe nach einem Eckball den Ball auf der Linie klären. Es gelang uns aber nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu schießen und die nächste Hereingabe segelte über alle unsere Spieler ins lange Eck. Ob es eine Flanke oder ein Torschuss war wird ein Geheimnis des Höfinger Spielers bleiben. Leider hatte er Glück und somit ging das Spiel mit 1:2 knapp verloren, da uns in der Schlussphase kein Treffer mehr gelingen sollte.
Am kommenden Sonntag haben wir wieder einen starken Gegner vor uns. Wir müssen in Türk Gücü Möglingen gegen deren Erste Mannschaft antreten.
Es spielten:
Tor: O.Setnik; Abwehr:  J.Pfeiffer, A.Sakanovic, K.Geppert, B.Cataltepe; Mittelfeld: L.Rapp, T.Walenczak, K.Girnus, M.Arslan; Sturm: J.Drohomiretzki,  O.Zugec
Bank: T.Cataltepe, B.Arslan
KG

TSV Korntal II - GSV Hemmingen II 2:1 (1:1) 23.10.2016
Erneut knappe Niederlage in hart umkämpftem Spiel.
Auf dem holprigen und tiefen Rasen sind wir gut in die Partie gestartet. Kurz nach Spielbeginn verfehlte M.Arslan nach einer guten Einzelaktion knapp das Tor des Gegners. Bis zur 30. Minute waren wir spielbestimmend, wobei wir noch vermehrt mit langen Bällen unser Glück im Angriffsspiel suchten. Korntal kam im Gegensatz dazu nur durch Fehler von unserem Team zu kleinen Chancen. Als wir in der besagten 30. Minute auf einen Abseitspfiff des Schiris spekuliert haben, dieser aber nicht in die Pfeife blies, mussten wir den bitteren 1:0 Rückstand hinnehmen. Das Team zeigte jedoch bereits nach kurzer Zeit Moral und wir konnten verdienter Maßen zum 1:1 ausgleichen. Bei einem Abpraller nach einem Freistoß standen gleich 3 unserer Spieler zum Einschieben bereit. K. Girnus setzte sich in diesem Fall unter seinen Mannschaftskameraden durch und schob den Ball über die Linie. Man munkelt unter Korntalern, dass er die Hand dazu verwendet hatte, was der Schiedsrichter aber so nicht gesehen hatte.
Nach dem Wechsel boten sich dann mehr Räume, da die Kräfte beider Mannschaften nachließen. Den größeren Kampfgeist und Einsatzwille hatte aber unsere Mannschaft und wir begannen nun auch den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Immer wieder setzten wir Nadelstiche mit gefährlichen Bällen in die Spitze. Aber auch die Gastgeber konnten zwei 100%ige Torchancen per Konter generieren. Eine schob der Stürmer an unserem leeren Tor vorbei und eine parierte Olli "die Katze" Setnik im Eins gegen Eins wieder sensationell. Im offenen Schlagabtausch waren es leider wie so oft wieder unsere Gegner, die in der Schlussphase den Lucky Punch zum 2:1 (75') setzten konnten. Mit einer druckvollen Schlussoffensive gelang es uns nach diesem herben Rückschlag aber auch nicht mehr den erneuten Ausgleich zu erzielen.
Auch wenn es wieder nicht gereicht hat und die Enttäuschung tief sitzt, so konnte man aber auch mit diesem erneut knappen Ergebnis einen klaren Trend in die richtige Richtung sehen. Im kommenden Heimspiel werden wir gegen Höfingen II wieder ein ordentliches Spiel bestreiten und uns hoffentlich für die ganzen Anstrengungen endlich belohnen!
Es spielten:
O.Setnik, S.Andjelkovic,  C.Scherr, D.Lysaniuk, J.Pfeiffer, B.Cataltepe, T.Cataltepe, K.Girnus,  A.Sakanovic,  M.Arslan, O.Zugec
Bank: B.Arslan, J.Spieß
KG

GSV Hemmingen II : VfB Tamm II 2:4 (2:1) 16.10.2016
Starke Leistung gegen den Tabellenzweiten, mit einer dünn besetzten Ersatzbank hat es aber hinten raus nicht ganz gereicht.
In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel komplett kontrolliert. Mit unserem Rückkehrer C.Scherr haben wir aus einer sicheren Defensive heraus einen guten Fußball gespielt und viele Torchancen generiert, die leider ungenutzt bleiben. In der 20 Minute hat es per direkt verwandeltem Eckball durch C.Scherr doch mit der Führung zum 1:0 geklappt. Diese konnte Tamm 15 Minuten später nach einer abgefälschten Freistoßhereingabe zum 1:1 ausgleichen. Die verdiente Halbzeitführung zum 2:1 erzielte erneut C.Scherr per direkt verwandeltem Freistoß.
Nach dem Seitenwechsel kontrollierten wir das Spiel weiterhin bis zur 65. Minute, ehe B.Cataltepe per Eigentor den erneuten Ausgleich zum 2:2 herbeiführte. Bis dahin hätten wir anhand unserer zahlreichen Chancene den Sack aber schon längst zu machen müssen. Ab der 70. Minute waren unsere Kräfte dann langsam am Ende und wir konnten leider keine frischen Spieler einwechseln. In der 75. Minute sah dann unsere Innenverteidigung schlecht aus und wurde ausgespielt. Zuerst konnte unser Keeper R.Jung noch parieren, lenkte aber beim Nachfassen den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 2:3. Somit war der Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt. Der zweite Rückkehrer L.Rapp kassierte in der 80. Minute nach einem Foulspiel noch die Gelb-Rote Karte und unser Team in Unterzahl in der 85. Minute den belanglosen 2:4 Endstand als man nochmal alles nach vorne warf.
Mit einer besseren Chancenverwertung hätte man dieses Spiel gegen den Tabellenzweiten niemals verlieren dürfen. Aber auch trotz der Niederlage ist das Trainerteam stolz auf die Leistung und den Einsatzwille der Mannschaft. An diesem  Spielstil müssen wir dran bleiben um nächste Woche in Korntal zu siegen.
Es spielten:
R.Jung, J.Pfeiffer, A.Sakanovic, K.Geppert, C.Scherr, B.Cataltepe, J.Drohomiretzki, A.Derouiche, T.Cataltepe, M.Arslan, O.Zugec
Bank:  L.Rapp,
KG

TSV Asperg I : GSV Hemmingen II 8:0 (5:0) 09.10.2016
Am vergangenen Sonntag mussten wir auf dem großen Rasenplatz im Asperger Osterholz beim aktuellen Spitzenreiter antreten. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen und nur 2 Gegentoren stand uns eine Herkulesaufgabe bevor.
Dem enormen Druck der Asperger konnte unser ersatzgeschwächtes Team in diesem Spiel leider nur bis zur 15 Minute stand halten. Bis zur 20 Minute hieß es schon 3:0 für Asperg. In der 30' und 46' erhöhten die Gastgeber noch zum 5:0 Halbzeitstand. Auch wenn Einsatzwille und Kampf unseres Teams gestimmt haben, so waren wir in diesem Spiel trotzdem nicht in der Lage dem temporeichen Spiel der Asperger viel entgegenzusetzen.
Nach dem Seitenwechsel war das Spiel etwas ausgeglichener, da der Gegner einen Gang heruntergeschalten hatte. Nach einer Offensivaktion wurden wir in der 52. Minute zum 6:0 ausgekontert. Zum finalen 8:0 kassierten wir die Treffer noch in der Schlussphase (83' und 85' Minute).
In der zweiten Halbzeit wollten wir unbedingt den Ehrentreffer erzielen, da die Asperger in diesem Spiel  in der Abwehr und vor allem im Aufbauspiel immer wieder erhebliche Schwächen hatten. Diese Fehler konnten wir leider nicht nutzen und wenn wir es versucht hatten, so sind wir von deren extrem starken Offensive sehr schnell bestraft worden.
Am kommenden Wochenende versuchen wir im Heimspiel gegen Tamm II wieder anzugreifen um endlich den ersten Sieg einzufahren.
Es spielten:
R.Jung, L.Stemmler, K.Geppert, S.Andjelkovic,  T.Walenczak,  J.Drohomiretzki, I.Epcimoglu, T.Cataltepe, B.Arslan, M.Arslan, A.Sakanovic
Bank: B.Cataltepe, O.Setnik 
KG

GSV Hemmingen II : Enosis Leonberg 0:1 (0:0) 02.10.2016
Nach der schwachen Leistung am vergangenen Wochenende konnten wir uns im Spiel gegen Leonberg wieder deutlich steigern. Leider reichte es hinten raus nicht einen Punkt zu holen, der verdient gewesen wäre.
Zu Beginn machte Leonberg richtig Druck. Die Gäste wollten das Spiel mit Rückenwind schnell für sich entscheiden. Ein gute Defensive von uns, 2x Aluminium und ein erneut stark aufspielender O.Setnik im Tor hielten die Partie jedoch offen. Nach 30 Minuten Sturmlauf des Gegners kamen wir schließlich auch zu den ersten  Offensivaktionen, die jedoch leider zu harmlos waren.
Nach dem Wechsel hatten wir die Leonberger so weit gut im Griff und konnten Sie auf Distanz zu unserem Tor halten. Das Spiel war nun über weite Stecken ausgeglichen. In der 80. Minute fiel nach einer Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr aber leider doch noch der Treffer zum 0:1, was auch der Endstand war. In den letzten Minuten warfen wir nochmal alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen. Beste Möglichkeiten hatten wir nach zwei Freistößen und mehreren Eckbällen. Der Ball wollte aber einfach nicht mehr ins Tor hinein.
Mit einer ordentlichen Leistung konnten alle Spieler auch trotz der unglücklichen Niederlage erhobenen Hauptes den Platz verlassen. In der kommenden Woche müssen wir in Asperg beim aktuellen Tabellenführer antreten. Die Asperger konnten die ersten 5 Spiele alle samt gewinnen. Es wird also wieder schwer für uns, aber wir werden alles geben, was möglich ist.
Es spielten:
O.Setnik, J.Pfeiffer, K.Geppert, L.Stemmler, T.Cataltepe, T.Walenczak, J.Drohomiretzki, M.Arslan, S.Tosun, P.Ochott, B.Arslan;
Bank: S.Yilmaz, B.Cataltepe, I.Epcimoglu
KG

TSV Heimerdingen III : GSV Hemmingen II 4:0 (4:0) 25.09.2016
Am Sonntag Abend durften wir in Heimerdingen zum Derby antreten. Viel hatte man sich vorgenommen, aber leider nur sehr wenig gezeigt.
Mit einer desolaten Leistung in der ersten Halbzeit war das Spiel quasi schon entschieden. Mangelnder Kampf, Einsatz und Laufbereitschaft machte es dem Gastgeber einfach das Spiel für sich zu entscheiden. Unsere Leistung war schlicht und ergreifend einfach nicht Derby-Würdig. Die Gegentreffer kassierten wir in der 15', 24', 40' und 45' Minute.
In der zweiten Hälfte konnten wir uns wenigstens noch etwas steigern, mussten aber zu allem Überfluss in der Schlussphase auch noch zwei Gelb-Rote Karten durch Y.Martin (Foulspiel) und K.Girnus (Meckern) einstecken.
Es mag zwar hart klingen, aber mit solch einer Einstellung wird es schwer in der Saison ein Spiel zu gewinnen. Am kommenden Sonntag sollte gegen Enosis Leonberg  Wiedergutmachung von allen angesagt sein.
Es spielten:
R.Jung, D.Lysaniuk, K.Girnus, S.Andjelkovic, A.Sakanovic, T.Walenczak, M.Dworaczek, S.Tosun, B.Cataltepe, J.Drohomiretzki, P.Ochott Bank: Y.Martin, B.Arslan, M.Arslan, L.Stemmler
KG

GSV Hemmingen II : Spvgg Hirschlanden I 0:4 (0:3) 18.09.2016
In den Derbys gegen Hirschlanden mussten wir in der letzten Saison noch immer knapp zweistellige Niederlagen einstecken. Doch in diesem Spiel konnten wir schon deutlich mehr Gegenwehr zeigen als in der vergangenen Spielzeit.
Vor dem Spiel hatten wir uns fest vorgenommen dem Aufstiegsaspiranten ein Beil zu stellen. Leider hatten wir von Beginn an zu lange gebraucht um unsere Defensive in unserem 3-5-2 System richtig zu organisieren. Gleich in der 4. Minute mussten wir nach einer Unachtsamkeit nach einem Eckball per Kopf den 0:1 Rückstand hinnehmen. Nach ca. 10 Minuten stand unser Verbund dann geordnet, der Kampf wurde angenommen und der Gegner hatte fortan seine Schwierigkeiten beim Offensivspiel. In der 30. Minute lag T.Cataltepe und J.Drohomiretzki sogar der Ausgleich auf dem Schlappen, aber beide brachten das Leder nicht im Tor unter. Kurz darauf unterlief unserem Captain T.Cataltepe auf der eigenen Grundlinie ein gravierender Fehlpass, den der Gegner gleich zum 0:2 bestrafte. In der 43. Minute war auch noch unsere rechte Defensivseite im Tiefschlaf und es klingelte zum 0:3. Trotz ordentlicher Leistung lag man somit nach 45 Minuten aufgrund von drei individuellen Fehlern recht deutlich zurück.
Nach dem Wechsel spielten wir organisiert und kampfbetont weiter und beide Mannschaften kamen kaum mehr zu Torchancen. Besonders hervorzuheben war über die geamte Spielzeit die kämpferische Leistung von M.Dworatzek, der sich für keinen Zweikampf zu schade war und in der Defensive wirklich alles abräumte. Per Zufall kamen die Gäste in der 81. Minute doch noch zu einem Treffer. Eine Torschuss im Format einer Rückgabe rutschte unserem ansonsten souveränen Keeper R.Jung auf dem glitschigen Untergrund über den Schlappen und landete in unserem Tor.
Zusammengefasst haben wir eine gute Leistung geboten, auch wenn die Niederlage letztendlich so auch in Ordnung geht. Am kommeden Sonntag steht uns schon das nächste Derby gegen Heimerdingen III bevor. In diesem Spiel setzten wir alles daran um den ersten Saisonsieg zu feiern.
Es spielten: R.Jung, J.Pfeiffer, K.Girnus, D.Lysaniuk, T.Cataltepe, T.Walenczak, M.Dworatzek, C.Bayram, A.Sakanovic, M.Arslan, J.Drohomiretzki; Bank: P.Ochott, S.Andjelkovic, O.Zugec, C.Tongay
KG

GSV Hemmingen II : Inter Kornwestheim  1:1 (0:1) 11.09.2016
Wie schon im letzten Saisonspiel 2015/2016 trennten wir uns mit einem Unentschieden von Inter Kornwestheim.
Aufgrund der guten Vorbereitung gingen wir siegessicher in die Partie, auch wenn wir auf der Torwartposition drei Ausfälle zu verzeichnen hatten. Wie sich während des Spiels aber herausstellte war unser Trainer O.Setnik zwischen den Pfosten ganz das Gegenteil von einem Nachteil… man nannte ihn nach dem Spiel auch die Katze!
In der ersten Halbzeit spielten wir munter, teilweise mit richtig guten Kombinationen, einen sehenswerten Angriffsfußball. Unsere besten Torchancen vergaben M.Arslan alleine vor dem Torwart und K.Girnus, als er aus dem Getümmel mit einem satten Schuss nur noch am letzten Verteidiger auf der Linie scheiterte. Kurz vor der Halbzeit zeigten uns die Gäste dann wie man es effektiver macht. Einem Pass in die Tiefe, der von unserer Abwehr unterschätzt wurde, folgte der 0:1 Rückstand kurz vor der Pause. Zuvor wurden wir von unserer "Riesen Katze" noch aus einer ähnlichen Situation vor dem Rückstand bewahrt. In einer 1:1 Situation behielt er souverän die Oberhand und fischte dem Gegner den Ball vom Schlappen.
Nach dem Seitenwechsel wollten wir es nochmal wissen und versuchten die Partie zu drehen. Kornwestheim verbarrikadierte sich währenddessen in der eigenen Hälfte vor dem Strafraum. Die beste Chance vergab P.Ochott nach Zuspiel von C. Bayram, als er aus kurzer Distanz am Pfosten scheiterte. Besser machte es R. Pinto in der 60 Minute mit einem Fernschuss, der von der Latte an den Kopf des Keepers prallte und schließlich im Netz zappelte – 1:1.
Danach wollten wir unbedingt noch den Siegtreffer erzielen, kamen aber trotz eindeutiger Feldüberlegenheit zu keinen nennenswerten Einschussmöglichkeiten mehr. Kurz vor Schluss bewahrte uns O.Setnik dann noch vor der drohenden Niederlage, als er einen sehr platzierten Schuss aus der unteren Torecke mit einem sauberen Hechtsprung entschärfen konnte. Dies war in der zweiten Hälfte aber auch die einzige Chance der Gäste.
Schade dass wir uns für unsere Bemühungen in diesem Spiel nicht belohnt haben. Letztendlich geht die Punkteteilung aber auch in Ordnung.
Kader: O.Setnik, J.Pfeiffer, R.Erhardt, K.Girnus, D.Lysaniuk, T.Cataltepe, R.Pinto, S.Tosun, A.Sakanovic, M.Arslan, P.Ochott; Bank: T.Dobler, T.Walenczak, S.Andjelkovic, C.Bayram
KG

GSV Hemmingen II – FC Gerlingen II 1:4 (0:2) 14.08.2016
Pokalqualifikationsspiel

Nach einem guten Start in den ersten 30 Minuten konnten wir uns im ersten Pflichtspiel in dieser Saison mehrere gute Torchancen herausspielen. Nach einem Freistoß traf D. Eckerle den Pfosten. Kurz darauf verfehlte T. Cataltepe nur knapp, als er die Latte traf. In der 27. Minute luden wir die Gerlinger dann auf ein Tor ein und es stand plötzlich 0:1 und der Spielverlauf der ersten halben Stunde war auf den Kopf gestellt. Danach kamen wir leider nicht wieder in die Spur zurück und mussten in der 40 Minute auch noch den 0:2 Rückstand kurz vor der Pause hinnehmen.
Nach dem Wechsel war das Spiel wieder offener, aber die klareren Chancen hatten die Gäste. In der 67. Minute mussten wir nach einem Standard per Kopfball den zwischenzeitlichen Treffer zum 0:3 einstecken. Im direkten Gegenzug in der 70. Minute wurde uns ein Foulelfmeter zugesprochen, den M. Salhab zum 1:3 verwandeln konnte. Danach setzten wir nochmal alles auf eine Karte, aber ein weiterer Treffer sollte uns nicht gelingen. Nach einem Freistoß traf M. Salhab nochmal die Unterlatte, aber der Ball wollte nicht ins Tor hinein. Den wacheren Gerlingern gelang in der 76. Minute erneut per Kopfball nach einem Standard der 1:4 Endstand.
Zusammengefasst haben wir das Spiel bis auf die erste halbe Stunde nicht sehr gut gespielt und auch verdient verloren. Somit ist das erste Kapitel des Pokals für unseren Club leider Geschichte. Bis zur Punktrunde müssen wir noch einiges tun, damit wir gut aus den Startlöchern kommen.
Es spielten:
Tor: C.Anger; Abwehr: H.Sancadaroglu, S.Atak, K.Girnus, M.Salhab; Mittelfeld: I.Beck, T.Cataltepe , S.Mittelstädt, T.Ucak ; Sturm: J.Drohomiretzki, D.Eckerle; Ersatz: M.Arslan, A.Sakanovic, K.Geppert
KG

 
Vorbereitungsplan für die Saison 2016/2017 (*.pdf) ....
 


Berichte & Bilder aus der Saison 2015/2016



Aktive 2015
GSV Hemmingen II - Kreisliga B
Datum Ort Gegner Ergebnis VR Ergebnis RR
06.12.2015 H TSV Asperg 2:6 3:0 (u)
20.03.2016 H Türk Gücü Möglingen 8:0 2:10
28.03.2016 A Spvgg Hirschlanden-Schöckingen 0:8 9:0
03.04.2016 H AC Italia Markgröningen 3:0 (u) 3:3
10.04.2016 A TSV Höfingen II 1:8 4:2
17.04.2016 H TSV Schwieberdingen II 10:0 0:7
24.04.2016 A Türk. SC Kornwestheim 0:10 11:2
30.04.2016 H TSV Korntal II 5:0 0:7
08.05.2016 A TV Möglingen II 0:2 2:2
16.05.2016 H TSV Münchingen III 1:0 1:4
22.05.2016 H Enosis Leonberg 8:1 2:6
29.05.2016 A TSV Heimerdingen III 0:4 3:1
05.06.2016 H FC International Kornwestheim 3:5 2:2

TSV Heimerdingen III – GSV Hemmingen II 3:1 (2:0) 29.05.2016
Im Vorletzten Spiel mussten wir im Derby wie so oft mit einem neuen Torwart ohne Spielpraxis auflaufen. Nachdem D.Fantazi seine Sache zwischen den Pfosten letzte Woche ganz gut gemacht hat musste heute P.Sturm unser Tor beschützen. Ebenfalls sind wir in der Abwehr mit einer neuen Formation aufgelaufen, die wir so noch nicht hatten.
Die ganzen Änderungen hatten der Mannschaft aber nichts ausgemacht, denn wir sind richtig gut ins Spiel gekommen und sehr sicher in der Defensive gestanden. In der 10. Minute konnte C.Scherr nach einem Freistoß fast unsere Führung erzielen. In der 30. Minute gerieten wir nach einer missglückten Flanke, die unseren Torwart P.Sturm überraschte, dann doch mit 1:0 in Rückstand. Bis zur 40. Minute dauerte es bis nach einem Standard die Gastgeber das 2:0 erzielen konnten. Bei einem weiteren Pfostenschuss hatten wir in der ersten Hälfte nochmal Glück, dass es beim besagten Rückstand in die Pause ging.
Nach dem Seitenwechsel wurden wir immer stärker, was man bisher von unserem Team gar nicht gewohnt war. Erneut scheiterte C.Scherr knapp mit einem Hammer Fernschuss am Keeper der Heimerdinger. Unsere Überlegenheit konnte man auch gut an der Unzufriedenheit der Heimerdinger erkennen. Leider hat uns bei der einen oder anderen Situation die erforderliche Durchschlagskraft gefehlt. Da wir nun auch immer offensiver agierten um den Anschluss zu erzielen, kamen die Hausherren auch zu vereinzelten Einschussmöglichkeiten. Diese vereitelte der nun Weltklasse aufgelegte P.Sturm in Manier einer Katze. Nach einem erneuten Standard gelang den Heimerdingern der zwischenzeitlich unverdiente 3:0 Führungstreffer. Im direkten Gegenzug stellte C.Scherr jedoch gleich den alten Abstand wieder her- 3:1. Nach einer super Kombination ließ er dem Keeper dieses Mal keine Chance. Besonders hervorzuheben ist es, wie unser eingewechselter Edeltechniker #LH10 den Ball gekonnt mit dem Bauch weitergeleitet hat, womit kein Gegner gerechnet hatte. Gegen Spielende waren wir noch drauf und dran den Anschlusstreffer zu erzielen, bevor uns dies aber gelang beendete der Schiri das Spiel.
Mit einer starken Leistung haben wir uns im vorletzten Spiel im Derby gegen Heimerdingen für das Saisonfinale gegen den Tabellenletzten International Kornwestheim warmgespielt. In diesem Spiel soll nun unbedingt der lang ersehnte Sieg folgen um die Serie nicht als Letzter zu beenden.
Es spielten:
Tor: P.Sturm / Abwehr: S. Andjelkovic, T.Cataltepe L.Stemmler, B.Arslan / Mittelfeld: B. Cataltepe, M.Dobler, C.Scherr, A.Sakanovic, / Angriff: M.Arslan, S.Yilmaz
Ersatz: O. Setnik, Y.Martin, E.Kara, M.Hertweck
K.G.

GSV Hemmingen II – Enosis Leonberg 2:6 (0:2) 22.05.2016
Zu hohe Niederlage gegen Leonberg.
Gegen den tabellenachten konnten wir uns am bisher heißesten Tag des Jahres stellenweise sehr gut präsentieren. Durch einem Stellungsfehler in der Abwehr (20') gerieten wir dennoch mit 0:1 in Rückstand. In der 38 Minute kam dann auch noch Pech dazu. Bei einem Befreiungsschlag prallte der Ball vom eigenen Mann direkt dem Gegner vor die Füße, der nur noch zum 0:2 einschieben musste. In der ersten Halbzeit konnten wir so weit bis auf einen knappen Fernschuss von C.Scherr kaum offensive Akzente setzen. Aber auch die feldüberlegenen Gegner kamen so weit nich zu all zu vielen Torchancen, da wir super verteidigt haben.
Nach dem Seitenwechsel patzten die Leonberger direkt nach Wiederanpfiff 2x gravierend. Leider waren wir nicht in der Lage diese Fehler zu bestrafen. J. Drohomiretzki scheiterte in dieser Phase alleine vor dem Keeper. Anders machten es die Gäste, die sich bei einem Abstimmungsfehler von Y.Martin und A.Sakanovic auf der rechten Abwehrseite nicht zwei mal bitten liesen und auf 0:3 erhöhten. In der 63. Minute kam nochmal kurz Hoffnung für uns auf, als M. Arslan nach Zuspiel von P.Ochott zum 1:3 Anschlusstreffer vollstrecken konnte. Doch die Leonberger hatten gegen unser Aufbäumen immer wieder eine passende Antwort parat und stellten in der 70 Minute den alten Vorsprung mit dem 1:4 wieder her. Geschlagen gaben wir uns dennoch nicht. Nach einer super Einzelaktion von C. Scherr, der sich von der Abwehr über das gesamte Spielfeld durchkämpfte, konnten wir wieder mit 2:4 aufschließen. Im direkten Gegenzug klingelte es aber auch schon wieder in unserem Gehäuse 2x (73' und 76') Minute. Nach diesen beiden Treffern zum 2:6 haben wir die Abwehr wieder verstärkt um keine weiteren Gegentreffer zu kassieren.
Alles in allem wäre in diesem Spiel für uns noch mehr drin gewesen, wenn wir in den Entscheidenden momenten die Positionen gehalten hätten und das erforderliche Spielverständnis aufgebracht hätten. Aber aufgrund der Überlegenheit im technischen und spielerischen Bereich der Gäste geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. An den genannten Defiziten müssen wir in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten um in den letzten beiden Partien der Saison noch den ersehnten Sieg einfahren zu können.
Gespielt haben:
Im Tor: D.Fantazi; Im Feld: S.Andjelkovic, C.Scherr, D.Lysaniuk, B.Cataltepe R.Pinto, P.Ochott, S.Wiegelmann, A.Sakanovic, M.Arslan, S.Yilmaz
Bank: Y.Martin, B.Arslan, K.Girnus, J.Drohomiretzki
K. G.

GSV Hemmingen II – TSV Münchingen III 1:4 (1:2) 16.05.2016
Im Spiel gegen Münchingen konnte das Trainergespann um Oliver Setnik und Kai Geppert personell aus dem Vollen schöpfen. Es standen sage und schreibe 19 einsatzfähigen Spielern  zur Verfügung. Da nur 4 Spieler eingewechseln werden können sind am Pfingstmontag leider auch 4 Spieler auf der Strecke geblieben, die nicht zum Einsatz gekommen sind. Trotzdem sind alle auch bei dem schlechten Wetter bei der Mannschaft dabei geblieben und haben diese unterstützt. Das ist ein Zeichen, dass es im Team endlich wieder stimmt und alle beteiligten Spaß haben!
Entsprechend motiviert gingen wir ins Spiel gegen den Ortsnachbarn. Von Beginn an wollten wir die Gäste früh in der eigenen Hälfte unter Druck setzen. So kamen beide Mannschaften bis zur 15 Minute zu jeweils zwei guten Einschussmöglichkeiten, die aber noch ungenutzt blieben. In der 24. Minute wurde uns an der Strafraumgrenze ein Freistoß zugesprochen. Dieser wurde von C. Scherr getreten und beim Abpraller vom Keeper reagierte J.Drohomiretzki am schnellsten und konnte den Ball zur umjubelten 1:0 Führung verwerten. Keine 8 Minuten später mussten wir auch schon den Ausgleich zum 1:1 nach einem Abwehrfehler hinnehmen. Ein weiterer Fehler vom bis dahin gut spielenden Keeper D. Zoric bescherte den Gästen kurz vor der Pause den 1:2 Führungstreffer. Bei dieser Aktion hat sich unser Keeper leider an der Hand verletzt und wird vermutlich bis zum Saisonende ausfallen. An dieser Stelle wünschen wir Dennis eine schnelle Genesung!
Nach dem Seitenwechsel gab D.Fantazi sein Debüt zwischen unseren Pfosten, der D.Zoric zum Glück sehr gut vertreten konnte. Im weiteren Verlauf des Spiels bauten wir einen großen Druck auf die Münchinger auf und das Spiel fand nur noch in Richtung des Münchinger Gehäuses statt. Leider gelang es uns nicht den verdienten Ausgleich zu erzielen. Als wir in der Schlussphase dann alles nach vorne geworfen haben mussten wir nochmal zwei Gegentreffer per Konter (80' und 88') zum 1:4 Endstand einstecken.
In einer ordentlichen Partie gingen wir leider mit einer zu hohen Niederlage als Verlierer vom Platz. Aufgrund des Spielverlaufs wäre ein Untentschieden für uns nicht unverdient gewesen. Es hatte aber nicht sollen sein und so versuchen wir im kommenden Spiel gegen Enosis Leonberg erneut unser Glück!
Gespielt haben:
Im Tor: D.Zoric; Im Feld: G.Ülger, M.Temel, C.Scherr, Y.Martin, B.Arslan, K.Girnus, M.Dobler, R.Pinto, J.Drohomiretzki, M.Arslan
Bank: S.Andjelkovic, B.Cataltepe, A.Sakanovic,  S.Yilmaz, S.Wiegelmann, T.Cataltepe, D.Fantazi, D.Lysaniuk
K. G.

TV Möglingen II – GSV Hemmingen II 2:2 (2:2) 08.05.2016
Beim Tabellennachbar aus Möglingen hätten wir fast unseren ersten Sieg in der Rückrunde einfahren können. Zu Beginn sah es allerdings zuerst nicht danach aus. In den ersten 20 Minuten hatten wir sehr damit zu kämpfen um mit dem gewöhnungsbedürftigen Kustrasenplatz klar zu kommen. Durch zwei Individuelle Abwehrfehler gerieten wir bis zur 25 Minute mit 2:0 in Rückstand. Wenig beeindruckt vom ebenbürtigen Gegner und mit einer großen Moral konnten wir diesen Rückstand jedoch bis zur Pause wieder egalisieren. Ein scharf auf den kurzen Pfosten getretener Eckball von D.Eckerle wurde als Eigentor direkt von einem Möglinger Verteidiger zum 2:1 (30‘) Anschluss im Tor untergebracht. In der 38 Minute gelang A.Sakanovic verdienter Maßen noch der 2:2 Ausgleich. Ein scharfes Zuspiel vom rechten Flügel von D.Eckerle vollstreckte er astrein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Gastgeber nochmal die erneute Führung auf dem Schlappen. Unser Keeper D.Zoric konnte diesen jedoch verhindern.
Nach dem Seitenwechsel waren wir vorerst am Drücker, aber auch aufgrund der hohen Temperaturen verflachte das Spiel gegen Ende hin zusehends. Trotz allem hätten wir das Spiel eigentlich leicht für uns entscheiden müssen, konnten aber unsere hochkarätigen Chancen leider nicht verwerten. M.Arslan und T.Cataltepe scheiterten jeweils alleine vor dem Torwart im 1 gegen 1. D. Eckerle scheiterte per Freistoß an der Unterlatte und ein weiterer gefährlicher Torschuss landete nur am Pfosten. Nur kurz vor Spielende hatten die ansonsten im zweiten Spielabschnitt harmlosen Möglinger nochmal eine gute Torchance. Der Torschuss verfehlte unser Gehäuse aber glücklicherweise auch knapp.
Zusammengefasst sind wir mit dem Punktgewinn auch trotz unserem Chancenplus sehr zufrieden, da auch dieses Spiel wieder ein Schritt in die richtige Richtung war. Im kommenden Spiel am Pfingstmontag wollen wir gegen Münchingen III wieder unsere Chance auf einen 3er suchen!
Es spielten:
Tor: D.Zoric / Abwehr: S. Andjelkovic, K.Geppert, L.Stemmler, Y.Martin / Mittelfeld: D. Fantazi, S.Wiegelmann, C.Scherr, M.Dobler / Angriff: A.Sakanovic, D.Eckerle
Ersatz: M.Arslan, B. Cataltepe, T.Cataltepe, B.Arslan
K.G.

GSV Hemmingen II – TSV Korntal II 0:7 (0:5) 30.04.2016
Gegen Korntal hatten wir uns viel vorgenommen. Leider konnten wir zumindest in der ersten Halbzeit nicht die Leistung abrufen, die wir uns vorgenommen hatten.
In der 10 Minute mussten wir nach einem Torwartfehler den 0:1 Rückstand hinnehmen. Gleich darauf fiel in der 13 Minute das 0:2 per direkt verwandeltem Freistoß. Unser Spiel war in der kompletten Halbzeit mit Fehlpässen und diversen anderen Flüchtigkeitsfehlern behaftet. Folgerichtig haben wir bis zur Halbzeit noch drei weitere Treffer zum 0:5 (30‘, 35‘, 43‘) einstecken müssen.
Nach der Halbzeit haben wir uns dann endlich gefangen, nachdem wir auch die Formation umgestellt hatten. Fortan hatte unser Kapitän L. Stemmler die Abwehr sehr gut im Griff und die Mannschaft hat endlich richtig dagegengehalten. Unser eingewechselter Stürmer M. Arslan hat auch im Angriff frischen Wind ins Spiel gebracht und zusammen mit J. Drohomiretzi einige gute Aktionen und vor allem gute Torabschlüsse generieren können. Im Abschluss hat aber leider das erforderliche Quäntchen Glück gefehlt. Bis zur Schlussphase konnten wir wenigstens in der zweiten Hälfte noch ein schönes Fußballspiel für die Zuschauer bieten. In der Schlussphase haben wir in der 84. und 86. Minute doch noch zwei Treffer einstecken müssen.
Leider haben wir uns das Spiel in der ersten Halbzeit zu einfach aus der Hand nehmen lassen. In der kommenden Woche haben wir mit dem TV Möglingen II wieder einen Gegner auf Augenhöhe vor uns. Mit einer Leistung wie in der zweiten Halbzeit des heutigen Spiels können wir in diesem Spiel bestimmt etwas holen.
Gespielt haben:
Im Tor: C.Anger; Im Feld: G.Ülger, B.Cataltepe, M.Temel, L.Stemmler, K.Girnus, T.Cataltepe, S.Andjelkovic, J.Drohomiretzki, S.Yilmaz
Bank: A.Sakanovic, M.Arslan, S.Wiegelmann, B.Arslan
K. G.

TSC Kornwestheim I – GSV Hemmingen II 11:2 (6:1) 24.04.2016
Am vergangenen Sonntag traten wir gegen den Tabellenführer der Liga in Kornwestheim an. Trotz der zuletzt besseren Leistung des Teams um Oliver Setnik und  Kai Geppert konnten wir an diesem Tag wenig entgegen setzten. Bis zur 17. Spielminute konnte unsere Mannschaft das 0:0 trotz massiver Angriffe durch den Gegner halten. Eigentlich hätte der GSV bereits ab der 7. Minute in Überzahl spielen müssen, da der Torwart des Gegners mitten auf dem Spielfeld einen Gegenstoß unsererseits durch ein Handspiel beendete. Laut Regelwerk hätte der Torwart einen Platzverweis bekommen müssen, da er als letzter Mann eine klare Torchance verhinderte. Der Schiedsrichter ahndete dies jedoch nur mit einer gelben Karte. Durch einen Doppelschlag in der 18. und 21. Minute konnten die Hausherren mit 2:0 in Führung gehen. Durch Tore nach Standard, Elfmeter und Abwehrfehler wurden unsere Versuche zur Gegenwehr immer wieder gestört und so stand es in der 37. Spielminute schon 6:0. Nach einer tollen Vorarbeit durch Mehmet Arslan konnte Pascal Sturm zur 6:1 Ergebniskorrektur treffen.
In der zweiten Halbzeit war eine klare Leistungssteigerung zu sehen. Es war der Mannschaft anzumerken, dass sie an diesem Tag nicht zweistellig nach Hause geschickt werden wollte. Durch individuelle Fehler konnte der Gegner allerdings 2 Tore nachlegen, bevor wir durch Tayfun Cataltepe nach schöner Vorlage durch Jan Drohomiretzki zum 8:2 einnetzte. In der letzten viertel Stunde wurden die Mühen der Mannschaft leider nicht belohnt, sodass die Gastgeber aus Kornwestheim auf den Endstand von 11:2 erhöhten.
Alles in allem war es für unsere 2. Mannschaft ein ernüchternder Sonntag. Man sieht wie so oft die Leistungskluft in dieser Liga. Die zumeist stärkeren spielstarken ersten Mannschaften sind meist von größerem Kaliber und so können wir uns für den Moment noch nicht mit diesen messen. Es bleibt abzuwarten wie sich das Ganze in der nächsten Saison entwickelt.
So toll die Ergebnisse der ersten Mannschaft gegen die meist 2. oder 3. Mannschaften sind, so schade ist es, dass die Jungs der zweiten Mannschaft für den Aufwand im Spiel meistens aufgrund der spielstärkeren Gegner nicht belohnt werden. Man kann gespannt sein, ob und wie sich diese Situation in der neuen Spielzeit verändert.
Es spielten:
Tor: T. Manes / Abwehr: S. Andjelkovic, O. Setnik, G.Ülger / Mittelfeld: D. Lysaniuk, D. Fantazi, A.Sakanovic, T.Cataltepe, J.Drohomiretzki / Angriff: M.Arslan, S.Wiegelmann
Ersatz: B. Cataltepe, E. Coscun, P. Sturm
Y.M.

GSV Hemmingen II – TSV Schwieberdingen II  0:7 (0:6) 17.04.2016
Im Derby gegen Schwieberdingen gab es für uns leider nichts zu holen. Die erfahrenen Spieler aus dem Nachbarort waren an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß für unser Team. Gefreut haben wir uns in diesem Spiel wieder über den Einsatz unserer beiden A-Jugendlichen O.Zugec und A.Buntan. A.Spatafora konnte leider aufgrund einer Verletzung vom A-Jugendspiel am Vortag nicht mitmischen. An dieser Stelle wünschen wir Ihm eine schnelle Genesung.
In der 10. und 13. Minute gerieten wir ziemlich schnell mit einem Doppelschlag mit 0:2 in Rückstand. Dabei konnte man nicht einmal sagen, dass die Mannschaft schlecht gestanden ist. In den entscheidenden Momenten haben wir es einfach versäumt den Rückraum richtig zuzustellen und die Gegner beim Torabschluss aus der zweiten Reihe zu stören. Bis zur Halbzeit mussten wir leider nochmal zwei Doppelschläge verkraften. Den Zweiten in der 25‘ und 29‘ Minute und den Dritten in der 40‘ und 43‘ Minute. In der ersten Halbzeit konnten wir auch immer wieder ansehnliche Ansätze auf den Rasen bringen, aber spätestens beim gegnerischen Strafraum war zu meist Endstation mit unseren Angriffsbemühungen.
Nach dem Seitenwechsel funktionierte unsere Defensivarbeit endlich besser und die Treffsicherheit der Gäste nahm deutlich ab. Die vorhandenen Chancen wurden von den Schwieberdingern zu meist leichtfertig vergeben. Außer einem Treffer in der 70 Minute konnten wir unseren Kasten sauber halten. In der 75. Minute wurde unser Angreifer M.Arslan an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht, aber der Schiedsrichter gab leider nur Freistoß, aus dem im Anschluss nichts mehr passierte. Die Beste Chance für unsere Elf aus dem Spiel heraus hatte J.Drohomiretzki in der 80 Minute, nachdem er mustergültig von #LH10 - M.Hertweck freigespielt wurde. Alleinstehend vor dem Keeper verliesen ihn aber auf den letzten Metern die Kräft und der Abschluss landete nur knapp neben dem linken Torpfosten.
In Anbetracht, dass die Partie in der Vorrunde noch mit 0:10 verloren ging, konnten wir uns in diesem Spiel ein wenig verbessern. Letztendlich sind die Schwieberdinger (jetzt Platz 2) momentan aber auch nicht der Maßstab für unsere Mannschaft. In der kommenden Woche werden wir es gegen den Tabellenführer TSC Kornwestheim sicher nicht leichter erwischen als im Derby gegen Schwieberdingen. Auch gegen diese Mannschaft mussten wir in der Vorrunde eine 0:10 Niederlage einstecken. Nichts desto trotz gehe wir auch in diese Partie und geben alles für unseren Verein!
Gespielt haben:
Im Tor: D.Zoric; Im Feld: M.Temel, L.Stemmler, K.Geppert, K.Girnus, T.Cataltepe, I.Epcimoglu, S.Andjelkovic, A.Sakanovic, J.Drohomiretzki, O.Zugec
Bank: M.Arslan, O.Setnik, G.Ülger, S.Wiegelmann, A.Buntan, M.Hertweck
K. G.

TSV Höfingen II - GSV Hemmingen II 4:2 (3:1) 10.04.2016
Bei perfekten Bedingungen haben wir am vergangenen Wochenende das Spiel in Höfingen bestritten. Gegen diese Mannschaft mussten wir in der Vorrunde noch chancenlos eine 1:8 Niederlage einstecken.
Nach einem guten Start ins Spiel konnten wir in der 10. Minute durch K.Girnus mit 0:1 in Führung gehen. C.Scherr legte den Ball für K.Girnus auf, der alleinstehend vor dem Keeper einnetzen konnte. Danach sind wir aufgrund einiger unnötiger Freistöße unglücklich mit 3:1 in Rückstand geraten (22‘, 33‘, 36‘), obwohl zwischen beiden Mannschaften kaum ein Unterschied in Bezug auf Spielstärke zu sehen war.
Nach dem Seitenwechsel hatte S.Yilmaz direkt in der 47. Minute den Anschlusstreffer auf dem Schlappen. Leider scheiterte er aber im Duell mit dem Torwart. In der 55. Minute bekamen die Zuschauer dann einen Super Doppelpass zwischen C.Scherr und I.Epcimoglu zu sehen mit dem die komplette Abwehr des Gegners ausgehebelt wurde. Verdientermaßen konnte C.Scherr auf 3:2 verkürzen. Danach mussten wir im Rausch der Euphorie mit dem Ausgleich vor Augen leider erneut durch einen direkt verwandelten Freistoß den entscheidenden 4:2 Rückstand einstecken (60‘). Als die Kräfte bei beiden Teams so langsam aufgebraucht waren entwickelte sich noch ein offener Schlagabtausch, bei dem aber auf beiden Seiten kein Treffer mehr erzielt werden konnte. Somit mussten wir die Punkte leider in Höfingen liegen lassen.
Die mitgereisten Zuschauer sahen trotz der Niederlage eine gute Leistung von unserer Mannschaft. Mit etwas mehr Cleverness wäre in diesem Spiel sicherlich auch ein Remis drin gewesen. Nichts desto trotz blicken wir nun mit Vorfreude auf das Derby gegen Schwieberdingen, was uns am kommenden Sonntag bevorsteht.
Gespielt haben:
Im Tor: T.Manes; Im Feld: M.Temel, L.Stemmler, K.Girnus, M.Arslan, C.Scherr, T.Cataltepe, S.Wiegelmann, I.Epcimoglu, S.Andjelkovic, A.Sakanovic
Bank: O.Setnik, G.Ülger, S.Yilmaz
K. G.

GSV Hemmingen II – AC Italia Markgröningen 3:3 (1:2) 03.04.2016
Am vergangenen Sonntag konnten wir das erste Mal in diesem Jahr unseren eigenen Rasen zum Spielbetrieb verwenden. Bei warmen Frühlingstemperaturen konnten wir zahlreiche Zuschauer und Spieler begrüßen die ein Spiel zu sehen bekamen, das alles bot was ein Fußballspiel bieten kann. Mit einem Kader von sage und schreibe 19 Mann konnten wir so zu sagen aus dem Vollen schöpfen. Das neuformierte Team der zweiten Mannschaft wollte dementsprechend eine gute Leistung gegen den Tabellennachbarn aus Markgröningen bieten, gegen den wir im Hinspiel aufgrund einer Spielabsage mit 0:3 verloren hatten. Zu Beginn des Spieles war uns die mangelnde Erfahrung auf natürlichem Geläuf anzumerken, jedoch begannen beide Mannschaften verhalten und steigerten nach einigen Minuten den Druck aufs jeweils gegnerische Tor. In der 7. Spielminute hatte unser Kapitän Lutz Stemmler Pech und rutschte im eigenen Strafraum aus und wurde vom Gegner angeschossen. Dabei hat der Ball dessen Unterarm gestreift woraufhin der Pfiff des Schiedsrichters folgte und wir das 0:1 durch einen Strafstoß hinnehmen mussten. In der 13. Minute konnten die Gegner durch einen Konter auf 0:2 erhöhen. Im Anschluss gestaltete sich die Partie weitestgehend ausgeglichen. Das Team um das neue Trainerteam Kai Geppert und Oliver Setnik konnte gegen Ende der ersten Halbzeit den Druck erhöhen, jedoch wurde unser Sturm auf das gegnerische Tor durch eine schlimme Verletzung eines Gegenspielers, der im Zweikampf mit Emre Kara selbstständig zu Fall kam und sich dabei die Schulter auskugelte. In der Folge wurde die Partie für eine halbe Stunde unterbrochen um dem verletzten Spieler die bestmögliche Hilfe durch den verständigten Notarzt zu verschaffen.
Nachdem die Erstversorgung durch den Notarzt erfolgte konnten wir die restlichen Minuten der Halbzeit absolvieren und durch einen Foulelfmeter durch M. Arslan zum 1:2 Halbzeitstand aufschließen.
Nach einer verkürzten Pause konnten wir den Druck auf den Gegner erhöhen und spürbar merken, wie die Kondition und Geduld des Gegners abbaute. Voll motiviert wollten wir diese Schwäche nutzen und den Druck durch eine breit aufgestellte Reservebank deutlich erhöhen. I. Epcimoglu konnte durch einen gelungenen Angriff in der 57. Minute zum 2:2 ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt konnte man von einer Dominanz der eigenen Mannschaft reden. Hinzu kam der Platzverweis eines Gegenspielers der wiederholt am Trikot unserer Spieler zog und damit unsere Angriffe im Mittelfeld taktisch stoppte. Man konnte jedem einzelnen Spieler den Glauben an den 2. Saisonsieg ansehen und so kam es durch einen gelungenen Alleingang von J. Drohomiretzki zur 3:2 Führung. Das spürbar größere Selbstvertrauen machte sich in sichereren Pässen bemerkbar. Der Gegner aus Markgröningen kam kaum zu Angriffen und wir konnten uns immer sehr früh den Ball zurückerobern. Als wir uns dann alle sicher waren dass wir an diesem Sonntag als Sieger vom Platz gehen, kam der Gegner noch einmal vor unser Tor und konnte durch einen Absprachefehler zwischen Abwehr und Torwart zum 3:3 ausgleichen.
Trotz dem einen Punkt können wir Stolz auf die vollbrachte Leistung sein. Seitdem der neue Trainer da ist kann man die neue Lust am Fußball sehen. Dies macht sich auch dadurch bemerkbar, dass ehemalige Spieler wiederkommen um wieder bei uns zu spielen. Wir sind gespannt wie sich das Projekt 2. Mannschaft weiterhin entwickelt und freuen uns auf weitere tolle Auftritte dieses Teams.
Gespielt haben:
Im Tor: D.Zoric; Im Feld: S.Andjelkovic, Y.Martin, T.Cataltepe, M.Arslan, I.Epcimoglu, D.Fantazi, L.Stemmler, K.Girnus, P.di Matteo, G.Ülgur,
Bank: S.Wiegelmann, A.Sakanovic, A.Spatafora, J.Drohomiretzki, E.Kare,
Y.M.

Spvgg Hirschlanden I - GSV Hemmingen II  9:0 (5:0) 28.03.2016
Auf dem tiefen Rasenplatz in Hirschlanden hatten wir in diesem Spiel einen übermächtigen Gegner (Tabellenplatz 4) vor uns. Von Beginn an war unsere Defensive extrem gefordert. Bis zur 15‘ Minute konnten wir bestehen, ehe nach einem Abpraller von einem Freistoß das 1:0 fiel, bei dem der Gegner einfach früher da war. Zwischen der 26. und 36. Minute waren wir kurzfristig total neben uns. In dieser Zeit mussten wir 4 Treffer zum 5:0 Pausenstand hinnehmen.
Nach dem Seitenwechsel lief es für uns etwas besser und wir konnten teilweise bei sehr starkem Gegenwind auch etwas mitspielen. Dennoch mussten wir im 10-Minuten-Takt weitere Treffer hinnehmen (51‘ 61‘ 70‘ und 75’FE). Leider sah unser Keeper T. Manes in der 75. Minute nach einer bei diesem Spielstand unnötigen Notbremse die Rote Karte. Bis dahin hat er trotz der unhaltbaren Gegentreffer sehr gut gehalten.
Gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel reicht es für uns leider noch nicht, dass wir mit- bzw. dagegenhalten können. Im kommenden Spiel haben wir mit Italia Markgröningen aber einen direkten Tabellennachbarn zu Gast. Bei diesem Spiel wollen wir auf jeden Fall alles reinhauen und hoffen bei zahlreicher Unterstützung auf den ersten Rückrundensieg! Abschließend bedankt sich das Team auch bei den beiden A-Jugendlichen O.Zugec und A.Spatafora, sowie den AH Spielern G.Ülger und O.Setnik fürs aushelfen in diesem Spiel!
Gespielt haben:
Im Tor: T.Manes; Im Feld: E.Kare, A.Spatafora, D.Lysaniuk, K.Geppert, T.Cataltepe, S.Wiegelmann, I.Epcimoglu, D.Zoric, O.Zugec, G.Ülger
Bank: S.Andjelkovic, O.Setnik, D.Fantazi
K. G.

GSV Hemmingen II – Türk Gücü Möglingen I 2:10 (2:4) 13.03.2016
Auf dem Kunstrasenplatz hatten wir es heute mit dem Tabellendritten zu tun. Das uns eine schwere Aufgabe bevorstand war schon vor dem Spiel allen klar. Nichts desto trotz haben wir uns dieser gestellt.
In der ersten Hälfte haben wir uns noch super geschlagen. Nach 10 Minuten konnten wir sogar nach einem Freistoß aus dem Halbfeld und einer guten Einzelleistung von I. Epcimoglu mit 1:0 in Führung gehen. Diese Führung wurde mit einem Fernschuss zum 1:1 egalisiert. In der 20. Minute gelang den Gästen mit einem weiteren Fernschuss der 1:2 Führungstreffer. Nach ca. 25 gespielten Minuten bekamen wir einen Foulelfmeter zugesprochen, nachdem unser Verteidiger Y. Martin bei einer Offensivaktion im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Leider hatte sich M. Arslan in dieser Situation nicht im Griff und schwächte unser Team mit einer Gelb-Roten-Karte noch bevor der Elfer ausgeführt werden konnte aufgrund von einem Wortgefecht mit einem Gegenspieler. Den fälligen Elfer verwandelte D. Eckerle souverän zum 2:2 Ausgleich. Bis zur Pause konnten wir die Unterzahl noch gut kompensieren, kassierten dennoch weitere zwei Treffer zum 2:4 Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel wurde der Gegner immer stärker und setzte uns permanent unter Druck. Diesem konnten wir aufgrund von konditionellen schwächen und auch der Unterzahl nicht mehr standhalten und kassierten leider noch einige Treffer.
Trotz allem hat das Spiel der gesamten Mannschaft vor allem in der ersten Hälfte viel Spaß gemacht. Mit der kompletten Elf wären wir in der zweiten Halbzeit sicher nicht so extrem untergegangen. Vielen Dank auch noch an dieser Stelle an unseren Freund S. Haselbauer von der Handballabteilung, der uns in diesem Spiel ausgeholfen hat!
Gespielt haben:
Im Tor: D.Zoric; Im Feld: S.Andjelkovic, A.Sakanovic, K.Geppert, Y.Martin, T.Cataltepe, M.Arslan, S.Wiegelmann, I.Epcimoglu, D.Eckerle, P.Ochott,
Bank: S.Haselbauer, D.Lysaniuk
K. G.

GSV Hemmingen II – TSV Heimerdingen III  0:4 (0:1) 13.03.2016
Beachtlich gute Leistung im Derby !
Am vergangenen Sonntag stand noch eine „Altlast“ aus dem letzten Jahr an - das verschobene Vorrundenspiel gegen den Ortsnachbarn aus Heimerdingen.
Da mit Heimerdingen ein Gegner aus dem oberen Tabellendrittel zu Gast war setzten wir von Anfang an auf eine kompakt gestaffelte Defensive um dem Gegner das Leben so schwer wie möglich zu machen. Dies ist uns auch sehr gut gelungen. In der ersten halben Stunde fanden die Gäste kaum ein Mittel um in die Nähe unseres Tores zu gelangen, das von unserem gut aufgelegten Keeper D. Zoric bewacht wurde. Ihren Teil für das geordnete Spiel im Mittelfeld trugen auch besonders unsere beiden Ersatz 6er aus der AH bei. S.Lachner und M.Setnik zogen im Mittelfeld die Fäden und sortierten das Spiel super um unsere junge Stammmannschaft! Vielen Dank an die beiden, dass Sie sich für das Spiel bereit erklärt haben um der „Zweiten“ auszuhelfen! Leider fiel kurz vor der Halbzeit nach einem Fehlpass in unserem Spielaufbau doch noch der 0:1 Halbzeitstand für Heimerdingen.
Nach dem Wechsel waren wir dann auch des Öfteren in der Offensive gefährlich. M. Arslan kreuzte zusammen mit T.Cataltepe immer wieder im Verbund gefährlich vor dem Tor der Heimerdinger auf. Auch. D. Fantazi scheiterte einmal knapp per Kopfball am heiß ersehnten Ausgleich. In den letzten 10 Minuten schwanden leider unsere Kräfte, als wir alles auf eine Karte gesetzt haben. Dies wussten die konditionell fitteren Heimerdinger mit drei weiteren Treffern auszunutzen.
Letztendlich geht der Sieg für Heimerdingen in Ordnung. Wichtig war in diesem Spiel, dass unsere Jungs eine ordentliche Partie abgeliefert haben und Spaß am Spiel hatten. Daran wollen wir in den kommenden Wochen anknüpfen! Dies geht allerdings nur wenn auch alle weiterhin mitziehen und noch weitere potentielle Spieler zum Team dazu stoßen!
Gespielt haben:
Im Tor: D.Zoric; Im Feld: A.Sakanovic, L.Stemmler, Y.Martin, J.Drohomiretzki, D.Fantazi, T.Cataltepe, M.Arslan, S.Lachner, M.Setnik
Bank: P.Sturm, S.Wiegelmann, I.Epcimoglu
K. G.


Berichte & Bilder aus der Saison 2011/2013
PAOK Ludwigsburg - GSV Hemmingen II 6:1 (4:1) 27.11.2012
Blöde und Ärgerliche Niederlage in Ludwigsburg Leider setzte es wieder eine herbe Niederlage. Mit 11 Mann reiste man nach Ludwigsburg um beim Tabellenzweiten zu bestehen. Leider klingelte es bereits nach 45 sek als ein abgefälschter Schuß unhaltbar ins Tor trudelte.
Kurz darauf folgte dann auch gleich das 2:0 durch einen Foulelfmeter. Nur 1 x keimte im gesamten Spiel Hoffnung auf als Holger Kaczyna zum 1:2 Anschlußtreffer einköpfte. Ludwigsburg bestimmte fortan aber wieder das Spiel und so stand es zur Halbzeit 4:1. Trotz einiger Verletzter und des Ausfalls von Gerald Fischer kämpfte man und stemmte sich gegen die Niederlage. Ludwigsburg konnte dann noch auf 6:1 erhöhen.
Blöde Niederlage deshalb weil man Woche für Woche nur zu elft aufläuft. Ludwigsburg ist wahrlich keine Übermannschaft aber hatte trotzdem leichtes Spiel gegen Hemmingen - und das ist ärgerlich.

Es spielten: Thomas Dobler, Gerald Fischer, Alexander Seidel, Patrick Stein, Oliver Setnik, Peitsche, Alex Nenadov, Walli Asam, Sascha Kranich, Holger Kaczyna, Sven Kitowski

JR

SV Pattonville II - GSV Hemmingen II 2:2 (1:1) 12.11.2012
Einen verdienten Auswärtspunkt holte die 2.Mannschaft vergangenen Sonntag in Pattonville. Eine ausgeglichene erste Hälfte brachte in der 33. Minute das 1:0 für die Gastgeber. Vorausgegangen war ein individueller Fehler in der Abwehr. Doch die Antwort vom GSV kam prompt, Nach schönem Einsatz von Holger Kaczyna konnte Stefan Haselbauer den Ball über die Linie drücken - 36. Minute.
Nach dem Wechsel erwartete man eine stürmische Mannschaft aus Pattonville. Dies blieb aber weitestgehend aus weil Hemmingen das Spiel ausgeglichen gestalten konnte. Mehr sogar, Hemmingen gelang in der 63. Minute der 1:2 Führungstreffer durch Timo Manes. Nun setzt man alles daran dieses Ergebnis über die Zeit zu bringen. Bei Dauerregen stemmte man sich mit aller Kraft gegen die Niederlage. Die letzten 20 Minuten mussten wir verletzungsbedingt sogar zu 10 weiterspielen. Doch der kämpferische Einsatz wurde leider nicht belohnt und Pattonville konnte in der 84. Minute noch den Ausgleich erzielen.
Am Ende musste man von einer gerechten Punkteteilung sprechen.

Es spielten:
Sven Kitowski, Stefan Haselbauer, Wali Asam, Holger Kaczyna, Alexander Seidel, Patrick Stein, Alexander Nenadov, Yannic Martin, Christian Anger, Sascha Kranich, Gerald Fischer, Timo Manes

JR

GSV Hemmingen II - TSV Hochdorf II 6:5 (3:3) 05.11.2012
Was für ein turbulentes Spiel letzten Sonntag in Hemmingen. Mit 6:5 Toren konnte der GSV im Derby gegen Hochdorf gewinnen.
Ehe man sich recht umgucken kann stand es bereits nach 5 min 0:2 für die Gäste aus Hochdorf. Schlafmützigkeit und individuelle Fehler machten dies möglich. Martin Schuster konnte dann mit einem Distanzschuß den Anschlußtreffer herstellen. Das Torfestival ging weiter und Hochdorf konnte auf 1:3 erhöhen. Aber Hemmingen kam wieder heran. Erneut Martin Schuster und Marco Dobler konnten dann zum 3:3 ausgleichen. Noch vor dem Pausenpfiff kam Hochdorf wieder zum Führungstreffer 3:4.
Nach dem Wechsel war der GSV konzentrierter und konnte den 4:4 Ausgleich durch Alexander Seidel erzielen. Einen Foulelfmeter verwandelte dann Jörg Remmler zur erstmaligen Führung für Hemmingen.
Nun hatten wir etliche Chancen um den Sack zuzumachen, doch leider kam es mal wieder ganz anderst. Hochdorf konnte ausgleichen 5:5 Unglaublich !!
Kurz vor dem Abpfiff dann die Erlösung. Alexander Seidel erzielte den verdienten Siegtreffer für Hemmingen. Das Ergebnis passt die 3 Punkte sind sicher aber die vielen Gegentreffer bringen uns immer wieder in Bedrängnis.

Es spielten:
Sven Kitowski, Yannik Martin, Stefan Haselbauer, Jörg Remmler, Roman Erhardt, Christian Anger, Patrick Stein, Walli Asam, Martin Schuster, Alexander Seidel, Marco Dobler, Alex Nenadov
 
JR

GSV Hemmingen II - TSV Enzweihingen 1:3   22.10.2012
Leider wieder nur mit 11 Mann konnte man auch gegen Enzweihingen nicht gewinnen. Trotz großem Kampf musste eine weitere Niederlage hingenommen werden. Den einzigsten Treffer für den GSV erzielte der "tänzelnde Handballer" Hasi.
Klasse Tor - weiter so.

GLÜCKWUNSCH AN UNSERE 1.MANNSCHAFT !!!! - Wir sind ein TEAM !!

Es spielten:
Sven Kitowski, Stefan Haselbauer, Joe Frey, Jörg Remmler, Stefan "Peitsche" Bruchhäuser, Walli Asam, Yannic Martin, Marco Dobler, Martin Schuster, Christian Anger, Sascha Kranich

JR

TSC Kornwestheim II- GSV Hemmingen II 7:0 (1:0) 15.10.2012
Leider konnte Hemmingen nur in der ersten Halbzeit mithalten. Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:0 für die Gastgeber.
Nach der Pause fielen wiedermal unnötige Tore und so konnte Kornwestheim das Ergebnis auf 7:0 schrauben.
Es spielten:
Michael Pfeffer, Stefan Haselbauer, Jörg Remmler, Peitsche, Gerald Fischer, Alex Seidel, Walli Asam, Holger Kaczyna, Martin Schuster, Sven Kitowski, Joe Frey

JR

GSV Hemmingen II - Spvgg Hirschlanden-Schöckingen 2:5 (1:1) 14.10.2012
Auch im 3. Spiel der laufenden Saison gab es eine Niederlage und zwar eine dämliche. Hemmingen war eigentlich spielbestimmend, hatte aber durch individuelle Fehler wieder mal das Nachsehen. In der 18. Minute konnten die Gäste das 1:0 erzielen. In der 35. Minute konnte Holger Kaczyna endlich den 1:1 Ausgleich markieren. So ging es dann etwas glücklich für die Gäste in die Pause.
Nach dem Wechsel das gleich Bild. Hemmingen macht das Spiel und Hirschlanden erzielt die Tore. So fiel in der 63. Minute das 1:2. Leider wurde der Mut heute nicht belohnt und man lief dann noch in 3 Konter und musste sich letztlich auch in dieser Höhe geschlagen geben. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielte Yannik Martin. Auf ein Neues im nächsten Spiel in Kornwestheim. Dann sind die 3 Punkte für den GSV endlich fällig!!!
Es spielten:
Sven Kitowski, Stefan Haselbauer, Patrick Lutz, Patrick Stein, Alex Seider, Max Graf, Roman Erhardt, Yannik Martin, Martin Schuster, Marco Dobler, Holger Kaczyna, Walli Asam, Joe Vey, Dennis Bauer

JR

TSF Ditzingen II - GSV Hemmingen II  5:2 (2:0)  
Trotz hoher Niederlage zeigte die "neuformierte" Reserve eine ordentliche Leistung beim Tabellenführer aus Ditzingen. Stark ersatzgeschwächt aber hochmotiviert ging es von Beginn an intensiv zur Sache.
Die erste Chance hatte nach 1 Minute der GSV, aber leider vergab Kapitän Marco Dobler freistehend vor dem Torwart. Im Laufe der ersten Halbzeit hatte Hemmingen noch 2 weitere 100 %  Chancen die leider nicht verwertet wurden. Sowohl Mario Gieroth als auch Christian Anger vergaben ebenfalls freistehend vor dem Gehäuse. So kam es natürlich wie immer.
Eckball Ditzingen, Kopfball - Tor ! Eine Chance - Tor !
Noch vor dem Pausenpfiff musste Hemmingen dann noch unglücklich den 2.Gegentreffer hinnehmen. Nach dem Wechsel wehrte sich der GSV mit Kräften aber leider mussten die Gegentore 3 - 5 auch noch eingesteckt werden. Den zwischenzeitlichen Anschlußtreffer markierte der alte Fuchs Mario Gieroth zum 1:3 und Christian Anger, nach Zuckerpässle von Alexander Seidel, zum 2:5.
Hemmingen konnte lange gut mithalten, musste aber aufgrund der etwas wenigen Auswechselspieler, gegen Spielende etwas hinter herlaufen.
Es spielten:
Sven Kitowski, Alexander Seidel, Oliver Setnik, Stefan Bruchhäuser (Peitsche), Joachim Vey, Marco Dobler, Yannic Martin, Denis Zoric, Mario Gieroth, Walli Asam, Christian Anger

JR
Berichte & Bilder aus der Saison 2010/2011

Fußball 2. Mannschaft GSV Hemmingen
Stehend von links: Spielleiter Bodo Schurr, Stefan Lachner, Holger Kaczyna, Sebastian Sobczyk, Erkan Erdogan, Andreas Meyer, Oliver Stein, Co-Trainer der 1. und Trainer der 2. Mannschaft Juan A. Cansino.
Sitzend von links: Carlo Desalve, Yannic Martin, Murat Temel, Christian Anger, Marcel Gallo, Roman Erhardt, Dennis Cansino.
Es fehlen: TW Thomas Dobler, Oliver Setnik, Matthias Keller, Fidan Bajrami, Pascal Sturm, Maximilian Möbius, Brandon Votteler, Simon Holz, Gerald Fischer, Denis Zoric.

Abschlusstabelle GSV Hemmingen II     05.06.2011
Platz Mannschaft Spiele G U V Torverhältnis Differenz Punkte
                 
1 SV Pattonville 20 16 2 2 96:25 71 50
2 FC Gehenbühl II 20 14 2 4 62:26 36 44
3 Serb. KV Ludwigsburg 20 14 2 4 64:30 34 44
4 SV Gebersheim II 20 11 2 7 50:50 0 35
5 GSV Hemmingen II 20 9 4 7 80:63 17 31
6 KSV Hoheneck II 20 7 3 10 46:48 -2 24
7 TSV Unterriexingen II 20 7 2 11 51:53 -2 23
8 Spvgg Renningen III 20 6 5 9 44:51 -7 23
9 Türk. SC Kornwestheim II 20 6 4 10 41:61 -20 22
10 FV PAOK Ludwigsburg 20 4 2 14 32:95 -63 14
11 SG FC Spfr Münklingen/ TSV Hausen III 20 2 0 18 17:81 -64 6
12 FV Sönmez. Spor Bietigheim II zg. (zgoW) 0 0 0 0 0:0 0 0

GSV II Aktiv (5) - Türk. SC Kornwest. II (8)   7:5   29.11.2010
Die zweite Mannschaft konnte die Saison mit Platz 5 abschließen. Zum Abschluss gab es noch ein Spiel mit einem „Handballergebnis“, bei dem vor allem die Zuschauer auf Ihre Kosten gekommen sind.

K.G.

SV Gebersheim II (3) - GSV Hemmingen II (7) 1:2   01.05.2011

GSV Hemmingen II (7) - SGM Münklingen/Hausen III (11) 9:2   17.04.2011

Spvgg Renningen III (6) - GSV Hemmingen II (7) 2:0 (0:0) 10.04.2011

GSV II (7) – TSV Unterriexingen II (5) 4:4   03.04.2011

SV Pattonville I (2) – GSV II (7) 3:0 Wertung 27.11.2010
An diesem Wochenende ist es uns leider nicht gelungen zwei Mannschaften zu stellen. Daher musste das Spiel leider abgesagt werden und wurde somit mit 0 : 3 verloren.

K.G.

FC Gehenbühl II (7) – GSV Hemmingen II (4)    2:0 (1:0) 27.02.2011

TSC Kornwestheim II (11) - GSV Hemmingen II (5) 2:4 (1:3) 20.11.2010
Am vergangenen Samstag waren wir Gäste beim Tabellenletzten in Kornwestheim. Natürlich wollten wir mit 3 Punkten wieder nach Hause fahren, doch der Beginn der Partie war nicht so sehr erfreulich. Nach 3 Minuten verletzte sich Max Möbius so schwer, dass er wenige Minuten später ausgewechselt werden musste. Für Ihn kam Denis Zoric, der einzige Spieler auf der Bank. Nachdem wir uns dann wieder sortiert hatten, erarbeiteten wir uns einen Eckball, den Yannic Martin in der 9. Minute direkt verwandeln konnte. Das Spiel lief nun hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Es dauerte aber bis zur 30. Minute ehe Marcel Gallo nach einer Freistoß Vorlage von Stefan Lachner zum 0:2 erhöhen konnte. Weitere 6 Minuten später kamen wir schon zu unserem obligatorischen 0:3 Vorsprung in der 1. Hälfte. Denis Zoric lochte nach einer guten Vorlage von Stefan Lachner ein. Leider mussten wir den Anschlusstreffer wieder kurz vor der Pause hinnehmen. Durch einen sehr fragwürdigen Foul Elfmeter kamen die Gastgeber auf 1:3 heran.
In der 2. Halbzeit machte Kornwestheim mehr Druck  und kam ein ums andere Mal vor unser Tor. Mit Mann und Maus verteidigten wir bis zur 80. Minute, da köpfte ein Spieler der Gastgeber den Ball über unseren Torhüter Christian Anger ins Tor .Nun wurde es noch einmal hektisch und einige Spieler erhielten auch noch "gelbe Karten" wegen Unzufriedenheit (Meckerns), doch schließlich gelang Marcel auf Vorlage von Sebastian Sobczyk der gerechte 2:4 Sieg.
Durch die letzten guten Spiele haben wir uns jetzt bis auf Platz 4 nach oben gearbeitet, schade nur, dass nun zwei spielfreie Wochen folgen.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Alexander Seidel, Andreas Meyer, Kai Geppert, Roman Erhardt. Mittelfeld: Yannic Martin, Stefan Lachner, Marcel Gallo, Maximilian Möbius (6. Denis Zoric). Angriff: Sebastian Sobczyk.
B. S.

GSV Hemmingen II            (5) – PAOK Ludwigsburg (9)                 4:1 (2:0) 14.11.2010
Am letzten Sonntag war die griechische Mannschaft aus Ludwigsburg zu Gast. Nachdem der Unparteiische die Begegnung erst 1 Stunde später anpfiff, schien es als wären die Gäste noch nicht auf dem Platz angekommen, denn bereits in der 1. Minute ging Hemmingen durch Oliver Stein mit 1:0 in Führung, da der Torhüter einen strammen Schuss von Murat Temel nur abklatschen konnte. Darauf plätscherte das Spiel vor sich hin bei dem es auf beiden Seiten keine nenneswerten Aktionen gab. In der 33. Minute fasste sich Erkan Erdogan ein Herz und erzielte aus ca. 30 m Entfernung das 2:0 für Hemmingen. Bis zur Pause hatten wir noch einige Chancen um das Ergebnis zu verbessern.
Die 2. Halbzeit begann sehr turbulent, denn die Gäste hätten fast den Anschlußtreffer erzielt, aber der Ball sprang von der Unterkante der Latte wieder ins Spielfeld zurück. In der 50. Minute gelang Fabian Alicastro durch einen direkt verwandelten Freistoß das 3:0. Weitere 12 Minuten später verkürzte PAOK durch einen vewandelten Foulelfmeter auf 3:1. 8 Minuten vor Spielende stellte Marcel Gallo nach Zuspiel von Denis Zoric wieder den 3 Tore Abstand her.
Dies war nun der 4. Sieg hintereinander und man kann da schon von einer “kleinen Serie” reden, also “Jungs” macht weiter so.
Es spielten:
Tor: Christian Anger. Abwehr: Roman Erhardt, Fabian Alicastro, Erkan Kücüksolak (49' Fidan Bajrami), Murat Temel. Mittelfeld: Yannic Martin, Marcel Gallo, Mario Setnik, Erkan Erdogan, Maximilian Möbius. Angriff: Oliver Stein (53' Denis Zoric).
B. S.

GSV Hemmingen II       (6) - KSV Hoheneck II (8)                        4 : 3 (1 : 1) 07.11.2010
Schon von Anfang an hatte unsere Mannschaft viele gute Chancen, die sie aber leider nicht nutzen konnten. Doch in der 13. Minute schaffte es Oliver Stein endlich das Eis zu brechen und brachte uns in Führung. Dies rüttelte unsere Gegner wach, so dass diese immer wieder versuchten den Ausgleich zu schaffen. Somit war der Ausgleich in der 27. Minute keine Überraschung. Die zweite Halbzeit war voller genialer Torchancen von denen Marcel Gallo in der 60. Minute eine nutzte und uns wieder in Führung brachte. Nur ein paar Minuten später erhielten wir nach einem Foul des gegnerischen Torwarts einen Elfmeter. Diesen verwandelte Oliver Stein gekonnt und wir konnten unseren Vorsprung auf ein 3:1 vergrößern. Die KSV ließ das nicht auf sich sitzen und schloss wieder in der 70. Minute auf. Doch Oliver Stein schaffte es unseren Abstand wieder zu erhöhen. Kurz vor Schluss konnten unsere Gegner noch eine kleine Schönheitskorrektur vornehmen, die aber an unserem 4:3-Sieg nichts mehr änderte.
Es spielten:
Tor: Thomas Dobler Abwehr: Simon Holz, Stefan Lachner, Mario Setnik, Roman Erhardt Mittelfeld: Marcel Gallo, Maximilian Möbius, Fabian Alicastro, Erkan Erdogan, Yannic Martin Sturm: Oliver Stein Ersatz: Oliver Setnik, Murat Temel
J. W.

GSV Hemmingen II – SV Gebersheim II          5:1 (3:0) 24.10.2010
Nach dem genialen Sieg am letzten Spieltag in Münklingen, wollten wir heute unbedingt unsere Siegesreihe fortsetzen. Nach den ersten unspektakulären 15. Minuten, schaffte es Erkan Erdogan uns in Führung zu bringen. Weitere 15 Minuten später konnte Holger Kaczyna, da der gegnerische Torwart sich zu weit aus seinem Kasten bewegt hatte, den Ball gekonnt über diesen hinweg ins leere Tor schießen. Nur eine Minute später (31. Minute) erhielt unsere Mannschaft nach einem Foul an Oliver Stein einen Elfmeter. Diesen verwandelte Marcel Gallo gezielt und erhöhte somit unsere Führung auf ein 3:0. Die zweite Halbzeit begann leider nicht so gut. In der 49. Minute kamen unsere Gegner auf ein 3:1 ran. Doch dies sollte nicht lange so bleiben. Sebastian Sobczyk erhöhte in der 70. Minute auf 4:1. Die Gegner wollten dies natürlich nicht auf sich sitzen lassen und griffen immer wieder an. Andreas Meyer wusste sich leider nicht mehr anders zu helfen und hielt den Gegner etwas zu heftig zurück. Somit mussten wir die letzten 20 Minuten in Unterzahl überstehen. Doch selbst das warf uns nicht aus der Bahn. Kurz vor Abpfiff konnte Oliver Stein, nach einem schönen lauf von Yannic Martin den Endstand auf ein 5:1 erhöhen.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Roman Erhardt, Andreas Meyer, Stefan Lachner, Murat Temel Mittelfeld: Marcel Gallo, Sebastian Sobczyk, Erkan Erdogan, Dennis Cansino, Holger Kaczyna Sturm: Oliver Stein Ersatz: Yannic Martin, Carlo de Salve

 SG Münklingen/Hausen 3 (8) - GSV Hemmingen 2 (10)             2:12 (2:4) 17.10.2010
Mit einem guten Gefühl im Bauch fuhren wir zu unserem Lieblings Gegner nach Münklingen. Die Gastgeber begannen furios und erzielten - nach einem Freistoß gewollt (oder nicht??) per Kopf mit einer „Bogenlampe“ – das 1:0. Doch der Schock hielt nicht sehr lang an und so konnte „Alex“ (Alexander Stein) 60 Sekunden später den Ausgleich erzielen. In der 12. Minute gelang Roman Erhardt ein kurioses Tor. Sein Eckball landete mit Hilfe des Torhüters im Netz. 6. Minuten später erhöhte „Alex“ auf 3:1. 8 Minuten vor der Pause kam Münklingen wieder zum Anschlußtreffer, doch 60 Sekunden später stellte Erkan Erdogan wieder den 2 Tore Vorsprung her. So ging es in die Pause.
Die zweite Halbzeit war geprägt von „Alex“ und „Captain“ Sebastian Sobczyk, die jeweils 3 Tore (65., 72., 90. min und 58., 60., 80. min). Das erste Tor aber nach dem Wechsel erzielte „Oli“ (Oliver Stein) nach 2 Minuten. Auch Erkan konnte sich noch mal als Torschütze feiern lassen.
So war Münklingen wieder ein gutes „Pflaster“, bei dem wir als Sieger mit 2:12 Toren vom Platz gingen.
Es spielten:
Tor: Thomas Dobler. Abwehr: Fidan Bajrami (70.’ Brendon Votteler), Andreas Meyer, Daniel Zittlau, Roman Erhardt. Mittelfeld: Carlo DeSalve, Alexander Stein, Maximilian Möbius (50.’ Yannic Martin), Erkan Erdogan.. Angriff: Oliver Stein, Sebastian Sobczyk.
B. S.

GSV Hemmingen II (10) – Spvgg Renningen III (7)            3 : 3 (3 : 0) 10.10.2010
Wir brauchen Punkte! Mit dieser Einstellung wollten wir endlich einmal gewinnen. Die erste Halbzeit sah vielversprechend aus. Schon nach sieben Minuten schaffte es Alexander Stein uns in Führung zu bringen. Nur zwei Minuten später konnten wir dank Holger Kaczyna unseren Abstand auf ein 2:0 erhöhen. In der 17. Minute durfte Alexander Stein ein weiteres Mal zeigen was er kann. In der letzten halben Stunde der ersten Halbzeit hatten wir zwar einige gute Torchancen, konnten aber leider keinen Treffen mehr verwandeln. Mit einem 3:0 gingen wir siegessicher in die zweite Halbzeit. Doch leider wollten unsere Gegner uns den Erfolg nicht gönnen. In der 51. und 55. Minute näherten sie sich auf ein 3:2 an. Bis kurz vor Schluss blieb es spannend ob die drei Punkte uns gehören würden oder nicht. In der 89. Minute wurden aus drei Punkten leider nur noch einer. Die Spvgg holte sich noch das Unentschieden. Somit blieb für uns nur noch ein Punkt übrig. Aber: Ein Punkt ist immerhin besser als keiner!
Es spielten:
Tor: Thomas Dobler Abwehr: Fidan Bajrami, Andreas Meyer, Osman Sari, Roman Erhardt Mittelfeld: Marcel Gallo, Stefan Lachner, Holger Kaczyna, Alexander Stein, Erkan Erdogan Sturm: Denis Zoric Ersatz: Yannic Martin, Gerald Fischer

Julia Wurster

TSV Unterriexingen II (7) - GSV Hemmingen II (10)         6 : 4  (2 : 3) 03.10.2010
Heute reisten wir nur zu zwölft nach Unterriexingen. Drei Punkte wären notwendig gewesen, doch leider kam alles wieder anders. Nach nur drei Minuten mussten wir schon unser erstes Gegentor in Kauf nehmen. Zum Glück schafften wir nur einige Minuten später durch eine klasse Flanke von Pascal Sturm auf Oliver Stein den Ausgleich und konnten uns wieder Hoffnungen machen. In der 15. Minute erhöhten wir den Vorsprung durch Pascal Sturm auf ein 1:2. Kurz vor der Halbzeit konnte auch noch Marcel Gallo sein Können zeigen, indem er, nach einem Freistoß aus glücklicher Position, auf ein 1:3 erhöhte. Diesen klasse Vorsprung konnten wir leider nur wenige Sekunden halten, so dass die Gegner noch in der ersten Halbzeit auf ein 2:3 ran kamen. Die zweite Halbzeit sollte wie auch in den letzten Spielen nicht zu unseren Gunsten ausfallen. Bis zur 60. Minute schaffte die TSV sich auf ein 5:3 hoch zu spielen. Ab der 65. Minute spielten wir nur noch in Unterzahl, da Erkan Erdogan nach einem heftigen Foul eine Platzwunde über dem Auge erlitt und sofort das Spielfeld verlassen musste. Da wir bereits gewechselt hatten und keine Ersatzspieler vorhanden waren, hieß es für uns die letzten 25 Minuten zu Zehnt zu überstehen. In der 72. Minute erhöhten unsere Gegner auf ein 6:3. Kurz vor Schluss schaffte es Oliver Stein noch einmal  uns kurz zum Jubeln zu bringen. So endete aber dennoch das Spiel nur mit einem 6:4. Wir hoffen, dass es Erkan Erdogan bald wieder besser geht und er uns wieder als toller Mittelfeldspieler zur Verfügung steht.
Es spielten:
Tor: Thomas Dobler Abwehr: Fidan Bajrami, Osman Sari, Oliver Setnik, Roman Erhardt Mittelfeld: Pascal Sturm, Marcel Gallo, Erkan Erdogan, Yannic Martin Sturm: Oliver Stein, Maximilian Möbius Ersatz: Denis Zoric

Julia Wurster

GSV Hemmingen II – SV Pattonville                2:7 (1:1) 26.09.2010
Zu Hause empfingen wir heute die Mannschaft des SV Pattonville. Schon nach kurzer Zeit kassierten wir das 0:1. Nach mehreren guten Torchancen schafften wir endlich in der 32. Minute durch einen genialen Pass von Sebastian Sobczyk auf Marcel Gallo den Ausgleich. Somit waren die Karten wieder neu gemischt. Leider konnten wir unsere weiteren Chancen in den ersten 45 Minuten nicht verwerten. Kurz nach der Halbzeit kamen uns die Gegner leider zuvor. Diese schafften es ihre Torchancen auch zu nutzen und holten sich somit das 1:2. In der 60. Minute erhöhten diese auf ein 1:3. Als ob dieser Rückstand nicht schon schlimm genug wäre, mussten wir die letzten 25 Minuten auch noch in Unterzahl spielen. Marcel Gallo, welcher bereits schon in den ersten Minuten dieser Partie eine gelbe Karte bekam, holte sich nun auch noch die gelb-rote ab. Dadurch sammelten wir noch weitere Gegentore. Somit stand es in der 80. Minute schon 1:5. Denis Zoric konnte noch eine kleine Schönheitskorrektur vornehmen, die aber leider durch zwei weitere Gegentore wieder aufgehoben wurde. Somit stand es zum Ende der Partie 2:7. Dank unserem Torwart, der zwar auch einen kleinen Fehler machte, aber sonst eine großartige Partie spielte, konnten wir ein noch größeres Desaster verhindern. Insgesamt lässt sich sagen, dass unsere Mannschaft lernen sollte ihr Tempo, dass sie in der ersten Halbzeit zeigte auch in der zweiten Halbzeit durch zu halten.
Es spielten: Tor: Christian Anger Abwehr: Andreas Meyer, Oliver Setnik, Osman Sari, Fidan Bajrami Mittelfeld: Pascal Sturm, Marcel Gallo, Stefan Lachner, Erkan Erdogan Sturm: Sebastian Sobczyk, Andreas Grygo Ersatz: Sven Krüger, Denis Zoric, Roman Erhardt

Julia Wurster

Serb. KV Ludwigsburg : GSV Hemmingen II            5 : 3 (1 : 2) 19.09.2010
Das zweite Punktspiel unserer zweiten Mannschaft fand heute beim SKV Ludwigsburg statt. Nach den ersten recht unspektakulären 15 Minuten, mussten wir leider schon das erste Gegentor kassieren. Doch dies ließen wir natürlich nicht auf uns sitzen. Nach einigen Torchancen schaffte Pascal Sturm, nach einem gewonnen Zweikampf von Sebastian Sobczyk mit dem Torwart, den Ausgleich zum 1 : 1. In der 41. Minute konnte durch einen Pass von Marcel Gallo auf Pascal Sturm unsere Mannschaft noch auf ein 1 : 2 erhöhen. Doch leider sollte dies nicht lange so bleiben. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit schafften die Gegner den Ausgleich. In der 51. Minute hätten wir auf 3:2 erhöhen können, da der Ball durch Sebastian Sobczyk eindeutig im Tor landete, doch leider war der Schiedsrichter nicht derselben Meinung und somit blieb es bei einem Unentschieden. In den nächsten paar Minuten wurde es noch einmal spannend. Die Ludwigsburger holten sich das 3 : 2, doch nur eine Minute später schafften wir durch einen perfekten Pass von Holger Kaczyna in den Lauf von Marcel Gallo wieder den Ausgleich. Doch schon kurze Zeit später erhöhten die Ludwigsburger wieder. Nach einer gelb roten Karte für Stefan Lachner, der leider kurz die Beherrschung verlor, mussten wir in den letzten 10 Minuten nicht nur in Unterzahl spielen, sondern kassierten auch noch das 5 : 3 in der Nachspielzeit. Somit bleiben wir leider nach diesem verlorenen Spiel bei einem Punkt in der Gesamtwertung.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Andreas Meyer, Oliver Setnik, Manuel Junga, Fidan Bajrami Mittelfeld: Roman Erhardt, Stefan Lachner, Holger Kaczyna, Yannic Martin Sturm: Sebastian Sobczyk, Marcel Gallo Ersatz: Pascal Sturm, Denis Zoric

Julia Wurster

GSV Hemmingen II – FC Gehenbühl II              3 : 3 (2 : 1) 11.09.2010
Am vergangenen Wochenende hatte endlich auch unser Team II das erste Punktspiel. Mit dem FC Gehenbühl hatten wir gleich einen Prüfstein zu Gast, da diese Mannschaft die vergangen Punktrunde auf Platz 3 abgeschlossen hat.
In den ersten 20 Minuten spielten wir einen sehr guten Fußball und dominierten das Spiel. Durch Holger Kaczyne gingen wir nach einem Flachschuss in der 10. Minute mit 1 : 0 in Führung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Stefan Lachner auf den freistehenden Manuel Junga gelang uns in der 18 Minute bereits das 2 : 0. Bis zur Halbzeit verloren wir etwas den Faden und die Gehenbühler kamen besser ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit gelang den Gästen unnötigerweise noch der 2 : 1 Anschlusstreffer.
Nach der Pause hatten wir es schwerer dagegenzuhalten, da die Gäste auf den Ausgleichstreffer drängten. Jedoch im richtigen Moment gelang uns durch Marcel Gallo der wichtige Treffer zum 3 : 1 in der 60 Minute. Richtung Spielende hatten wir dann einige Torchancen um das Spiel zu entscheiden, konnten diese jedoch nicht nutzen. Der Gegner machte es in der 75. Minute besser und vollstreckte zum erneuten Anschluss auf 3 : 2. Als der Sieg in der Nachspielzeit schon sicher schien, gelang den Gästen leider doch noch der 3 : 3 Ausgleich. Quasi mit dem Schlusspfiff konnten sie aus sehr abseitsverdächtiger Position das Tor und somit den Punktgewinn erzielen.
Nach dem Spiel muss man sagen, dass wir heute klar zwei Punkte verschenkt haben.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Oliver Setnik, Andreas Meyer, Roman Erhardt Mittelfeld: Manuel Junga., Stefan Lachner, Holger Kaczyna, Raimund Stahl Sturm: Marcel Gallo, Yannic Martin Ersatz: Brendon Votteler, Fidan Bajrami, Sebastian Sobczyk

 

 

Berichte & Bilder aus der Saison 2009/2010

Liebe Zuschauer, liebe Fans der GSV Hemmingen,  
zur Saison 2009/2010 begrüße ich Sie recht herzlich.
Nachdem wir mit der 1. Mannschaft die vergangene Saison mit einem guten Tabellenplatz 7 beendet haben, freuen wir uns auf die kommende Spielrunde in der Kreisliga A, Staffel 2.
Nach Beendigung der letzten Saison hatten wir lediglich zwei Abgänge zu verkraften.
Im Gegenzug konnten wir aber den Kader qualitativ und in der Breite durch 4 neue Spieler weiter verstärken.
Dies sollte unserer Meinung nach genügen, dass die Mannschaft in der Lage ist, einen guten und erfolgreichen Fußball zu spielen.
Mit der zweiten Mannschaft lief es in der letzten Saison nicht so gut und wir belegten nur einen nicht zufrieden stellenden 8. Platz in der Kreisliga C3. Auch diese Saison wird nicht wesentlich besser werden, da einige erfahrene Spieler gesundheitshalber ihren Rücktritt aus der aktiven Laufbahn verkündet haben.
Die Abteilungsleitung bedankt sich bei allen Spielern, Betreuern, Helfern, Werbepartnern, Fan's, Freunden und Gönnern für ihr Engagement und ihren Einsatz, den sie für den Hemminger Fußball leisten.
Wir wünschen allen Zuschauern und Fan's spannende und erfolgreiche Spiele, vor allen Dingen aber Fairplay auch gegenüber den Schiedsrichtern, denn ohne Schiri geht es nicht.

Bodo Schurr

Fußball 1. Mannschaft GSV Hemmingen 2009 GSV Hemmingen I


Fußball 2. Mannschaft GSV Hemmingen 2009GSV Hemmingen II


TSV Flacht I (1) - GSV Hemmingen I (7)                      8 : 1 (3 : 0) 06.06.2010
Beim Meisterstück von Flacht konnten wir bei hochsommerlichen Temperaturen leider nur in den ersten 25 Minuten mithalten. Mit etwas Glück wäre uns in der Anfangsphase sogar fast der Führungstreffer gelungen. Ein Fernschuss von Sedat Yilmaz, der uns leider nach diesem Spiel in Richtung Nussdorf verlassen wird, klatschte nur an die Latte. Zwischen der 25 Minute und der Halbzeitpause mussten wir durch individuelle Fehler drei Treffer zum 3:0 Halbzeitstand hinnehmen, während unsere Gegenwehr immer mehr absank.
Über unsere Leistung in der zweiten Halbzeit legen wir an dieser Stelle besser komplett den Mantel des Schweigens. Gleich nach der Pause erwischten uns die Gastgeber wieder mit einem Doppelpack eiskalt und ab diesem Zeitpunkt dienten wir nur noch als "Spielball" für den zukünftigen Meister und ließen uns ohne größere Gegenwehr abfertigen. Schade, dass sich die Mannschaft vor dieser für A-Liga Verhältnisse sehr großen Kulisse von geschätzten 300 Zuschauern hat so hängen lassen. Dieses Debakel hat weder der scheidende Trainer Rudolf Partsch, geschweige denn die mitgereisten Fans verdient. Nach weiteren Treffern der Flachter bis zum zwischenzeitlichen 8:0, gelang uns wenigstens noch der Ehrentreffer durch Sebastian Sobczyk. Aber über diesen konnte sich bei diesem Spiel auch keiner mehr so richtig freuen.
Als der Schiri das Spiel endlich abgepfiffen hat, waren die Flachter froh und erleichtert, dass sie endlich die Meisterschaft feiern konnten und wir waren froh, dass die kräftezehrende Saison beendet war. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle für die Flachter zur diesjährigen Meisterschaft. Trotz aller Höhen und Tiefen, die eine Saison so mit sich bringt, hatten wir zu keiner Zeit etwas mit dem Abstieg zu tun und es ist uns gelungen einen sicheren Platz 7 im Mittelfeld zu erreichen. Auf die Leistung unserer Elf über die gesamte Saison hinweg können wir auf jeden Fall stolz sein, auch wenn die Platzierung nicht ganz unserem Saisonziel Platz 4 bis Platz 5 entsprach.
Dafür startet ja im Herbst wieder die neue Saison, bei der wir hoffentlich auch wieder mit der Unterstützung unserer Weltklasse Fans, im oberen Tabellenbereich angreifen können. Ihr seid die Besten, wenn wir nur immer so gut spielen würden, wie Ihr uns von außen anfeuert. J
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Andreas Meier (70. Yannic Martin), Tim Langwisch Mittelfeld: Sedat Yilmaz, Matthias Keller (45. Peter Hoffmann), Osman Sari, Mario Setnik, Alexander Seidel Sturm: Patrick Mertas, Fabian Alicastro (65. Sebastian Sobczyk)
Ersatz: Peter Hoffmann, Yannic Martin, Sebastian Sobczyk
K. G.

GSV Hemmingen I (7) – Spvgg Renningen II (6)                   2 : 2 (1 : 2) 30.05.2010
Vormittags konnte am heutigen Sonntag der erste Erfolg eingefahren werden. 500 Euro gab es für die Jugendkasse dafür, dass das Spiel Dreamteam mit dem Motto "Findet Nemo" von Hitradio Antenne 1 gewonnen werden konnte. Vielen Dank hierzu an alle die tatkräftig mitgeholfen haben!
Aber nun zum Fußball. In einem hart umkämpften Spiel begannen wir sehr druckvoll. Bis zur 25. Minute dauerte es, ehe wir für unseren Einsatz belohnt worden sind. Nach Vorarbeit von Patrick Mertas erzielte Alexander Seidel den 1:0 Führungstreffer. Er konnte den Ball am herausstürmenden Torhüter vorbeistochern. Nach der Führung kamen die Gäste jedoch besser ins Spiel. Kurz nach unserem Tor entschärfte unser Torwart Chris Anger einen harten Schuss von der Strafraumgrenze des Renninger Stürmers. Die beiden kleinen quirligen Stürmer der Renninger brachten uns immer wieder in Gefahr. Bis zur Halbzeit nahmen die Renninger das Heft in die Hand und drehten das Spiel. In der 35 Minute kassierten wir mittels einem Schlenzer den 1:1 Ausgleich und in der 43 Minute nach äußerst abseitsverdächtiger Position den 1:2 Rückstand.
In der zweiten Halbzeit zeigten wir uns allerdings vom Rückstand keineswegs geschockt. Wir arbeiteten stetig auf den Ausgleich hin. Dieser gelang in der 60 Minute unserem eingewechselten Spieler Fabian Alicastro. Erneut war es Patrick Mertas, der den Treffer auflegte. Zuerst scheiterte Fabian noch am Torwart, doch beim Nachschuss lies er keine Zweifel mehr aufkommen. Gegen Ende der Partie wurde es noch mal ruppig und die Gäste mussten das Spiel nach zwei Gelb-Roten Karten mit nur noch 9 Spielern beenden. In Summe geht das Ergebnis heute aber in Ordnung, da zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander trafen.
Nach Spielende gab unser Trainer Rudolf Partsch aus gesundheitlichen Gründen offiziell seinen Rücktritt vom Traineramt bekannt. Die Mannschaft, die Abteilungsleitung und alle Fans bedanken sich bei Ihm für die schönen letzten 4 Jahre, in denen er mit Herzblut alles für den Verein gegeben hat!
Da dies unser letztes Heimspiel in dieser Saison war haben wir im Anschluss noch den Saisonabschluss gefeiert. Vielen Dank auch heute wieder an unsere Fans, die während dem Spiel wieder unser "12ter Mann" waren.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Andreas Meier, Tim Langwisch Mittelfeld: Sedat Yilmaz, Matthias Keller, Osman Sari, Holger Kaczyna, Mario Setnik Alexander Seidel Sturm: Patrick Mertas
Ersatz: Ersan Üzüm, Fabian Alicastro, Yannic Martin
K. G.

TSC Kornwestheim II (3) - GSV Hemmingen II (6)                              4 : 0 (2 : 0) 16.05.2010

Im letzen Punktspiel dieser Runde setzte es für unsere ersatzgeschwächte Reserve noch eine verdiente Niederlage. Gegen die drittplatzierten aus Kornwestheim war am heutigen Tag nichts auszurichten.
Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unseren AH-Spieler Hans Lobenstein, der uns erneut bei akutem Spielermangel zur Seite gestanden ist und ausgeholfen hat. Dazu konnten wir noch unseren defensiv Allrounder Peter Hoffmann wieder im aktiven Spielbetrieb begrüßen. Nach seinem Kreuzbandriss hat er sich endlich wieder durch gute Trainingsleistungen ins Team gespielt und sein Comeback feiern können! Auch Michael "The Hämmerle" Pfeffer vom Handball hat im Tor wieder sein Bestes gegeben, war jedoch bei den Gegentreffern leider machtlos.
Nach diesem Spiel haben wir die Saison mit einem akzeptablen fünften Platz abschließen können, wobei bei etwas mehr Trainingsengagement sicher noch Luft nach oben gewesen wäre.


TSC Kornwestheim I (3) - GSV Hemmingen I (7)                                 5 : 0 (3 : 0) 16.05.2010
Auch für die erste Mannschaft gab es bei den Kornwestheimern nichts zu holen. Mit einer desolaten Leistung kamen wir in diesem Spiel verdient mit 5 Treffern Differenz unter die Räder.
In der ersten Halbzeit wurden wir gleich eiskalt erwischt. Nachdem wir die Gastgeber in der Mitte ohne einzugreifen, sozusagen im Spalierstand haben gewähren lassen, verwerteten diese prompt zur 1 : 0 Führung in der 3. Minute. In den darauffolgenden 20 Minuten kamen wir unsererseits besser ins Spiel und erarbeiteten uns um die 6 Eckbälle und 2 Standardsituationen in Strafraumnähe. Leider scheiterten wir immer knapp mit Kopfbällen oder der Torwart konnte abwehren. Mit den Feldvorteilen gelang es uns in dieser Phase leider nicht einen Treffer zu erzielen. Im Gegensatz dazu zeigten die Kornwestheimer mit sehr ballsicherem und gutem Kombinationsfußball, wie man es besser machen kann. Ein ums andere Mal brachten Sie uns in Bedrängnis. Ein Glück, dass der gut aufgelegte Schiedsrichter bei fast jedem Angriff auf Abseits entschieden hat… Bis zur Halbzeit erhöhten die Kornwestheimer noch auf 3 : 0. In der 27. Minute verwandelten Sie einen Freistoß direkt im Winkel und in der 43. Minute ließen Sie sich vom Elfmeterpunkt nicht zweimal bitten.
In der zweiten Hälfte versuchten wir mit einer Taktikänderung das Spiel enger zu gestalten. Wir schoben die Abwehr immer wieder schnell in Richtung Mittellinie vor und konnten dadurch das offensive Spiel der Kornwestheimer etwas hemmen. Eine Ergebniskorrektur wollte uns aber auch mit dieser Spielweise nicht gelingen. Wir kamen zwar öfter aus dem Spiel heraus vors gegnerische Gehäuse, aber wir waren auch im Abschluss einfach zu harmlos heute. Folgerichtig mussten wir durch weitere eigene Fehler noch zwei weitere Gegentreffer in der 75. und 87. Minute hinnehmen.
Diese Niederlage tut in solch einem Spiel besonders weh, da wir eigentlich viel besser spielen können, als wir es heute gezeigt haben. Und wenn man dazu den Gegner noch zum Tore schießen einlädt, so hat man auch eine Niederlage in dieser Höhe verdient.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Andreas Meier, Alexander Seidel Mittelfeld: Sedat Yilmaz, Matthias Keller, Osman Sari, Holger Kaczyna, Mario Setnik Sturm: Fabian Alicastro, Patrick Mertas Ersatz: Ersan Üzüm, Marcel Gallo, Yannic Martin
K.G.

GSV Hemmingen II (6) – FC Gehenbühl II (3)                         3 : 2 (3 : 1)
GSV Hemmingen I (7) – KSV Hoheneck I (9)                           4 : 3 (2 : 2)
09.05.2010
Das erste Mal in diesem Jahr wollten wir heute endlich mal wieder auf dem Rasenplatz spielen. Leider fiel dieses vorhaben im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Es regnete wie aus Kübeln, so dass die gestreuten Linien immer wieder weggespült wurden. So fand das an Spannung kaum zu übertreffende Spiel gegen Hoheneck eben doch wieder auf dem Kunstrasen statt.
In der Anfangsphase kamen beide Teams ganz gut ins Spiel. Es hätte nach 15 Minuten schon gut und gerne 2:2 stehen können, insofern beide Teams ihre Chancen genutzt hätten. In der 20. Minute war es endlich so weit und wir konnten mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer traumhaften Kombination zwischen Matthias Keller, Sebastian Sobczyk und Holger Kaczyna stand Patrick Mertas völlig frei im Strafraum. Von der linken Strafraumecke feuerte er den Ball flach ins lange Eck. Keine 10 Minuten später gelang ihm sein zweiter Treffer aus ähnlicher Position. Der einzigste Unterschied dabei war die Vorbereitung. Nachdem Holger Kaczyna einen Hohenecker ausgespielt hatte, passte er den Ball in den Strafraum. Diesen Pass verarbeitete Patrick Mertas geschickt und vollstreckte erneut. In der 38 Minute mussten wir leider den Anschlusstreffer zum 2:1 hinnehmen. Nach einem ungeahndeten Foul an Alexander Seidel hatte sich der Hohenecker Stürmer einen Vorteil verschafft, den wir nicht mehr einholen konnten. Den Ausgleich erzielten die Gäste sogar noch kurz vor der Halbzeitpause mit einem sehr fragwürdigen Foulelfmeter. Nach einem ganz normalen Zweikampf pfiff der Unparteiische plötzlich und zeigte auf den Punkt. Mit diesen beiden Fehlentscheidungen hat der ansonsten gute Schiedsrichter die Hohenecker wieder ins Spiel gebracht.
Nach dem Seitenwechsel agierten anfangs die Gäste etwas druckvoller. Zu diesem Zeitpunkt verdient, erzielten sie in der 65. Minute den Führungstreffer. Nach einer Freistoßhereingabe fühlte sich keiner von uns für deren Spielmacher zuständig. Dieser nahm das Geschenk dankend zum 2:3 an. Mit dem Rückstand im Hinterkopf drehten wir in der Schlussphase erneut auf und drängten vehement auf den Ausgleich. Dieser gelang uns in der 75. Spielminute. Nach einer Flanke von Holger Kaczyna auf den zweiten Pfosten, stand der eingewechselte Osman Sari frei und drückte die Kugel über die Linie zum 3:3. Als in der 77. Minute ein Hohenecker Verteidiger nach einer Notbremse frühzeitig zum Duschen musste, wollten wir das Spiel jetzt auch vollends gewinnen. Bei einem Foul an Holger Kaczyna in der 83 Minute an der Strafraumgrenze bekamen wir einen aussichtsreichen Freistoß zugesprochen. Nach seinen beiden Treffern aus der ersten Hälfte strotzte Patrick Mertas nur so von Selbstvertrauen. Er schnappte sich das Spielgerät, legte es zurecht und hämmerte den Ball mit voller Wucht zum 4:3 Endstand ins Torwarteck. In den letzten Spielminuten ließen wir nichts mehr anbrennen und spielten die Zeit bis zum Schlusspfiff hinunter. Die dezimierten Hohenecker fanden keine Mittel mehr um uns in Bedrängnis zu bringen.
Dank der guten Leistung unserer Elf haben wir dieses Spiel heute verdient gewonnen. Auch wenn es zwischenzeitlich immer wieder auf Messers schneide stand.
In der kommenden Woche erwartet uns eine anspruchsvolle Aufgabe beim Herbstmeister aus Kornwestheim. Nachdem wir im Hinspiel noch knapp mit 1:2 verloren hatten, so wollen wir dieses Spiel unbedingt gewinnen um den Kornwestheimern im Kampf um den Relegationsplatz ein Bein zu stellen.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Tim Langwisch, Alexander Seidel Mittelfeld: Sedat Yilmaz, Matthias Keller (69. Andreas Meier), Holger Kaczyna, Mario Setnik Sturm: Sebastian Sobczyk, Fabian Alicastro (45. Osman Sari), Patrick Mertas Ersatz: Andreas Meier, Osman Sari, Yannic Martin
K.G.

Spfr. Münklingen II (9) - GSV Hemmingen II (6)                     3 : 1
TSG Leonberg I (14) - GSV Hemmingen I (7)                           3 : 2 (2 : 1)
02.05.2010
Eine enttäuschende Niederlage mussten wir ausgerechnet beim Tabellenschlusslicht in Leonberg hinnehmen. Vielleicht waren wir uns einem möglichen Sieg heute einfach schon vor dem Spiel zu sicher. Wie ja bekannt ist kann dies auch schnell nach hinten losgehen.
Schon von Beginn an zeigten die Gastgeber heute, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Über die gesamte Spielzeit waren uns die Leonberger einfach im kämpferischen Bereich überlegen.
Bis zur 20. Minute spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. Während wir versuchten über kurze Pässe in die Spitzen zu kommen, versuchten es die Leonberger eher mit weiten Bällen und sehr weiten Abschlägen des Torwarts. Leider fanden wir zu selten freie Anspielstationen um den Gegner mit spielerischen Mitteln in Gefahr zu bringen. So kam es in der 23. Minute zum 1:0 Rückstand, nachdem unsere Abseitsfalle nicht zugeschnappt hatte. Bereits in der 31. Minute erzielten wir den zwischenzeitlichen Ausgleich, nachdem Matthias Keller seinen Gegenspieler auf der linken Außenbahn förmlich überrannt hatte flankte er auch noch herrlich auf den zweiten Pfosten. Hier stand Sebastian Sobczyk goldrichtig und erzielte den Treffer zum 1:1 per Kopfball. Ebenfalls mit einem Kopfball gelang den Leonbergern nach einem Eckball in der 38. Minute der erneute Führungstreffer zum 2:1. Bei dieser Hereingabe ist außer dem Leonberger Spieler keiner von unseren Mannen zum Kopfball mit in die Luft gestiegen. Nach der Halbzeit drängten wir erneut auf den Ausgleich. Aber aus unseren Bemühungen wollten einfach keine zwingenden Torchancen entstehen, wodurch die Leonberger Abwehrreihen immer sicherer wurden. Nach einem kapitalen Fehler in der Abwehr gerieten wir in der 65. Minute vollends auf die Verliererstraße. Der gegnerische Stürmer hatte den Braten bei einem Querpass gerochen und lies sich danach auch von unserem Torwart nicht mehr stoppen. Trotz des 2-Tore-Rückstands warfen wir die Flinte noch nicht ins Korn. In der 78. Minute gelang Patrick Mertas mit einem Lupfer aus 20 Metern der 3:2 Anschlusstreffer. Leider verflogen die letzten 15 Minuten aufgrund von Fouls und permanenten, teils seltsamen Unterbrechungen des Schiedsrichters zu schnell und so ist uns die Zeit davongelaufen, ehe wir zum Ausgleichstreffer kommen konnten.
Mittlerweile haben wir den Eindruck, dass auf dem Engelberg ein Fluch für den Hemminger Fußball liegt. Schon in den letzen 3 Spielen konnten wir dort keinen Sieg einfahren. Fairerweise muss man aber anerkennen, dass die Leonberger durch ihre gute Einstellung und der aufopferungsvollen, kämpferischen Leistung heute den Sieg wirklich verdient hatten. Aber um im Abstiegskampf bestehen zu können kam dieser Sieg für Leonberg wohl schon zu spät.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Osman Sari, Sedat Yilmaz Mittelfeld: Stefan Lachner, Matthias Keller, Holger Kaczyna, Ersan Ürzüm (68. Andreas Meier), Mario Setnik Sturm: Sebastian Sobczyk (50. Patrick Mertas), Fabian Alicastro (80. Andrea Contino)
Ersatz: Patrick Mertas, Andreas Meier, Andrea Contino

PAOK Ludwigsburg (10) - GSV Hemmingen II (6)                   3 : 3
AC Italia Markgröningen (13)- GSV Hemmingen I (7)             3 : 4 (0 : 0)
25.04.2010
Bei herrlichstem Fußballwetter sahen die mitgereisten Hemminger Zuschauer heute fußballerische Magerkost beider Teams. Aber nach einer torreichen zweiten Halbzeit inklusive einer ordentlichen Portion an Spannung in der Schlussphase, kann sicher jeder Fan auch mal über ein fußballerisch schlechteres Spiel hinwegschauen – zumal das Ergebnis letztendlich ja noch gepasst hat.
Zum ersten Spielabschnitt gibt es heute eigentlich kaum etwas zu berichten. Auf dem holprigen Rasen taten sich anfangs beide Teams recht schwer und es schlichen sich immer wieder Fehler bei der Ballannahme und Ballkontrolle ein. Es konnte sich auch kein Team einen Vorteil erspielen, geschweige denn von einer Torchance zu sprechen. So ging es ereignislos in die Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit begannen die Italiener entschlossener. Sie drängten uns in den ersten 15 Minuten regelrecht hinten rein und wir konnten uns kaum in die Offensive befreien. Folgerichtig gingen die Hausherren in der 55. Minute nach einer Unachtsamkeit in unserer Defensive mit 1:0 in Führung. Wie aus dem Nirwana gelang Holger Kaczyna keine 5 Minuten später der 1:1 Ausgleich. Eine Flanke von Fabian Alicastro köpfte er gegen die Laufrichtung des Torwarts aus ca. 14 Metern ins Tor. Bis zur 75. Minute dauerte es heute bis zur ersten Hemminger Führung. Erneut war es Holger Kaczyna, der ins Schwarze treffen konnte. Dieses Mal lupfte er den Ball, nach schönem Zuspiel von Sebastian Sobczyk, über den herauslaufenden Torwart in den Torwinkel. Nach der Führung dachte die Hemminger Elf, dass der Bann der abstiegsbedrohten Markgröninger nun gebrochen war. Doch weit gefehlt. Im direkten Gegenzug egalisierten sie zum 2:2. Der Ball prallte im Strafraum an einem unserer Spieler ab und landete direkt auf dem Schlappen eines Gegners, der nur noch "Danke" sagen musste. In der 85. Minute konnten wir durch Sebastian Sobczyk erneut in Führung gehen. Nach einer traumhaften Flanke des eingewechselten Andrea Contino köpfte er das Leder mit wucht unter die Latte. Als die Nachspielzeit schließlich begann, stellten sich alle schon auf den Sieg vom GSV ein. Doch der Endspurt erwies sich noch mal als äußerst turbulent. In der 91 Minute bekamen die Italiener einen sehr zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, bei dem unsere Proteste groß waren. Diese Chance haben Sie sich natürlich nicht entgehen lassen und den dritten Ausgleich in diesem Spiel erzielt. In der 93. Minute konnten wir das Ergebnis dann sozusagen mit dem Schlusspfiff doch noch zu unseren Gunsten drehen. Nach einem Freistoß an der Strafraumgrenze scheiterte zuerst Sedat Yilmaz an der Mauer. Der missglückte Nachschuss von Holger Kaczyna sprang dem aufgerückten Kai Geppert vor die Füße, der nur noch in Manier eines Mittelstürmers abstauben musste. Zum Glück wurde das Spiel danach nicht mehr angepfiffen, denn wer weiß was sonst noch alles passiert wäre...
Es ist immer wieder eigenartig im Fußball. Im einen Spiel verballern wir unzählige Torchancen und treffen die Kiste einfach nicht, wohingegen wir heute aus vielleicht "2 Torchancen" 4 Treffer erzielt haben.
Nach diesem Sieg sind wir in der Tabelle wieder ein Stück nach oben auf den 5. Platz geklettert. Diesen wollen wir im nächsten Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht in Leonberg verteidigen.
Es spielten:
Tor: Christian Anger Abwehr: Stefan Lachner, Kai Geppert, Osman Sari Mittelfeld: Sedat Yilmaz, Daniel Zittlau, Andreas Meier (45. Marcel Gallo), Matthias Keller, Holger Kaczyna Sturm: Sebastian Sobczyk, Fabian Alicastro (70. Andrea Contino) Ersatz: Marcel Gallo, Andrea Contino

GSV Hemmingen II (6) - TSV Weissach II (5)               3 : 0 (3 : 0) 18.04.2010
Einen ungefährdeten Heimsieg verbuchten unsere Jungs heute gegen Weissach. Schnell gingen wir durch Andrea R. in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Pascal Sturm nach einer schönen Flanke von Andrea zum 2 : 0. Noch vor der Halbzeit machten wir den Sack zu, nachdem Yannic Martin das 3 : 0 erzielte. Mit dem 3-Tore Rückstand kam von den Weissachern in der zweiten Halbzeit keine Gegenwehr mehr und wir konnten das Spiel ohne weitere Probleme gewinnen. Ein besonderer Danke geht an dieser Stelle an Michael Pfeffer von unseren Freunden der GSV Abteilung Handball. Wie schon im letzten Spiel half er uns auch in dieser Woche wieder im Tor aus und war heute wieder in großem Maße mit für den Sieg verantwortlich! Auch beim Fußball kann man die Bälle "herausgucken", wie er nach dem Spiel feststellen konnte.

GSV Hemmingen I (7) – TSV Höfingen I (12)   3 : 2 (2 : 1) 18.04.2010
Das Glück ist in diesem Spiel wieder nach Hemmingen zurückgekommen. Nachdem wir in der vergangenen Woche im Spiel gegen Weissach noch in der Schlussphase verloren haben, so konnten wir heute in den letzten Minuten den knappen Sieg gegen aufopferungsvoll kämpfende Höfinger klar machen.
Wie auch schon im letzten Heimspiel gegen Enosis begannen wir vor heimischem Publikum wieder mit einer sehr starken ersten halben Stunde. In dieser Phase hatte der Tabellennachbar aus Höfingen kaum etwas entgegenzusetzen. Verdienterweise gingen wir in der 10. Minute durch Sebastian Sobzyk in Führung, der eine schöne Kombination kompromisslos abschloss und den Ball zum 1 : 0 versenkte. Dies hätte allerdings schon der dritte Treffer sein können, nachdem zuvor einmal Ersan Ürzüm und Sedat Yilmaz alleinstehend vor dem Torhüter der Gäste scheiterten. Auch nach der Führung gingen wir mit den Chancen, die sich durch gute und schnelle Kombinationen ergaben, mehr als fahrlässig um. Bei vielen dieser Situationen wurde unser "Goalgetter" Andreas Grygo schmerzlich vermisst, der bis Dato die meisten Treffer in dieser Saison für den GSV erzielen konnte. Leider wurde bei Ihm nach dem vorletzten Heimspiel gegen Korntal ein Bänderanriss im Knöchel diagnostiziert, der ihn wohl bis ans Ende dieser Punktrunde außer Gefecht setzten wird. An dieser Stelle wünschen wir dir alle eine schnelle Genesung und hoffen, dass du auch in der nächsten Saison wieder häufig einlochen wirst!
Bis zur 27. Minute mussten unsere Fans schließlich noch warten, ehe sie sich wieder zum jubeln bereitmachen konnten, als sich Tim Langwisch den Ball aus ca. 30 Metern Torentfernung zum Freistoß zurecht legte. Die Hereingabe segelte an Freund und Feind vorbei und schlug neben dem irritierten Torwart im Tor ein, was das 2 : 0 bedeutete. Mit dem 2-Tore Vorsprung fühlten wir uns leider schon zu sicher, wie es schien und hörten plötzlich mit dem Fußballspielen auf. Dies wussten die Höfinger auszunutzen und kamen in der 38. Minute zu einem sehenswerten Treffer ans Lattenkreuz. Kurz darauf konnten wir in der 43. Minute einen Stürmer nur noch per Foul stoppen und es gab zurecht Elfmeter. Dieser brachte kurz vor der Pause leider den Anschlusstreffer zum 2 : 1 mit sich, der die Höfinger hoffen ließ.
In der zweiten Hälfte witterten die Höfinger weiter Ihre Chance und drückten aufs Gas. Nach einem Eckball gelang Ihnen auch aus dem Getümmel heraus der 2 : 2 Ausgleich. Nun mussten wir wieder richtig fighten, da wir es in der ersten Hälfte versäumt hatten das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Eine ruhige zweite Halbzeit bei sommerlichen Temperaturen haben wir uns somit verspielt. Von der 50. bis zur 75 Minute plätschert das Spiel dann zeitweise vor sich hin und beide Mannschaften riskierten noch nicht all zu viel. Dies änderte sich in der Schlussphase, als die Kräfte schwanden und sich auch vermehrt Fehler im Spiel beider Mannschaften einschlichen. Die beste Gelegenheit zur Führung vergaben bis dahin die Höfinger, nachdem unser Keeper Chris Anger, dem frei auf Ihn zulaufenden Stürmer, den Ball abluchsen konnte. Das war in der Tat eine Glanzparade! Bis zur 85. Minute mussten wir letztendlich auf den erlösenden Siegtreffer warten. Eine Eckballhereingabe von Mario Setnik verwandelte unser Kopfballungeheuer Holger Kaczyna eiskalt zum 3 : 2. In den letzten Minuten warfen die Höfinger noch einmal alles nach vorne – jedoch ohne Erfolg. In der Nachspielzeit glänzten Sie dann nur noch durch eine unfaire Tätlichkeit im Rücken des Schiris und präsentierten sich als wirklich schlechte Verlierer.
In der kommenden Woche erwartet uns ein Auswärtsspiel in Italia Markgröningen. Was uns dort erwarten müssen wir abwarten, nachdem deren Spiel am Wochenende aufgrund von 4 Roten Karten für die Italiener abgebrochen wurde... Nichts desto trotz würden wir uns über ein zahlreiches Hemminger Publikum wieder sehr freuen.
Es spielten:
Im Tor: Christian Anger Abwehr: Tim Langwisch, Kai Geppert, Alexander Seidel   Mittelfeld: Sedat Yilmaz, Osman Sari (50. Daniel Zittlau), Stefan Lachner, Mario Setnik, Holger Kaczyna Sturm:Sebastian Sobczyk (80. Andrea R.), Ersan Ürzüm (75. Marcel Gallo) Ersatz: Marcel Gallo, Daniel Zittlau, Andrea R.

TSV Weissach I (10) - GSV Hemmingen I (8)                   3:2 (2:1) 11.04.2010
Ersatz geschwächt mussten wir heute im Auswärtsspiel in Weissach antreten. Trotz aller Verletzungsbedingten und Urlaubsbedingten Ausfälle hatten wir dennoch eine gute Mannschaft zur Verfügung, aber ein Sieg wollte uns leider auch in diesem Spiel nicht gelingen.
Von Beginn an bestimmten heute die Gastgeber das Geschehen, da wir die erste Halbe Stunde verschlafen hatten. In der 15. und 25. Minute mussten wir bereits die ersten beiden Treffer hinnehmen und lagen schnell mit 2 : 0 in Rückstand. Wie bereits in den letzten Spielen zeigten wir auch heute wieder eine gute Moral und gaben nicht auf. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Holger Kaczyna der wichtige Anschlusstreffer in der 40. Minute. Weitere Chancen vergaben Sebastian Sobczyk freistehend vor dem Tor, sowie Ersan Ürzüm, der aus kurzer Distanz dem Torwart den Ball in die Arme köpfte.
In der zweiten Hälfte spielten wir schließlich Feldüberlegen und hatten auch die besseren Torchancen. Um ein weiteres Tor zu erzielen war aber auch heute wieder ein Elfmeter erforderlich. In der 50. Minute bekamen wir schließlich einen Foulelfmeter zugesprochen, den Tim Langwisch zum Ausgleich verwandeln konnte. Dass Torchancen vorhanden sind zeigt sicherlich auch unsere Elfmeterstatistik der letzten Spiele (3 Spiele / 4 Elfer). Aber irgendwann müssen wir auch aus dem Spiel wieder zielsicherer werden. Im Anschluss spielten beide Mannschaften auf Sieg. Wie bereits schon im Hinspiel hatte auch diese Mal wieder Weissach das Glück auf ihrer Seite. In der Schlussphase gelang ihnen nach einem abgefälschten/verlängerten Eckball der etwas unverdiente Siegtreffer in der 83 Minute.
Am kommenden Wochenende gegen Höfingen müssen wir unbedingt wieder mal einen 3er landen um nicht im Niemandsland der Tabelle zu versinken.
Es spielten:
Im Tor: Christian Anger Abwehr: Tim Langwisch, Alexander Seidel, Osman Sari  Mittelfeld: Daniel Zittlau, Sedat Yilmaz, Mario Setnik, Ersan Ürzüm, Stefan Lachner Sturm: Holger Kaczyna, Sebastian Sobzyk Ersatz: Max Möbius, Roman Erhardt, Fabian Alicastro

GSV Hemmingen I - Enosis Leonberg                    3:3 (1:1) 07.04.2010
Im Spiel gegen Enosis wollten wir heute einen Sieg einfahren. Leider konnten wir unseren Ansprüchen heute nicht genüge tun und müssen uns letztendlich über den Punktgewinn freuen.
In den ersten 20 Minuten hatten wir ganz klar das Sagen auf dem Platz. Die Gäste liefen uns bis dahin nur hinterher und versuchten unserem Ansturm stand zu halten. Nach einer Flanke von Sedat Yilmaz scheiterte Mario Setnik mit einer Direktabnahme nur knapp an der Unterlatte. Wenige Minuten später machte es Tim Langwisch besser. Er rückte in der 23. Minute von seiner Liberoposition in die Offensive auf und wurde im Strafraum gut in Szene gesetzt. Geschickt drehte er sich am letzten Mann der Leonberger vorbei und erzielte den 1:0 Führungstreffer. Nach der Führung bauten wir leider zusehends bis zur Halbzeit ab und spielten wirklich keinen sehenswerten Fußball mehr. Folgerichtig gelang den Gästen nach einer Flanke von unserer linken Abwehrseite der 1:1 Ausgleich in der 32. Minute, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.
Nach dem Wechsel konzentrierten sich die Gäste auf ihr Konterspiel, was eindeutig deren Stärke in diesem Spiel war, während wir wieder wie zu Beginn der Partie anrannten und den erneuten Führungstreffer erzwingen wollten. Leichtfertig vergaben wir aber immer unsere Chancen, die wir uns herausgespielt hatten. Besser stellten sich die Leonberger Angreifer an. In der 70. und in der 85. Minute schlossen sie zwei Konter erfolgreich ab und gingen mit 1:3 in Front. Nach diesen beiden Treffern glaubte eigentlich keiner der anwesenden Zuschauer mehr an einen Punktgewinn für den GSV. Aber die Mannschaft kämpfte leidenschaftlich weiter und versuchte es immer wieder. In der 90. Minute bekamen wir einen Handelfmeter zugesprochen. Souverän verwandelte Tim Langwisch diesen zum Anschlusstreffer – 2:3. Direkt beim darauf folgenden Angriff wurde Patrick Mertas im Strafraum zu Fall gebracht. Bei dieser Aktion pfiff der Schiri leider nicht. Unglücklicherweise brach sich Patrick beim Sturz den Arm. Nachdem sich Andreas Meier zuvor schon schwer an der Schulter verletzt hatte war dies schon unser zweiter schwerer Rückschlag für die kommenden Spiele. An dieser Stelle wünschen wir den beiden eine gute und vor Allem schnelle Genesung. Doch das Spiel war noch nicht aus. Fast mit dem Schlusspfiff wurde Max Möbius auch noch im Strafraum gefoult. Bei dieser Aktion musste der Schiri wieder auf den Elfmeterpunkt zeigen. Selbstbewusst schnappte sich Tim Langwisch wieder den Ball und verwandelte erneut und avancierte sich mit seinem dritten Treffer sozusagen zum "Man of the match"..
Es spielten:
Im Tor: Christian Anger Abwehr: Tim Langwisch, Kai Geppert, Andreas Meier (80. Fabian Alicastro) Mittelfeld: Daniel Zittlau, Sedat Yilmaz, Osman Sari, Matthias Keller (67. Roman Erhardt) Sturm: Alexander Seidel (63. Max Möbius), Patrick Mertas Ersatz: Max Möbius, Roman Erhardt, Holger Kaczyna, Fabian Alicastro

TSV Münchingen 2 (2) - GSV Hemmingen I (6)                    1:1 (0:0) 03.04.2010
Achtungserfolg im Derby gegen Münchingen. Nachdem wir eine Rote Karte und einen Rückstand weggesteckt hatten, legten wir den Münchingern in der Schlussphase des Spiels noch "ein Ei ins Osternest" und entführten einen Punkt. Somit ist eine Teilrevanche für die 1:5 Schlappe aus dem Hinspiel geglückt!
In einer zerfahrenen Anfangsphase begannen beide Teams etwas unsicher. Das Spiel war geprägt von Fehlpässen und leichtfertigen Ballverlusten im Mittelfeld. Doch je länger das Siel dauerte, kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel, was man von unserer spielerischen Leistung nicht sagen konnte. Diese Schwäche machten wir heute allerdings mit einer hohen Einsatzfreudigkeit und Kampf weg! Nach einem Foulspiel in der 20 Minute an unseren Torwart Marcel Gallo verlor dieser kurz die Beherrschung und beleidigte seinen Gegenspieler im Beisein des Schiedsrichters – die klare Konsequenz dieser Aktion war die Rote Karte, welche die Unterzahl für uns bedeutete. Für den des Feldes Verwiesenen stellte sich von nun an unser "Ex-Münchinger" Max Möbius zwischen die Pfosten. Dieser machte seine Sache in der in Summe "langen Schlussphase" sehr gut und strahlte eine Sicherheit aus, als ob er immer im Tor stehen würde. Vielen Dank an dieser Stelle für die Aushilfe. Mit der Überzahl agierten die favorisierten Münchinger dann überlegen und hatten die größeren Spielanteile. Zu meist schoben sie jedoch den Ball in ihrer Viererkette hin und her, während wir durch geschicktes verschieben immer wieder die Räume eng machten. So ging in der ersten Halbzeit kaum Gefahr auf unser Tor aus. Bei einem Eckball in der Nachspielzeit gelang Holger Kaczyna beinnahe per Kopfball der Führungstreffer für den GSV. Der Ball landete aber undenkbar knapp neben dem Tor der Münchinger.
In der zweiten Halbzeit ging es ähnlich wie in der ersten Hälfte weiter. Münchingen versuchte Druck aufzubauen, konnte aber außer Fernschüssen, von denen einer an unserer Latte landete nicht viel ausrichten, da wir weiterhin sicher in der Abwehr standen. Gefährliche Aktionen kamen heute meist nur über Flanken in unseren Strafraum zustande. Diese Aktionen setzten die Münchinger jedoch viel zu selten. Nach einem weiteren Alu-Treffer an unserem Gehäuse – dieses Mal rettete der Pfosten – mussten wir in der 70. Minute nach einem Eckball doch den Rückstand hinnehmen. Mit dem 1:0 Rückstand lockerten wir unsere defensive Haltung etwas uns griffen die Gäste weiter vorne in deren Hälfte an. Trotz Unterzahl kamen wir in der Schlussphase immer wieder zu guten Kontern und Angriffen, womit die Münchinger nicht mehr gerechnet hatten. In der 78. Minute vergab Sedat Yilmaz knapp, als er eine scharfe Hereingabe von Holger Kaczyna um haaresbreite verfehlte. In der 82. Minute eroberte sich Abwehrspieler Kai Geppert an der Mittellinie den Ball und lief die Linie hinunter. In Richtung des gegnerischen Strafraumes umtanzte er die in diesem Fall schlecht gestaffelte Hintermannschaft der Gastgeber, so dass er nur noch per Foulspiel im Strafraum zu stoppen war. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Beim fälligen Strafstoß behielt unser Libero Tim Langwisch die Nerven und verwandelte souverän, indem er den Torwart in die falsche Ecke schickte. Nach dem Ausgleichstreffer war der Jubel der Fans und der Spieler natürlich groß. Nach diesem Rückschlag erholten sich die Gastgeber nicht mehr und so spielten wir das Resultat ohne weitere Zwischenfälle über die Zeit.
Nach dem enormen kämpferischen Einsatz haben wir uns den Punkt heute redlich verdient. Man muss aber auch dazu sagen, dass die Münchinger aufgrund ihrer Überlegenheit eigentlich das Spiel hätten gewinnen müssen. Aber am Ende zählen beim Fußball halt wie immer die Tore! Am kommenden Wochenende erwartet uns wieder ein schweres Auswärtsspiel in Weissach. Dort bekommt man ja bekanntlich auch nichts geschenkt und der Fight geht wieder von vorne los.
Es spielten:
Im Tor: Marcel Gallo Abwehr: Tim Langwisch, Kai Geppert, Andreas Meier Mittelfeld: Daniel Zittlau (75. Oliver Setnik), Mario Setnik, Sedat Yilmaz, Osman Sari, Matthias Keller (80. Max Möbius), Holger Kaczyna Sturm: Sebastian Sobzcyk (70. Alexander Seidel)

GSV Hemmingen II (8) – Spvgg Renningen III (6)  2:2 28.03.2010

GSV Hemmingen II (28.03.10) GSV Hemmingen II (28.03.10)
GSV Hemmingen II (28.03.10) GSV Hemmingen II (28.03.10)
GSV Hemmingen II (28.03.10) GSV Hemmingen II (28.03.10)


GSV Hemmingen I (5) – TSV Flacht (3)  1:1 (1:1) 29.11.2009
Im letzten Spiel dieser Vorrunde hatten wir es mit dem Tabellendritten aus Flacht zu tun. Dieses Team steht momentan mit 6 Punkten vor uns. Um eine gute Ausgangsposition für den Rückrundenstart vorzubereiten hätten wir daher gerne gewonnen um auf 3 Zähler heranzurücken. Leider hatten wir in der Schlussphase nicht das erforderliche Glück um den Platz als Sieger zu verlassen.
Noch bevor das Spiel begonnen hatte, stand am heutigen Tag schon der Schiedsrichter zum ersten Mal im Mittelpunkt. Er wurde vom WFV für die bevorstehende Leitung seines 1.000 Spiels geehrt. Nachdem die Zeremonie vollzogen war startete er das Spiel. Direkt nach dem Anspiel machten die Flachter mit einem aggressiven Pressingspiel mächtig Druck und kamen dadurch schnell zu Ihrer ersten halben Torchance. Nachdem wir diese jedoch abgewehrt hatten, gab Patrick Mertas der aufgerückten Gäste Elf prompt die Quittung dafür. An der rechten Auslinie ca. 40 Meter vom Tor entfernt, sah er, dass der Gästetorwart weit vor seinem Kasten stand. Darauf fasste er sich ein Herz und schlug den Ball mit einer Bogenlampe direkt ins lange Eck, so dass der Torhüter nur noch den Ball aus dem Netz fischen konnte – 1:0 für Hemmingen in der 1. Minute. Nach dem Traumstart für den GSV waren die Flachter erst mal geschockt und kamen nicht mehr so recht ins Spiel. Dennoch bekamen sie viele Freistöße aus dem Halbfeld, da der Schiri sehr kleinlich gepfiffen hatte. Einen gesunden Zweikampf konnte man heute nicht ohne einen schrillen Pfiff führen. Aber aus diesen vielen Freistoßgelegenheiten konnten die Gäste kein Kapital schlagen, da unsere Defensivabteilung die Bälle immer konsequent klären konnte. Bis zur Halbzeit hatten wir bei zwei Situationen doch noch einiges Glück. Zum Einen scheiterten die Gäste nur knapp an der Unterlatte und auch den Nachschuss konnten sie nicht verwerten. Zum Anderen konnte einer der Flachter Stürmer aus aussichtsreicher Position an der Strafraumgrenze den Ball auch nicht im Tor unterbringen. Unsere beste Chance hingegen ließ Sedat Yilmaz in der 40. Minute aus. Nachdem er der Innenverteidigung der Flachter 4-er-Kette den Ball abstauben konnte, gelang es Ihm nicht mehr den Ball alleinstehend vor dem Torwart einzulochen. Nach dieser 100%igen Gelegenheit bekamen wir ebenfalls im Anschluss eine Quittung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff in der 45. Minute schlugen wir den Ball nicht konsequent aus der Gefahrenzone, sondern spielten dem Gegner den Ball in die Füße. Diese Szene spielten sie dann gekonnt aus und egalisierten zum 1:1.
Nach der Halbzeitpause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Teams noch ein bis zwei Tore hätten erzielen können. Die Flachter hatten bis zur 70. Minute mehr Spielanteile, wohingegen wir in der Schlussphase noch einmal das Heft in die Hand genommen hatten. Flacht scheiterte in der Folgezeit am Außenpfosten und zweimal jeweils nach einem Eckball, als sich ein Spieler im Rückraum von unserem Verteidiger lösen konnte. Unsere besten Torchancen bzw. unser Tor vereitelte heute nicht der Gegner sondern der Schiedsrichter. Als Daniel Zittlau sich in der 75. Minute im Mittelfeld gut durchgetankt hatte wurde er im Strafraum vom Torwart zu Fall gebracht und niemand auf dem Sportplatz rechnete damit, dass der Schiri weiterlaufen lassen würde – aber er tat es zu unserem Entsetzen ausnahmsweise. Eine weitere gute Torchance von Patrick Mertas verfehlte das Gehäuse in der 80. Minute auch nur um Haaresbreite. In der 85. Minute zirkelte Tim Langwisch einen Freistoß sehenswert über die Mauer, der Ball klatschte an den Innenpfosten und Andreas Grygo war per Kopf zur Stelle und nickte den Abpraller in die Maschen. Zuerst war die Freude riesengroß, doch der Schiri pfiff nicht das Tor sondern eine Abseitsposition. Wo auch immer er diese gesehen haben wollte.
Aufgrund des gesamten Spielverlaufs geht die Punkteteilung heute aber auf jeden Fall trotzdem in Ordnung und wir sind froh, dass wir einem Meisterschaftsfavoriten einen Punkt abluchsen konnten. Somit beenden wir die Vorrunde mit einem guten 6. Tabellenplatz. Im letzten Spiel dieses Jahres wird am Nikolaustag auch schon wieder die Rückrunde gestartet. Zu unserem letzten Heimspiel dieses Jahres gegen Malmsheim hoffen wir wieder auf eine lautstarke Unterstützung unserer Fans, denn wir werden wie immer Gas geben, so dass wir diese 3 Punkte noch vor dem Winter einfahren können!
Es spielten:
Im Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Tim Langwisch, Murat Temel Mittelfeld: Daniel Zittlau, Osman Sari, Ersan Ürzüm, Sedat Yilmaz Sturm: Andreas Grygo, Patrick Mertas, Alexander Seidel.
Ersatzspieler: Marcel Gallo, Maximilian Möbius, Yannic Martin, Roman Erhardt.

GSV Hemmingen II (7) – 1 FC Münklingen 2 (9)  7:1 (2:0) 29.11.2009
Im Nachholspiel trafen wir auf die Mannschaft aus Münklingen. Das war auch zugleich die letzte Begegnung in der Vorrunde und in diesem Jahr.
Da die Münklinger vor 2 Wochen in Gehenbühl mit 2:0 gewonnen hatte war man gewarnt. Dementsprechend konzentriert ging man diese Mal zu Werke und man ließ die Gäste erst gar nicht ins Spiel kommen. So war es nur eine Frage der Zeit, wann das erste Tor für uns fallen würde. In der 20. Minute war es dann so weit, als sich Yannic Martin in der Abwehr den Ball erkämpfte und diesen Richtung gegnerischem Tor zu Pascal Sturm spielte und er das Tor zum 1:0 erzielte. Nach mehreren Tor Chancen gelang uns noch kurz vor der Halbzeitpause das 2:0 wieder durch Pascal auf Vorlage von Marcel Gallo –unserem Torwart, der uns als Stürmer neben Maximilian Möbius aus der 1. Mannschaft geholfen hat, überhaupt eine Mannschaft zu stellen.
In der 2. Hälfte dauerte es 10 Minuten ehe sich "Max" selber in die Torschützenliste eintragen konnte, Auf Vorlage von Pascal schob er den Ball unhaltbar zum 3:0 ins Netz. Auch das 4:0 erzielte "Max" nach einer schönen Aktion. In der 76. Minute tankte sich Matthias "Omo" Keller auf der linken Seite durch und seine Flanke erreichte Marcel der zum 5:0 vollendete. Das 6:0 erzielte Carlo Desalve in der 82. Minute nach einem Eckball von "Oldy" Jürgen Gröner. Weitere 4 Minuten später erhöhte Marcel auf Vorlage von Roman Erhardt auf 7:0. Somit steht es im internen Duell der Torhüter der 1. Mannschaft 2:1 für Marcel, denn auch Christian Anger hat schon in der 2. Mannschaft ein Tor erzielt.
Leider mussten wir noch in der 89. Minute den Ehrentreffer der Gäste hinnehmen.
Es spielten:
Im Tor:
Robin Kimmel. Abwehr: Gerald Fischer, Yannic Martin, Jürgen Gröner. Mittelfeld: Timo Jesse, Roman Erhardt, Matthias Keller, Pascal Sturm. Angriff: Maximilian Möbius, Marcel Gallo

Spvgg Renningen II (9) – GSV Hemmingen I (6)   2:4 (1:3) 21.11.2009
Im vorletzten Punktspiel der Hinrunde hatten wir es in dieser Begegnung mit der zweiten Mannschaft von Renningen zu tun. Nach der guten Leistung in der letzten Woche gegen den Tabellenführer, war die Messlatte heute schon hoch angesetzt - ein Sieg sollte her!
Zu Beginn taten wir uns heute schwer. Wir fanden nicht so richtig ins Spiel und konnten den Erwartungen vorerst nicht gerecht werden. Somit gehörte die erste viertel Stunde des Spiels überwiegend den Gastgebern. Mit weiten Bällen in unsere Strafraumnähe brachten sie uns immer wieder in Gefahr. In der 8. Minute gelang Alexander Seidel jedoch nach einem Schuss aus 10 Metern trotzdem fast ein Treffer für den GSV. Der auf der Linie gute Gästetorhüter konnte den Schuss gerade noch entschärfen. In der 10. Minute gelang den Renningern fast im Gegenzug der Führungstreffer zum 1:0, nachdem ein auf der rechten Abwehrseite freigelaufener Mittelfeldspieler mustergültig bedient wurde. Nach dem bis dahin verdienten Rückstand nahmen wir zunehmend das Heft in die Hand und drückten den Renningern unseren Offensivfußball auf. Bevor Andreas Grygo in der 37. Minute allein stehend vor dem Torwart den 1:1 Ausgleich erzielten konnte, scheiterte zuerst Patrick Mertas zwei Mal "im Duell" mit dem Torwart, nachdem er sich mit seiner Schnelligkeit gegen des Gegners Abwehr durchgesetzt hatte. Bei den nächsten beiden Chancen die er sich in der 41. und 44. Minute erarbeitete, klingelte es erfreulicherweise im Doppelpack. Beim 1:2 spielte Alexander Seidel einen mustergültigen "tödlichen Pass" und hebelte somit die 4er-Abwehrkette der Renninger aus, wohingegen bei seinem zweiten Treffer Daniel Zittlau der Passgeber war. Mit einem verdienten 2-Tore-Vorsprung ging es kurz darauf in die Pause.
In der zweiten Hälfte ließen wir die Zügel etwas lockerer und verwalteten die Führung, da Renningen auch nicht den Druck aufbauen konnte um unsere Verteidigung in größere Schwierigkeiten zu bringen. Oftmals konnten wir den Ball in den eigenen Reihen laufen lassen ohne groß attackiert zu werden. In der 75. Minute schraubte der heute gut aufgelegte Alexander Seidel das Ergebnis auf 1:4 in die Höhe. Bei einem Zweikampf mit dem Torhüter der Renninger außerhalb des Strafraums stellte er sich wesentliche besser an wie sein Gegner und kickte den Ball ins leere Tor. Nachdem ein Renninger in der 80. Minute eine Gelb-Rote Karte sah versäumten wir es leider weitere Tore zu erzielen. Zur Ergebniskosmetik trug der 2:4 Schlusspunkt der Renninger bei. Nach einem Missverständnis/Nachlässigkeit unserer Abwehr in der Schlussphase, bekam ein Renninger Stürmer den Ball in unserem Strafraum auf den Fuß und verwandelte unhaltbar aus kurzer Distanz.
Im letzten Spiel der Vorrunde in dieser Saison bekommen wir es am Sonntag zu Hause noch mit dem Drittplatzierten aus Flacht zu tun. Bei einem Sieg könnten wir bis auf 3 Punkte an dieses Team heranrücken. Das sollte doch Ansporn genug sein!
Es spielten: Im Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Tim Langwisch, Murat Temel Mittelfeld: Daniel Zittlau Osman Sari, Mario Setnik, Sedat Yilmaz Sturm: Andreas Grygo Patrick Mertas, Alexander Seidel
Ersatzspieler: Robin Kimmel, Maximilian Möbius, Fabian Alicastro, Yannic Martin.

GSV Hemmingen I (5) – TSC Kornwestheim (1)  1:2 (0:0)

15.11.2009
Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Kornwestheim gelang uns fast die Überraschung. Letztendlich hatten die Gäste aber in der Schlussphase das Glück auf Ihrer Seite und konnten das Spiel unverdient gewinnen.
In der ersten Halbzeit standen wir sehr gut und haben den Kornwestheimern keine einzige Torchance ermöglicht! Unsererseits kamen wir zu einer ganzen Reihe an guten Gelegenheiten. Die Beste vergab Holger Kaczyna in der 25. Minute mit einem Lattenknaller. Danach verwandelte Sedat Yilmaz in der 35 Minute einen Freistoß aus 30 Metern direkt. Der Treffer zählte jedoch nicht, da der Schiedsrichter wohl einen indirekten Freistoß angezeigt hatte. Da der Tabellenführer wohl nicht mit unserer Überlegenheit gerechnet hatte kam es während des Spiels zu immer mehr kleinen Auseinandersetzungen und Unsportlichkeiten, wie Spucken, Nachtreten, ... Leider hatte der Schiedsrichter in diesen Situationen nicht den erforderlichen Mut um auch mal eine rote Karte zu zeigen. Nach einer furiosen ersten Halbzeit der Hemminger ging es dann mit einem schmeichelhaften 0:0 für die Kornwestheimer in die Halbzeitpause.
Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte änderte sich nichts am Spielverlauf - Einbahnstraßenfußball aufs Tor der Kornwestheimer. Bis zur 73 Minute scheiterten Patrick Mertas, Daniel Zittlau und Andreas Grygo in Summe 5 Mal alleinstehend vor dem gegnerischen Torwart. Normalerweise bekommt man gegen einen Spitzenreiter nur wenige Torchancen, die es konsequent zu nutzen gilt, wenn man gewinnen will. Aber wir erspielten uns heute etliche und konnten kein Kapital daraus schlagen. So kam es nach den vielen ausgelassenen Gelegenheiten, wie es kommen musste. Ein Freistoß von uns wurde aus aussichtsreicher Position am gegnerischen Strafraum kläglich in die Mauer geschossen und im Gegenzug mussten wir den 0:1 Rückstand hinnehmen. Die Hemminger Verteidiger spielten bis dahin zwar eine tadellose Partie, doch bei diesem Gegenstoß machten beide ihre wohl einzigen Fehler, die leider in diesem Moment entscheidend waren. Nach dem Gegentreffer versuchten wir noch einmal Alles und erhöhten den Druck nochmals. Aber das Tor der Gäste schien nach wie vor vernagelt zu sein. Bei einem weiteren Konter bekamen die Gäste noch einen Foulelfmeter zugesprochen, den unser Torhüter Marcel Gallo jedoch parieren konnte. Als wir die Defensive in den letzten Minuten fast komplett aufgelöst haben erzielten die Kornwestheimer noch das 0:2. In der Nachspielzeit gelang Andreas Grygo nur noch der Ehrentreffer zum 1:2 nach einem Eckball, der jedoch nur noch Ergebniskorrektur war, da das Spiel gar nicht mehr angepfiffen wurde.
Trotz der unverdienten Niederlage muss man heute der Mannschaft ein großes Kompliment machen, da sie eine super Partie abgeliefert hat!
Wenn wir dieses Leistungsniveau in den kommenden Spielen halten können brauchen wir auf jeden Fall vor keinem Gegner Angst zu haben. Trotz allem müssen wir uns immer wieder neu konzentrieren, da wir in keinem Spiel etwas geschenkt bekommen.
Es spielten:
Im Tor: Marcel Gallo Abwehr: Kai Geppert, Tim Langwisch, Alexander Seidel Mittelfeld: Daniel Zittlau Ersan Ürzüm, Mario Setnik, Sedat Yilmaz Sturm: Andreas Grygo Patrick Mertas, Holger Kaczyna
Ersatzspieler: Christian Anger, Maximilian Möbius, Fabian Alicastro
!!! Achtung liebe Hemminger Fans: Das Spiel gegen Renningen an diesem Wochenende findet aufgrund des Totensonntags bereits am Samstag den 21.11.2009 um 12:45 Uhr statt!!!

GSV Hemmingen I (7) – TSC Kornwestheim 2 (3)  0:0

15.11.2009
Eines der "besseren 0:0 Spiele" konnte man letzten Sonntag in der Begegnung GSV Hemmingen 2 gegen TSC Kornwestheim 2 sehen.
Mit den Spielern Sebastian Sobczyk und Maximilian "Max" Möbius von unserer 1. Mannschaft wurde unser Team heute unterstützt. Schon im Spiel nach vorn machte sich das deutlich bemerkbar gegenüber dem letzten Spiel gegen Gehenbühl.
So kamen wir zu einigen guten Torchancen, die aber ein sehr gut aufgelegter Gäste Torhüter zu verhindern wusste. Es gelang uns zwar 4-5-mal in den gegnerischen Strafraum vorzudringen, aber ein Tor wollte uns nicht gelingen. Aber auch Kornwestheim hatte seine Gelegenheiten den Ball in unserem Netz unter zu bringen, doch die Abwehr stand diesmal gut und Torwart Robin Kimmel behielt seinen "Kasten" mit ein paar Glanzparaden sauber.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten wir noch mal richtig Druck und versuchten das fällige Tor zu erzielen. Zweimal spielte sich "Max"  bis kurz vor den Strafraum durch und schloss seine Aktionen mit zwei tollen Schüssen ab, die aber knapp am Tor vorbei gingen. Ab der 70. Minute musste man dem hohen Tempo Tribut zollen und Kornwestheim kam ihrerseits nochmals ins Spiel, aber wie schon berichtet war unsere Abwehr heute nicht zu knacken. So endete das Spiel 0:0 unentschieden.
Es spielten:
Im Tor: Robin Kimmel. Abwehr: Gerald Fischer, Simon Holz, Jürgen Gröner. Mittelfeld: Murat Temel, Roman Erhardt, Yannic Martin, Matthias Keller, Pascal Sturm (46. Christian Anger). Angriff: Sebastian Sobczyk, Maximilian Möbius.

KSV Hoheneck I (11) - GSV Hemmingen I (5) - 3 : 3 (1 : 0) 08.11.2009
Heute hatten wir gegen die Hohenecker die Chance uns im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Dafür war allerdings ein dreifacher Punktgewinn die Voraussetzung.
In den ersten 15 Minuten taten wir uns auf dem kleinen Kunstrasen etwas schwer um richtig ins Spiel zu finden. Mit einer aggressiven Gangart kauften uns die Gastgeber vorerst noch den Schneid ab, wobei wir jedoch keine Torchancen zuließen. Nach ca. 20 Minuten fanden wir endlich besser ins Spiel und konnten die Gegner immer wieder mit guten Spielzügen in Verlegenheit bringen. Unsere vorerst beste Torchance ergab sich in der 27. Minute, als Andreas Grygo den Ball vom Strafraumeck an die Latte hämmerte. Dem Nachschuss von Patrick Mertas konnte sich aber leider noch ein herbeieilender Hohenecker Abwehrspieler in den Weg werfen und verhinderte somit unseren Führungstreffer. In der 30. Minute bekamen die Gegner dann einen berechtigten Platzverweis, nachdem deren Verteidiger bei einem Zweikampf die Beherrschung verloren hatte und nachschlug. Diese Aktion ahndete der Schiedsrichter mit einer berechtigten Roten Karte. Ob dies nun für den weiteren Verlauf des Spiels hilfreich für uns war ist in Frage zu stellen. Nach dem wir in Überzahl spielten, verloren wir komischer weise plötzlich den roten Faden und es gelang uns bis zur Halbzeitpause nicht mehr viel. Ganz im Gegenteil zu uns kämpften die Hohenecker tapfer weiter und erzielten in der 43. Minute nach einem Sololauf von der Mittellinie den 1:0 Führungstreffer. Bei dieser Situation machte unsere Defensive kein gutes Bild, da keiner den Gegner so richtig stören wollte.
Nach der Halbzeit hatten wir an diesem Sonntag, schon fast wie gewohnt, wieder Anlaufschwierigkeiten. Mit der Kick and Rush Taktik, die der Gegner über das gesamte Spiel konsequent durchzog, gelang ihnen in der 58. Minute mit einem Mann in Unterzahl sogar der 2:0 Führungstreffer. Bei diesem Tor wurde unser herauslaufender Torwart mit einem unhaltbaren Lob überwunden. Nach dem 2:0 Rückstand drehten wir endlich auf und wollten unbedingt wieder ins Spiel zurück kommen. Dies gelang uns auch, denn von der 60. bis zur 75. Minute gelang es uns das Spiel zum 2:3 zu drehen. Den Anschlusstreffer erzielte Andreas Grygo mit einem trockenen Flachschuss in die linke Ecke. Kurz darauf erzielte Patrick Mertas aus dem Getümmel den mittlerweile überfälligen 2:2 Ausgleich. Zum Jubel der Hemminger Anhänger gelang dem eingewechselten Sedat Yilmaz nach einem Lob über den Torwart noch der 2:3 Führungstreffer. In der Schlussphase ließen wir aber wieder einmal einige Torchancen aus und machten den Sack nicht zu – unter anderem auch einen Strafstoß. Dadurch lebten die Gastgeber immer noch von der Hoffnung und der lautstarken Unterstützung ihrer Fans. In der 89. Minute belohnten sich die heute aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber mit dem 3:3 Ausgleich und stahlen uns den bereits sicher geglaubten dreifachen Punktgewinn. Nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Abwehr hätten die Gäste sogar fast noch den Siegtreffer erzielt. Diesen vereitelte aber unser Torwart Marcel Gallo mit einer super Parade!
Letztendlich hatten wir uns heute zum Ziel gesetzt nicht zu verlieren, was uns auch gelungen ist. In Anbetracht der Überzahl und der Führung in der Schlussphase hätten wir das Spiel aber eigentlich sogar gewinnen müssen. Da wir aber in den letzten 5 Minuten nicht mehr die erforderliche Konsequenz an den Tag gelegt haben, ging die Punkteteilung in diesem Spiel in Ordnung.
Am kommenden Sonntag erwarten wir endlich den Tabellenführer aus Kornwestheim, der bis dato ungeschlagen ist, im Hemminger Stadion. Solche Spiele sind natürlich immer eine super Sache für eine Fußballmannschaft, da sie im Prinzip nichts zu verlieren hat. So geht es in diesem Spiel auch unserem Team, da wir auf jeden Fall die ersten in der Liga sein wollen, die den Kornwestheimern eine Niederlage zufügt. Mit unseren lautstarken Fans im Rücken werden wir das auch hoffentlich schaffen!
Es spielten:
Im Tor: Marcel Gallo Abwehr: Kai Geppert, Tim Langwisch, Alexander Seidel Mittelfeld: Daniel Zittlau, Ersan Ürzüm, Mario Setnik, Osman Sari Sturm: Andreas Grygo Patrick Mertas, Holger Kaczyna
Ersatzspieler: Christian Anger, Sedat Yilmaz, Maximilian Möbius, Guiseppe Militano

FC Gehenbühl 2 (3) - GSV Hemmingen II (7)   - 5 : 0 (7 : 1) 08.11.2009
Am vergangenen Sonntag mussten wir eine herbe Niederlage in Gehenbühl einstecken.
Die Gastgeber begannen sehr stark und schon nach wenigen Sekunden zappelte der Ball in unserem Tor. Nach diesem Schreck konnten wir uns nicht erholten, denn Gehenbühl machte weiter Druck und unsere Abwehr stand weiter im Mittelpunkt des Geschehens. Leider konnten wir keine gute Zuordnung finden, so dass ständig ein Überzahlverhältnis der Gehenbühler vorhanden war. So dauerte es auch nicht lange, ehe der Ball zum zweiten Mal (16.) im Tor landete. In den darauf folgenden Minuten erzielten die Gastgeber in der 21., 25. und 41. Minute den 5:0 Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel erzielte Carlo de Salve nach einem Freistoß von Fabian Alicastro in der 50. Minute den Ehrentreffer zum 5:1. Doch das bedeutete auch schon das Ende unserer Tor Bemühungen. Da Gehenbühl bereits in der 36. Minute nur noch zu Zehnt auf dem Platz stand, ein Spieler erhielt die gelb/rote Karte wegen Meckerns, dachte man, dass Gehenbühl schwächer würde, aber das Gegenteil war der Fall, und so mussten wir noch die Tore 6 und 7 zum Endstand von 7:1 hinnehmen.
Dies war ein bitterer Tag für uns, aber gegen solche lauf- und spielstarken Gegner können wir zurzeit nicht dagegen halten. Denn ohne Training und Bereitschaft etwas für seinen Verein zu Tun geht es nun einmal nicht.
Es spielten:
Im Tor:
Robin Kimmel. Abwehr: Gerald Fischer, Simon Holz, Oliver Setnik. Mittelfeld: Murat Temel, Roman Erhardt, Fabian Alicastro, Matthias Keller, Jürgen Gröner. Angriff: Pascal Sturm (46. Carlo De Salve), Yannic Martin (72. Hans Lobenstein).

GSV Hemmingen I (5) – TSG Leonberg I (14)   - 3 : 0 (6 : 0) 01.11.2009
Gegen das bislang punktlose Team aus Leonberg hatten wir heute ein leichtes Spiel. Die Zuschauer sahen einen auch in dieser Höhe völlig verdienten Heimsieg der Hemminger Kicker, der zu keiner Zeit des Spiels in Gefahr stand.
Am schwersten war dieses Spiel heute wohl nicht für die Mannschaft, sondern für unseren an einer Viruserkrankung außer Gefecht gesetzten Trainer Rudolf Partsch. Dieser konnte leider nicht auf dem Sportplatz sein, informierte sich jedoch bestimmt alle 10 Minuten per Handy nach dem Ergebnis. (Wer weiß, ob er zwischendurch überhaupt den Hörer aufgelegt hat...) Auf diesem Weg wünschen wir ihm natürlich eine gute Besserung, die wir durch den Sieg hoffentlich etwas beschleunigen konnten.
In der ersten Halbzeit agierten wir sehr druckvoll und zeigten sofort, dass wir das Spielfeld heute um jeden Preis als Sieger verlassen wollten. In der 6. Minute gelang uns schon der Führungstreffer zum 1:0. Nach einer Eckballhereingabe von Sedat Yilmaz scheiterte zuerst Kai Geppert per Kopf an einem auf der Linie stehenden Spieler. Per Kopfball war im Nachfassen jedoch Andreas Grygo zur Stelle und lies dem Bollwerk keine Chance mehr. Nach einigen vergebenen Einschussmöglichkeiten war Patrick Mertas derjenige, der für das 2:0 sorgte. Nach einem Sololauf von der Mittellinie über den rechten Flügel schloss er aus spitzem Winkel ab. Diesen Schuss konnte der Leonberger Torhüter nur noch ins eigene Tor abfälschen. Nur 4 Minuten später schnappte sich Daniel Zittlau in der eigenen Hälfte das Leder und setzte sich gegen 4 Leonberger auf dem Weg zu deren Strafraum durch. Nach dem anstrengenden Lauf von der Abwehr heraus legte er den Ball auf Patrick Mertas ab, der den Ball von der rechten Strafraumecke in die linke untere Ecke zum 3:0 Halbzeitstand hämmerte.
In der zweiten Halbzeit hatten wir bis zur 70 Minute einen kleinen Durchhänger. Als dann aber Uwe Holz bei einem Eckball in der 71 Minute lautstark wieder ein Tor forderte - " Jungs, das Runde muss ins Eckige"- fasste sich Holger Kaczyna ein Herz und Köpfte den Eckball von Patrick Mertas zum 4:0 in die Maschen. Als in der Schlussphase auch noch ein Leonberger Verteidiger die Gelb-Rote Karte sah, hatten wir noch eine ruhige Schlussphase. In der 75. Minute erzielte Andreas Grygo mit einem Doppelpack den fünften und sechsten Treffer für unsere Farben. Beide Treffer entstanden nach Vorlage von Holger Kaczyna. Somit endete das Spiel mit 6:0, wobei es auch ohne weiteres noch deutlicher hätte ausfallen können.
In der kommenden Woche erwartet uns wieder mal ein richtiger Prüfstein. Bei den Heimstarken Hoheneckern müssen wir mit Sicherheit an unser äußerstes gehen, wenn wir dort punkten wollen. Bis dato mussten die Gastgeber zu Hause nur eine Niederlage hinnehmen. Aber mit unseren tollen Zuschauern im Rücken, die uns immer hervorragend unterstützen, werden wir sicherlich auch in Hoheneck punkten können.
Es spielten:
Im Tor: Christian Anger Abwehr: Kai Geppert, Tim Langwisch, Alexander Seidel Mittelfeld: Daniel Zittlau (46' Ersan Ürzüm), Mario Setnik, Osman Sari (63' Guiseppe Militano), Sedat Yilmaz Sturm: Andreas Grygo (77' Maximilian Möbius), Patrick Mertas, Holger Kaczyna Ersatztorwart: Robin Kimmel

GSV Hemmingen II (6) – Spfr. Münklingen II (10) 01.11.2009
Aufgrund des Feiertags hat der Schiri heute wohl vergessen, dass er das Spiel pfeifen musste und ist ohne Grund nicht erschienen... Somit muss die Partie an einem noch nicht bekannten Termin nachgeholt werden.

GSV Hemmingen I (7) – ACI Markgröningen (13)  - 6 : 1 (1 : 1) 25.10.2009
Gegen den Tabellenvorletzten aus Markgröningen hatten wir mit einem voraus gesetzten Sieg wieder die Chance uns an die vorderen Plätze der Tabelle heran zu tasten. In diesem Spiel wollten wir mal von Beginn an die Takt angebende Mannschaft sein und dem Gegner unser Spiel aufzwängen.
Diese Vorgabe konnten wir im ersten Durchgang so weit sehr gut umsetzten. Wir stürmten nahezu permanent auf das Tor der Gäste. Bis zur 28. Minute mussten unsere Fans sich jedoch gedulden, ehe sie unseren ersten Treffer bejubeln konnten. Nach Zuspiel von Andreas Grygo erzielte Patrick Mertas das hoch verdiente 1:0. Nach der Führung spielten wir munter weiter und hätten auch noch das ein oder andere Tor schießen können. Als wir jedoch kurz vor der Halb-zeitpause in der 43. Minute gedanklich schon in der Kabine waren, mussten wir den 1:1 Ausgleich hinnehmen. In der Rückwärtsbewegung haben wir die Italiener einfach laufen lassen.
Da die Gäste heute jedoch so einen schwachen Tag hatten, durfte man dieses Spiel unter keinen Umständen aus der Hand geben. Doch genau dies wäre uns zu Beginn der zweiten Halbzeit fast geschehen. Nachdem wir, wie schon des Öfteren, auch heute wieder die ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte verschlafen haben, hätte es in diesem Spiel eigentlich schon 1:3 stehen müssen. Die Gäste vergaben jedoch ihre beiden besten Torchancen allein stehend vor unserem Torhüter. Unbeeindruckt von den gegnerischen Chancen zeigte sich erneut unser Patrick Mertas. Eine Hereingabe verwandelte er in der 52 Minute per Kopf zur 2:1 Führung. In der 68. Minute machte Holger Kaczyna dann den Sack zu. Nach einem Eckball von Sedat Yilmaz war er zur Stelle und drückte das Leder irgendwie über die Linie. J Nun war der Bann der gegnerischen Elf gebrochen und sie gaben sich Ihrem Schicksal hin. Nach einem bislang glücklosen Spiel für Andreas Grygo schlug dieser in der 70. Minute zu. Gekonnt schoss er den Ball am herauslaufenden Torwart in die untere Ecke und der Doppelpack war perfekt. Keine 5 Minuten später erzielte der eingewechselte Ersan Ürzüm nach einem Wahnsinns Sprint über den halben Platz das 5:1. Diesen Ball hätte wohl kein anderer unserer Spieler mehr erkämpfen können. Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte wieder Patrick Mertas. Als der Torhüter der Gäste sich mit einem Solo versuchte, luchste ihm Patrick den Ball ab und hatte danach keine Mühe mehr den Ball im leeren Tor unterzubringen. Einen völlig verdienten Sieg konnten wir heute Einfahren, auch wenn wir nach der Pause kurz in Bedrängnis geraten sind. Letztendlich hätten wir in der zweiten Hälfte aber aufgrund der deutlichen Tor-chancen bestimmt mindest doppelt so viele Tore erzielen müssen, so dass die Gäste letztendlich mit dem 6:1 noch gut bedient waren.
Es spielten:
Im Tor: Marcel Gallo.Abwehr: Kai Geppert, Tim Langwisch, Daniel Zittlau. Mittelfeld: Alexander Seidel, Mario Setnik, Osman Sari, Sedat Yilmaz. Angriff: Andreas Grygo, Patrick Mertas, Holger Kaczyna Ersatz: Guiseppe Militano, Ersan Ürzüm, Chris Anger, Pascal Sturm.

GSV Hemmingen 2 (8) – PAOK Ludwigsburg 2 (11) - 4:1 (2:0) 25.10.2009
Das letzte Spiel mussten wir wegen akutem Spieler Mangel kurzfristig absagen.
Auch an diesem Sonntag konnten wir gerade so 12 Spieler nominieren. Dabei kamen zwei Urlauber erst am Samstagabend von Thailand zurück. Diesen Beiden gebührt unser herzlichster Dank.
Unser Gegner war die Mannschaft von FV PAOK Ludwigsburg, die es zu schlagen galt. Von Beginn an machten wir mächtig Druck auf die Abwehr der Gäste. In der 10. Minute erhielten wir einen Freistoß, Diesen verwandelte Ersan Ürzüm, der uns eine Halbzeit lang von der 1. Mannschaft ausgeliehen wurde, zum 1:0 für Hemmingen. Im Anschluss daran hatte PAOK einige Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen, doch ein sehr gut aufgelegter Torhüter Robin Kimmel verhinderte dies durch einige Glanzparaden. In der 24. Minuten gelang uns dann nach guter Vorarbeit von Carlo de Salve und einem Zuspiel von Christian Anger, (normaler Weise Torwart in der 1. und 2. Mannschaft, aber wegen Spieler Mangel als Stürmer eingesetzt)  auf Yannic Martin, der den Ball von sich aus gesehen ins rechte obere Toreck hämmerte zum 2:0. Doch wieder kamen die Gäste stetig auf unser Tor gerannt und hatten nochmals mehrer Chancen das Ergebnis zu korrigieren. Doch die Abwehr und der sehr gute Torwart hielten die Null zur Pause.
Im zweiten Durchgang machten die Gäste ordentlich Druck und wir können uns nur nochmals bei unserem Torhüter bedanken, dass es keinen Gegentreffer gab. In der 66. Minute erzielte Pascal Sturm mit einem Lupfer über den Torwart der Gäste nach Zuspiel von Christian Anger das 3:0. Weitere Angriffe der Gäste rollten auf unser Tor zu, doch das Tor zum 3:1 erzielte ein Hemminger. Als eine Flanke von rechts herein gegeben wurde Köpfte Oliver Setnik den Ball unglücklich ins eigene Netz. Doch Christian Anger krönte seine sehr gute Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß zum Endstand von 4:1.
Es spielten:
Im Tor: Robin Kimmel. Abwehr: Hans Lobenstein, Roman Erhardt, Oliver Setnik. Mittelfeld: Yannic Martin, Giuseppe Militano, Carlo de Salve, Ersan Ürzüm (46. Matthias Keller), Pascal Sturm.
Angriff: Christian Anger, Simon Holz.

 

 




This text will be replaced